Yamaha Diagnosewerkzeug

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Morgen,


    Hat sich zufällig jemand das origanal Yamaha Diagnosewerkzeug zugelegt und kann darüber ein paar Worte verlieren ?
    Spiele mit dem Gedanken mir das zuzulegen, allerdings bin ich mir wegen der eingeschränkten Funktionalität noch nicht sicher.


    Laut WHB lassen sich die wirklich interessanten Daten damit nämlich nicht ändern ( auslesen aber scheinbar schon ?) und da würde es mich interessieren ob das Soft- oder Hardwarebedingt ist.
    Gegen ersteres könnte man schließlich was tun.


    Für die dies interessiert zb. hier kann man das Teil käuflich erwerben.

  • Hallo


    Dein Link geht leider nicht. Ich spiel auch mit dem Gedanken mir das zu zulegen. Nachdem mich nun der dritte und letzte Händler in meine Umgebung auch nicht überzeugen konnte, werde ich die Dinge die zu tun sind am Motorrad eben wieder selbst erledigen. Dies wollte ich eigentlich dieses mal nicht aber den Händlern scheint es allen momentan zu gut zu gehen.
    Zum Werkzeug: Originalteilenummer ist 90890-03231 und kann auch hier https://www.kfm-motorraeder.de/ bestellt werden.



    Ich finde es Interessant weil man damit den CO Wert anpassen kann. Das könnte hilfreich sein bei denen die das stalling Problem haben (ich zum Glück noch nicht :lachen ) Wobei ich das ja noch immer auf ein problem mit der noch zu strammen Dekofeder schiebe die sich noch etwas längt.




  • Hou Hou Vorsicht!
    Diagnosegeräte können nur auslesen und nicht modifizieren! Außer die Coms um neues Software auf das Steuergerät übertragen zu können - andere Preisklasse
    Diagnose sagt schon im Wortlaut aus was es macht ;) und mit CO ist sicher nur die Auslesung der einzelnen Sensoren gemeint - aus der OBD/Vergasserzeit übernommen um diese noch einzustellen aber sicher nicht für die jetzigen EFI!

    Ich bin kein kompletter Idiot :daumen-runter
    Ein paar Teile fehlen noch :mega

  • Interessiert wäre ich auch daran. Sollte aber schon was Gescheites sein, von billigen Diagnose-tools halte ich nichts.
    Fürs Auto besitze ich VAG-Profi-Software und Interface (VCDS, kostete fast 500 €). Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, ist auf der CD auch Software für andere Fahrzeug-Hersteller.
    Nach Infos ausm Netz könnte damit auch das Auslesen bei Motorrädern funktionieren, würde also nur ein passender Adapter fehlen. Der Anbieter meiner Ausrüstung bietet den nicht an. Mit einem Yamaha-Diagnosestecker ist das offensichtlich kompatibel. Woher so einen Stecker bekommen?
    Müsste einen normalen USB-Anschluß haben.

    Viele Grüße aus dem Sauerland


    Didi


    Mehr Spaß pro Kilometer statt mehr Kilometer pro Stunde!

  • Mit dem von mir og Werkzeug kann man tatsächlich auch Einstellen.
    Originalzitat aus dem Original WHB: Abgasvolumen Einstellen, Zum Einstellen des Abgasvolumens den CO Einstellmodus des Yamaha Diagnosewerkzeugs verwenden.
    Es geht damit noch viel mehr, aber es kostet auch 360 Steine. Das lässt mich noch etwas zögern.
    Es ist eben das Original Yamaha Teil nicht irgend eins von Zweit oder Drittanbietern, und schon gar kein 0815 OBD Auslesedingsbums. damit kommt man sehr tief ins System, nur Kennfelder lassen sich damit nicht verändern, leider.


    Funktionsumfang:


    Funktionsdiagnosemodus
    Inspektionsmodus
    CO Einstellmodus
    Überwachungsmodus
    Protokoliermodus
    Protokoll anzeigen
    Abs Reaktionskraft kontrollieren
    ISC Lernwert kontrollieren
    Und wenn man dran kommt kann man auch ein von Yamaha bereitgestellte Softwareupdate damit durchführen

  • Also wenn du die Kennfelder nicht ändern kannst dann bitte erklär mir jemand wie ich elektronisch das Abgasvolumen einstellen kann?!? Ne ehrliche Frage! ;)


    Das Abgasvolumen ist doch eine feste physische Menge die aus Kraftstoff und Ansaugluft entsteht und deren Mengen werden durch die Kennfelder reguliert


    Hmmm....denke grade an ein Diagnosetool zum prüfen der Ventilzeiten - diese würden dann aber Manuel/mechanisch durch die (wie war der Name?) Schrims eingestellt werden


    Bitte um Hilfe Erklärung :denk

    Ich bin kein kompletter Idiot :daumen-runter
    Ein paar Teile fehlen noch :mega

  • Bitte um Hilfe Erklärung :denk


    steht doch da:


    Funktionsumfang:
    CO Einstellmodus


    Funktioniert bei der MT-09 sogar übers Display, ohne irgendwelche tools - leider nicht bei der MT-07!

    Viele Grüße aus dem Sauerland


    Didi


    Mehr Spaß pro Kilometer statt mehr Kilometer pro Stunde!

  • Funktionsdiagnosemodus


    ...
    CO Einstellmodus
    ...

    "Stellt die CO-Konzentration während des Leerlaufs ein"
    Da wird also wohl nur die ISC Regeleinheit verstellt.


    Diagnosegeräte können nur auslesen und nicht modifizieren!


    Kopie der Daten und Aufspielen von neuen würd ja reichen, was das Teil ja laut WHB kann.
    Die frage ist eben ob die Wirklich interessanten Daten überhaupt erst ausgelesen werden können, oder ob da nur n kleiner Teil ausgelesen wird.

    Woher so einen Stecker bekommen?


    Müsste einen normalen USB-Anschluß haben.


    Das Original Yamaha teil ist auch ne CD nen USB Kabel+Controller und dann halt Stecker für am Mopped.
    Die frage ist ob deine Software auch mit dem Controller klar kommt.


    Halte ich aber für fragwürdig, soweit ich weiß werden bei Mopeds selbst bei verschiedenen Herstellern verschieden Protokolle benutzt.
    Da gibts n Standart wie eben OBD wohl gar nicht.

  • 1. didi nur weil das so da steht ist es keine Erklärung auf meine Frage! ;)


    2. das umstellen an der MT 09 ist ein Wechsel des Mappings (Kennfelder) das geändert wird und nicht einfach CO!


    3. Zitat: "... Außerdem kann man mit dem Diagnosegerät die CO-Werte selbst nicht verändern. Das Gerät ist vielmehr dazu da, alle Aktoren, Komponenten oder Sensoren zu prüfen, die für das Einspritzsystem relevant sind und die im Steuergerät ausgewertet werden. Wenn Störungen vorliegen, lassen sich diese über den Fehlerspeicher des Steuergerätes im Diagnosegerät per Diagnosemodus auslesen oder auch löschen. Im Co-Modus des Diagnosegerätes kann man die Funktion einzelner Aktoren oder Sensoren sowie Spannungen oder Widerstände anzeigen lassen. Dabei werden diese über Code-Nummern einzeln angesteuert und Betriebszustände simuliert. Dabei kann man dann die Sollwerte mit den Istwerten abgleichen. Wenn Sensoren fehlerhafte Werte liefern, wird das Steuergerät diese mit anderen Co-Werten beantworten bzw. die Einspritzmenge verändern, eine Störung im Fehlerspeicher ablegen und/oder das Notlaufprogramm starten. ...." - DAS IST MAL NE ANTWORT :klatschen


    Danke und gern geschehen! ;)

    Ich bin kein kompletter Idiot :daumen-runter
    Ein paar Teile fehlen noch :mega

  • Quellenangaben sind nicht meins ;) deshalb steht Zitat davor - unabhängig davon das es bei nem 125 war warum sollte das Dia jetzt eine andere Funktion für diesen Modus haben?! Oder was genau wolltest du mir damit sagen??? Steh auf dem Schlauch ;)

    Ich bin kein kompletter Idiot :daumen-runter
    Ein paar Teile fehlen noch :mega

  • warum sollte das Dia jetzt eine andere Funktion für diesen Modus haben?!


    Weils ein anderes Diagnosegerät für einen komplett anderes Motorsystem ist ?
    Sicher das ist keine garantie dafür, aber hoffen darf man ja...


    Hab das Teil jetzt einfach bestellt, ist wohl der einfachste weg rauszufinden was das Ding kann.

  • Da erfinden man das Wort dennoch nicht neu ;)
    Die Antwort müsste die trotzdem passen da das ISC ja eins der Bestandteile ist die oben mit genannt werden - nur nicht namentlich


    Edit: bald kannst du es uns ja sagen :daumen-hoch

    Ich bin kein kompletter Idiot :daumen-runter
    Ein paar Teile fehlen noch :mega

  • Na ja , es ist ein Werkstatthilfsgerät, kein Werkzeug für einen Tuner das ist klar.
    Warum ändert sich den ein CO Wert? Durch ein geändertes Gemischverhältnis.
    Ein choke gibt nicht mehr Gas, er nimmt nur etwas Ansaugluft weg, und schon läuft der Motor Fetter und auch schneller, Obwohl man was weggenommen hat und dadurch ändern sich auch die Abgaswerte, unter anderem der Co Wert, Nicht aber Kennfelder.
    Dafür ist im Leerlauf das ISC Zuständig.
    Es wird durch diese Änderung nicht das Kennfeld: Öffnungszeit Einspritzdüsen/Lufttemperatur/Luftdruck /Zündzeitpunkt/Last/Drehzahl: Verändert.
    Lediglich am ISC wird etwas geändert, was irgend wie auch schon ein eingriff in die ECU ist, aber eben nur für einen Betriebszustand und damit weit Simpler und ungefährlicher.

  • Ich weiß nicht warum ihr glaubt das man am CO was ändert? Dieser ist durch Lambda=1 (wobei ich eher auf 1,05 tippe bei der MT) fest reglementiert und damit immer gegen 0


    Und die kaltlaufphase kann man da ruhig außen vor halten da sie nichts mit dem laufenden Betrieb zu schaffen hat - das regelt sich auch selbst (edit: elektronisch gesteuerte anfettung / vllt kann man den hoch setzen mehr aber auch nicht und selbst das bezweifel ich beim Diag)


    Der ISC stimmt sich mit allen Beteiligten Bauteilen ab und stellt sich selbst ein - dies werdet ihr mit dem Diag nur auf Korrektheit prüfen und nicht einstellen können - das passiert von selbst solange kein defekt vorliegt.


    Das ist hier kein Vergaser

    Ich bin kein kompletter Idiot :daumen-runter
    Ein paar Teile fehlen noch :mega

    Einmal editiert, zuletzt von Jaakk ()

  • Das ISC lernt sich selbst an, dass unterschreib ich so, dafür gibt es im Diaggerät auch die Funktion ISC Lernwert kontrollieren. Diese Funktion wird im Zusammenhang mit kontrollieren der Leerlaufdrehzahl genannt. Was macht nun aber der CO Einstellmodus? Genau weiss ich dass auch nicht...
    Aber es lässt sich damit das Abgasvolumen im Leerlauf und nur für diesen einstellen. Wie genau und welches Bauteil Beeinflusst wird, Ka
    Und soweit mir bekannt ( meine Ausbildung ist 18 Jahre her) wird der Leerlauf nicht Lambdageregelt

  • So heute ist das neue SPielzeug eingetroffen, vielleicht schaff ichs ja het noch das ding mal anzustöpseln.


    Bezüglich CO-Regelmodus :
    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.



    Aus dem Handbuch für das Diagnosetool.



    Edit: die Bildeinfügen funktion spinnt, im editor wird das Bild angezeigt, als Vorschau, und auch beim Post wird aber der BB code angezeigt....

  • Schön das ich mich irre! ;) und die Hersteller vernünftigere Geräte auf den Markt bringen!


    Ich hoffe doch wir bekommen hier noch einen Erfahrungsbericht von Dir?!


    Edit: nur Leerlauf einstellbar oder bezieht sich das jetzt auf den gesamten drehzahlbereich?

    Ich bin kein kompletter Idiot :daumen-runter
    Ein paar Teile fehlen noch :mega

  • nur Leerlauf einstellbar oder bezieht sich das jetzt auf den gesamten drehzahlbereich?


    Das hab ich mich auch gefragt, als ich den Drehzahlmesser gesehen habe, es ist aber immer nur von Leerlauf die Rede, vondaher wird auch nur der beeinflussbar sein.
    Die frage ist aber ob das ISC(wenn das überhaupt durch ändern der CO werte manipuliert wird) auch wirklich ausschließlich im Leerlauf aktiv ist, oder vllt in bestimmten oder sogar über den gesammten Drehzahl und Lastbereich aktiv bleibt.
    Dann ließen sich diese Zustände ebenfalls manipulieren, auch wenn das wohl nur äußert geringe Ausmaße haben würde.


    Um da was mit sicherheit zu sagen ist einfach noch zu wenig übers System bekannt.

  • Bleib dran ;) ich bin Belehrungswillig!
    ist ja zZ auch interessant wegen dem "Luftpfad" Umbau von DerGestörte - da würde ne anfettung sicher sinnvoll sein?!

    Ich bin kein kompletter Idiot :daumen-runter
    Ein paar Teile fehlen noch :mega

Diese Inhalte könnten dich interessieren: