Fahrwerksumbau!

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo,


    Nachdem ich mit der Gabel vollkommen unzufrieden bin, da ich keine Sänfte brauche wenn ich bremse und mir das Aufschaukeln wenn es schneller wird Unruhe ins Fahrwerk bringt werde ich wohl oder übel Progressive Federn bestellen.


    Hat schon jemand den Umbau gemacht?
    http://www.wirth-federn.de/pro…/Yamaha/Yamaha-MT-07.html


    Ich habe auch Wilbers angeschrieben mal schauen ob die was auf Lager haben.


    Das Federbein ist bei meinen fahrfertigen 76kg auch nicht das beste, dahingehend überlege ich mir auf jeden Fall den Dämpfer zu tauschen sobald es Lieferbare inkl. ABE gibt.
    Mein Problem ist 4 ist mir fast zu weich, auf 5 wird das Fahrwerk so unruhig wenn man in der Kurve richtig reindrückt. Zumindest Gefühl für den Hinterreifen habe ich nicht wirklich auf 5. laut meinem Popometer.

    [font='Comic Sans MS, sans-serif']Yamaha LED Blinker Carbon, Rizoma KZH kurz, LSL 79cm A02 Lenker, Evotech Kühlerschutzgitter, V-trec Hebel kurz Titan/Rot, Yamaha Sturzschutz am Motor Carbon, Progressive Federn von Wirth, Wilbers Federbein RAL, Tachoerhöhung von Hepco&Becker, Brembo Sinterbeläge, Termipuff in Carbon,


    greeeeeetz Scuta :toeff:winken

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Okay, bin dann der erste. Ich hab mir jetzt einfach mal die Wirth Federn ohne Öl bestellt. Umbau sollte in ein paar Minuten geschehen. Gabelöl lasse ich vorerst das Originale. Sollte die gleiche Viskosität haben. Hoffe ich zumindest, wenn nicht ist ja auch nicht so schlimm. :D

    [font='Comic Sans MS, sans-serif']Yamaha LED Blinker Carbon, Rizoma KZH kurz, LSL 79cm A02 Lenker, Evotech Kühlerschutzgitter, V-trec Hebel kurz Titan/Rot, Yamaha Sturzschutz am Motor Carbon, Progressive Federn von Wirth, Wilbers Federbein RAL, Tachoerhöhung von Hepco&Becker, Brembo Sinterbeläge, Termipuff in Carbon,


    greeeeeetz Scuta :toeff:winken

  • Wegen dem Gabelöl hab ich schon bei Yamaha nachgefragt. Da ist original ein 10W drin.


    Interessant. Wir sind fast gleich schwer und ich bin mit Stufe 3 absolut zufrieden. Alles auf höherer Stufe nervt mich weil die Gabel beim Schaltvorgang wärend man beschleunigt, immer stark einfedert. Fühlt sich an wie auf einem Hutschpferd...

  • Danke für die Info des Gabelöls. Ja das mit den Beschleunigen hatte ich gerade vorhin. Überhole im 2., schalte auf Höhe des Autos in den 3. und vorne geht der Bodenkontakt verloren. Dann hab ich wieder Bodenkontakt und die Gabel geht linear durch. Lenken musste ich ja auch noch. :daumen-runter (als die Insel kam :D )


    Hutschpferd ist mit 'Progressiven Federn ade´. Ich habe einfach das Gefühl die Gabel ist zu weich, dann stellt man hinten Härter, dann passt es wieder nicht zusammen. Wahrscheinlich ist das Fahrwerk für Ost-Europäische Verhältnisse aufgebaut. :freak .

    [font='Comic Sans MS, sans-serif']Yamaha LED Blinker Carbon, Rizoma KZH kurz, LSL 79cm A02 Lenker, Evotech Kühlerschutzgitter, V-trec Hebel kurz Titan/Rot, Yamaha Sturzschutz am Motor Carbon, Progressive Federn von Wirth, Wilbers Federbein RAL, Tachoerhöhung von Hepco&Becker, Brembo Sinterbeläge, Termipuff in Carbon,


    greeeeeetz Scuta :toeff:winken

  • Bin gespannt was du dann berichtest.


    Ich bin aber auf Stufe 3 mit meiner MT jetzt echt zufrieden. In Österreich haben wir ja auch solche Straßenverhältnisse :pilot

  • Seid ihr absolut sicher, dass ihr euch das richtige Motorrad gekauft habt?

  • :denk Weshalb? Weil man das Fahrwerk dem Fahrverhalten anpassen möchte? Wichtigste neben den Bremsen ist nun mal das Fahrwerk. Und Leistung hat die Kurvenhummel auf jeden Fall.
    Und bei den Bremsen ist auch noch was drinnen... zumindest Belag mäßig.


    Und ich bin froh eine MT gekauft zu haben. :geht-klar

    [font='Comic Sans MS, sans-serif']Yamaha LED Blinker Carbon, Rizoma KZH kurz, LSL 79cm A02 Lenker, Evotech Kühlerschutzgitter, V-trec Hebel kurz Titan/Rot, Yamaha Sturzschutz am Motor Carbon, Progressive Federn von Wirth, Wilbers Federbein RAL, Tachoerhöhung von Hepco&Becker, Brembo Sinterbeläge, Termipuff in Carbon,


    greeeeeetz Scuta :toeff:winken

  • Naja, wenn man solche fahrerischen Glanzpunkte setzen kann, wie ihr das offenbar könnt, kauft man sich doch normalerweise ein Motorrad mit voll einstellbaren Federelementen, irgendwas mit WP drinnen oder gleich mit dem blauen Gold von Öhlins. Dass man dann zu einem Anfänger-Brot-und-Butter-Motorrad greift, ist zumindest überraschend. Und Leistung hat sie auch nicht wirklich. Rennstrecken, auf der du mit der MT irgendwas reißen könntest, gibt es nicht. Ich Revier ist definitiv die Landstraße. Und ob du da wirklich andere Federelemente brauchst…

  • Ich hab mir jetzt einfach mal die Wirth Federn ohne Öl bestellt.


    Finde ich gut, dass Du den Vorreiter machst. :heil


    Die originale Gabel finde ich auch nicht überragend. Hinten komm ich mit Stufe 5 klar (75KG) aber vorne taucht sie einfach zu schnell ein.
    Knapp 100€ für neue Federn sind bestimmt ne bessere Anlage, als es für Auspuff oder Kennzeichenhalter zu verballern. :freak
    Aber das ist natürlich immer Ansichtssache. Die einen fahren gerne kurvige, huckelige Strecken, die anderen die Leopoldstraße in München rauf und runter.


    Berichte bitte ausführlich von Deinen Erfahrungen mit den Federn.


    Gruß Dirk

    In Continental we trust :rocker

  • Hallo,
    bei dem tausch der Gabelfedern auf eine härtete Federrate, würde ich ein Wechsel des Gabelöls auf #15 auf jeden Fall empfehlen. Die Zugstufe ist im serienzustand schon sehr unterdämpft. Wenn Du nur härtere Federn montierst, hast Du ein prima Schaukelpferd.
    Ohne Federwechsel kann man auch 15 er Gabelöl nehmen und die Luftkammer auf 100mm einstellen. Da die Luftkammer in der Seriengabel bei über 145mm liegt. Bringt viel mehr progression und funktioniert gut. Bin damit jetzt seit 1000km zufrieden.


    Thomas

  • Wenn Du nur härtere Federn montierst, hast Du ein prima Schaukelpferd.


    Progressive Federn bedeutet ja nicht, dass sie härter sind wie die originale, sondern nur das mit zunehmender Stauchung härter werden. Das Ol was Wirth für die Federn empfiehlt hat die gleiche Viskosität wie das Originalöl. Aber bei der Luftkammer gehen sie auf 160mm (wie Original) entgegen deiner Angabe von 145mm. Ich bin kein Experte, aber sie werden sich schon was dabei gedacht haben.
    Man sollte einfach den Feldversuch abwarten. :0plan

    In Continental we trust :rocker

  • Daten zur Gabel die ich von Yamaha bekommen habe:
    Gabelöleinfüllmenge pro Gabelholm der MT-07
    Empfohlene Ölsorte: 10W
    Menge: 403.0cm³
    Stand: 162.0mm



    @ bthekid:
    Das ist genau wie alles andere was hier im Forum diskutiert wird, eher ein nice to have als ein must have. Also raunzen auf hohem Niveau.


    Ich hab mir bewusst die MT gekauft weil:
    - Landstraßen und Bergstraßen gefahren werden.
    - ich nicht recht groß bin und bei vielen anderen Motorrädern nicht gut am Boden komme.
    - ich einen 2 Zylinder mit Drehmoment von unten raus wollte.
    - Ein leichtes bike wollte.


    Meiner Meinung nach kann man an der MT absolut nichts aussetzen. Das Motorrad ist super durchdacht und eine riesen Freude beim Fahren und auch daran zu arbeiten.
    Wer sich das Motorrad für die Rennstrecke oder Autobahn kauft, hat naked bikes nicht verstanden und wird vermutlich nicht so glücklich damit sein.


    Fahrwerke sind im Jahre 2014 eigentlich schon spitze abgestimmt und ich finde das MT-Fahrwerk passt perfekt zu den Straßen im öffentlichen Verkehr.
    Außerdem ist es Langstrecken tauglich.

    4 Mal editiert, zuletzt von ManiW ()

  • Das kommt von den zu straffen und harten ktm Fahrwerken und den holprigen supersportler
    Die federgabel ist zwar wirklich weich erstrecht bei aggressiveren bzw schnelleren Kurven


    Aber für die gute Qualität unserer Landstraßen passt es schon evtl a anderes Öl oder die progressiveren Federn aber ich hab auch 100kg^^

    Matt Grau ~ 9000
    Fgnr 3363 190km/h 35kw
    Reifen Upgrade: Pirelli Angel Gt


    Was hab ich:
    Tankaufkleber entfernt, Kurzer KZH, USB-Dose, iPhone Halterung, Highsider Lenkerenden-Spiegel, LED-Blinker, Tankrucksack, Kühlergrill "Craze"-Edition, V-Trec Hebel, Akra mit MT-Logo, anderer Lenker, DNA Luftfilter, progressive Gabelfedern, alles was in den Kurven den Asphalt berührte - entfernt


    Was will ich:
    Griffe, Fußrasten, anderer Kettenschutz, Kühler schwarz lackieren, Metall Kühler seitenteile,

  • Die orginal Gabelfedern haben eine Federrate von 8.50 N/mm und darauf ist die Dämpfung mit 10 er Öl abgestimmt, wenn Du härtere Federn nimmst ohne das Öl zu
    ändern oder die Zugstufe anpasst, was bei der Mt nicht ohne größere Modifikation geht, hast Du eine viel zu schnelle Ausfederbewegung. Das weiß man auch bei Wirth.
    Kannst Sie ja darauf ansprechen.


    Thomas

  • Die Progressive Feder ist nicht Härter, sie wird im Federweg nur Härter d.h. Sie hat mehr Endprogression.
    Öl wird 10w empfohlen weshalb ich es vorerst nicht tausche, 7,5w hab ich noch im Keller.
    Feinabstimmung mit Füllstand und der Viskosität kann ich nach und nach machen.


    Meine Mtb habe ich alle auf Endprogression abgestimmt. Aber ihr könnt ja gerne mal einen Kabelbinder ums Tauchrohr machen, dann sieht man was los ist.
    Falls ich lange Weile habe mache ich ein Video mit vorher/nacher.


    Viele Optische Spielereien kosten mehr, diese Abstimmung dient ja meiner Sicherheit. Ich möchte jetzt nicht wilder fahren Falls es so rüber kommt.


    Da hab ich Arbeit... Kurze Hebel, Breiter Lenker, Gabelfeder und Videos auch noch machen. :D

    [font='Comic Sans MS, sans-serif']Yamaha LED Blinker Carbon, Rizoma KZH kurz, LSL 79cm A02 Lenker, Evotech Kühlerschutzgitter, V-trec Hebel kurz Titan/Rot, Yamaha Sturzschutz am Motor Carbon, Progressive Federn von Wirth, Wilbers Federbein RAL, Tachoerhöhung von Hepco&Becker, Brembo Sinterbeläge, Termipuff in Carbon,


    greeeeeetz Scuta :toeff:winken

  • Hi, ist im Grunde eine interessante Diskussion, aber läuft irgendwie an mir vorbei... eher akademisch? Die MT ist mein erstes Mopped nach ca. 20 Jahren. Habe damals mit einer Kawa Zephir aufgehört. Gefühlt ist der Unterschied für mich gigantisch. Mag sein, dass die MT etwas "weich" erscheint, aber es funktioniert doch tadellos? Dagegen müsste die Kawa heute verboten werden, weil... unsicher?

  • hi ho
    wie bei vielen dingen auch ist das immer eine persönlich einschätzung und mein dazu ist das es durchaus noch verbesserungen giebt beim fahrwerk.
    ok da ich auch in der 100 kg klasse lebe würde ich eher das federbein wechseln , die gabelfedern sind dann bonus.... :klatschen
    da ich eher der 1-2 finger bremser bin werde ich auch noch mal mit anderen belägen testen mag die bremse eher schärfer / bissiger . habe gute erfahrungen mit braking cm55 bei anderen moppet´s gemacht ( mt07 brauch braking 786cm55 ) hat auch abe.
    ohne abe aber richtig gieftig sind die trw /lucas MCB611SRQ ... :winken

  • So Progressive Federn sind verbaut. Hab mich gewundert wie kurz die Originalen sind. Die Wirth Federn sind um 25% länger!
    Leider bin ich im Nassen die Probefahrt angetreten. Somit kann ich nicht viel sagen.


    Beim Anbremsen ist der Bremspunkt viel definierter da die Gabel nicht so abschmiert. Mir kommt auch vor dass die Gabel besser anspricht. Ist halt jetzt mal Gefühlsmäßig. Für mehr erfahrung müsste ich etwas Speediger unterwegs sein können. Vllt meint der Wettergott es ja mit uns gut morgen. :verdutzt


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

    [font='Comic Sans MS, sans-serif']Yamaha LED Blinker Carbon, Rizoma KZH kurz, LSL 79cm A02 Lenker, Evotech Kühlerschutzgitter, V-trec Hebel kurz Titan/Rot, Yamaha Sturzschutz am Motor Carbon, Progressive Federn von Wirth, Wilbers Federbein RAL, Tachoerhöhung von Hepco&Becker, Brembo Sinterbeläge, Termipuff in Carbon,


    greeeeeetz Scuta :toeff:winken