Erfahrungen mit dem Smart breake module von STS

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo Gemeinde,


    ich habe in der aktuellen Motorrad einen Bericht über ein Produkt von STS gelesen und wollte hier mal nachfragen, ob es hierzu schon Erfahrungen gibt.

    Smart break module

    Das System lässt automatisch das Bremslicht eufleuchten, sobald man vom gas geht.

    Ich finde das gerade bei unserer MT sehr sinnvoll, da unser Zweizylinder ja doch ein großes Bremsmoment erzeugt und ich im Moment immer leicht die Fussbremse trete, damit das Bremslicht angeht.

    Ich denke, das Problem kennen viele von uns.


    Vieleicht gibt es ja mehrere interessenten und man könnte eine Sammelbestellung machen...

    :toeff

    Nur Motorradfahrer wissen, warum Hunde bei der Fahrt ihren Kopf aus dem Fenster stecken...:toeff:aetsch

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Ich denke, dass ist einach ne Schalteinheit, wie ein Relais auch und die haben doch auch keine e-nr., oder?

    Nur Motorradfahrer wissen, warum Hunde bei der Fahrt ihren Kopf aus dem Fenster stecken...:toeff:aetsch

  • Bei Relais generell bin ich mir so aus der Kalten nicht sicher. Allerdings meine ich, mich daran erinnern zu können, dass es z.B. bei Fußrastenanlagen das Thema gab, dass die Zulassung deutlich einfacher ist, wenn man den originalen BLS (Bremslichtschalter) weiterverwenden kann. Allgemein ist das Bremslicht als Anhängsel der Bremsanlage eben eine sicherheitsrelevante Funktion, die von der STS-Box modifiziert wird. Vermutlich wird das nie jemandem auffallen (falls sie nicht komplett spinnt oder ausfällt), aber ich vermute, dass das Teil nicht zugelassen ist.


    Ich mag mich irren, aber ich hab grad nicht die Motivation, mich durch die ECEs zu wühlen. Sorry. :kaffeemuede

    Dank neuer Richtlinien wurde dieser Inhalt in meinen Bastelfred verbannt ... :kasper

  • Aus ECE R53.


    6.4. BREMSLEUCHTE
    6.4.1. Anzahl
    Eine oder zwei.
    6.4.2. Anbau
    Keine besondere Vorschrift.
    6.4.3. Anordnung
    6.4.3.1. In der Höhe: mindestens 250 mm und höchstens 1 500 mm über dem Boden;
    6.4.3.2. in Längsrichtung: hinten am Fahrzeug.
    6.4.4. Geometrische Sichtbarkeit
    Horizontalwinkel: 45° nach links und nach rechts bei einer einzigen Leuchte; 45° nach außen und 10° nach innen bei jedem Leuchtenpaar. Vertikalwinkel: 15° über und unter der Horizontalen.
    Der Vertikalwinkel unter der Horizontalen darf jedoch auf 5° verringert sein, wenn die Anbauhöhe der Leuchte kleiner als 750 mm ist.
    6.4.5. Ausrichtung
    zur Rückseite des Fahrzeugs.
    6.4.6. Elektrische Schaltung:
    Muss bei jeder Betätigung der Betriebsbremse aufleuchten.
    6.4.7. Kontrollleuchte
    Kontrollleuchte zulässig in Form eines nichtblinkenden Warnlichts, das bei einer Funktionsstörung
    bei den Bremsleuchten aufleuchtet.

    6.4.8. Sonstige Vorschriften
    Keine

  • Ich bin über den YouTuber moji auf das System aufmerksam geworden, sieht auf jeden Fall sehr gut aus (ungefähr wie bei einer Vollbremsung bei den neueren Mercedes-Modellen). Aber ob das wirklich nötig ist, vor allen Dingen wenn es nicht zugelassen ist.. Ja, die Motorbremse bei der MT ist wirklich extrem kräftig, aber daher trete ich auch immer leicht die Fußbremse und damit hat sich das für mich.

    R&G Kennzeichenhalter & Reflektor, Bruudt Fußrastenabdeckung, One-Wheel Felgenrandstreifen, Tachofolie & Tankpads, Bremsflüssigkeitsbehälterdeckel, probrake MIDI Hebel, Highsider Victory Lenkerendenspiegel, Rizoma Sport Line Griffe, Osram Cool Blue Intense, Kühlmittelabdeckung, Bruudt Kühlerschutz (lackiert), Roadsitalia Penta, Barracuda Idea B-Lux Blinker, PUIG Hinterradabdeckung

  • Ich habe letztes Jahr in der Fahrschule gelernt, den Fuß leicht auf die Fußbremse zu setzen, wenn man mit der Motorbremse arbeitet. Eben damit der Verkehr hinter mir das mitbekommt.

    Seitdem ist das so drin bei mir :)

  • Verstehe den potentiellen Sicherheitsgewinn, kenne aber das Problem ehrlicherweise nicht.

    Ich drücke definitiv nicht die Fußbremse mit, wenn ich nur Motorbremse mache. Hatte aber noch nie ein Problem mit nem Autofahrer hinter mir, dass es knapp wurde aus dem Grund. Mal ne Tussi am Handy, die ist aber einfach als ich stand bei mir hinten leicht angeditscht.

    Schaue dazu noch andauernd in die Spiegel, so wie beim Auto auch, und hab immer ein gutes Gefühl, was an Autos usw. noch um mich rum da ist.


    Hat jemand von euch regelmäßig Probleme mit Autofahrern, die es nicht sehen, dass man langsamer wird?

    (Finde die Motorbremse in der Stadt aber auch nicht stark, da fahre ich eh mit nem höheren Gang.)

  • Der Bereich in dem es nach meiner Meinung nach Sinnvoll wäre, ist lediglich auf der AB.

    Aber auch nur dann, wenn man mit der MT >160 unterwegs ist. Wenn man hier schlagartig den Hahn schließt, hat man man schon eine ordentliche Verzögerung. Und das gepaart mit dem dementsprechend schnellen "Hintermann" kann schon brenzlig werden.