Motorrad Anhänger für 2 Bikes

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Moin zusammen,


    ich habe mir ein 7,48 Meter Wohnmobil gekauft, welches im Mai antanzen soll. Es soll noch eine Anhängerkupplung her, die mich nochmal 1.300.- € kosen soll (what???).


    Jedenfalls möchte ich meine Shila gern mitnehmen und zur Sicherheit soll noch ein 2. Bike drauf Platz haben. Im Netz gibt es einige Angebote, aber irgendwie nichts gescheites. Es soll kein Träger sein, weil bei 1 Meter Garage viel zu viel Gewicht auf der Hinterachse wäre. Wichtig finde ich auch, dass man gut hochfahren/daufschieben kann. Schmerzgrenze wäre 2.5K…


    Jemand Erfahrung oder vllt. sogar einen zum Verkauf?


    Bestes, Ray

    Tiefster Hochschwarzwald


    Specs:

    • Klasse A
    • 2019er MT07 Ice Fluo
    • Kurzes KZH
    • Lightech Lauflicht Blinker Hinten und Vorne
    • Gazzini Lenkerenden Spiegel
    • PUIG Windschild
    • V-Trec Kupplungs- und Bremshebel
    • Barracuda Sturzpads
    • GSG Moto Achspads
    • Rote Bremsflüssigkeitsbehälterabdeckung
    • Schwarze Bremsflüssigkeitsabdeckung
    • Wheelsticker
  • Wir benutzen hinter unserem WoMo (ebenfalls 7.5m) einen Stema STS O2 13-25-13.1. Das Ding ist superklasse und hat damals knapp 2500.- gekostet. Da fährt man einfach direkt von der Straße die Moppeds in die Vorderradwippe auf dem Anhänger bis die einrastet, steigt in Ruhe ab und zurrt danach fest. Unserer trägt sogar 3 Moppeds, zumindest solange sie zusammen unter 800 kg wiegen.


    Auch wenn der Hänger mit 2.24m recht breit ist, hinter dem WoMo ist das ja egal, denn das Ding ist ja auch über 2.30 breit. Wenn's erstmal rollt, merkt man beim Fahren keinen Unterschied, ob mit oder ohne Hänger. Die Beschleunigung und die sonstigen Leistungsreserven sind halt angesichts der 4-5 Tonnen Gesamtgewicht für Hänger und Fahrzeug und 160 PS Motoleistung nicht gerade berauschend, reicht aber selbst für die allermeisten Alpenpässe, die man mit so einem Gespann befahren darf.

  • Ich hab einen normalen offenen Hänger, 1,3x3m Ladefläche. Das Motorrad hab ich vorn in einer Radklemme.

    Funktioniert und ist günstig

    für 2500€ würde ich nach einem geschlossenen Kasten schauen, finde ich vom Diebstahlschutz etwas besser, ausser dem kann man Kleinzeug laden ohne alles zu sichern und bei Regen wird nicht alles nass.

    Was mehr als 215kg (ohne Koffer) wiegt, wäre besser ein Auto geworden.

  • Ich habe einen offenen Humbaur 750 kg- Anhänger mit einer 2,50 x 1,30 Ladefläche. 6 Verzurrösen serienmäßig. Beim Wohnmobil, das ein Leergewicht > 2,5 to hat, kannst du auch mit ungebremsten Anhänger eine 100 km/h Zulassung fahren. Stichwort 0,3- Regel.

    Mit 2 Radwippen und ner 50-€ Euro Rampe zum drauffahren hast du bei der Kombi noch keine 1200 € ausgegeben. Und der Humbaur überlebt mich, wenn ich ihn nicht den Abhang runterwerfe.

  • Wir benutzen hinter unserem WoMo (ebenfalls 7.5m) einen Stema STS O2 13-25-13.1. Das Ding ist superklasse und hat damals knapp 2500.- gekostet. Da fährt man einfach direkt von der Straße die Moppeds in die Vorderradwippe auf dem Anhänger bis die einrastet, steigt in Ruhe ab und zurrt danach fest. Unserer trägt sogar 3 Moppeds, zumindest solange sie zusammen unter 800 kg wiegen.


    Auch wenn der Hänger mit 2.24m recht breit ist, hinter dem WoMo ist das ja egal, denn das Ding ist ja auch über 2.30 breit. Wenn's erstmal rollt, merkt man beim Fahren keinen Unterschied, ob mit oder ohne Hänger. Die Beschleunigung und die sonstigen Leistungsreserven sind halt angesichts der 4-5 Tonnen Gesamtgewicht für Hänger und Fahrzeug und 160 PS Motoleistung nicht gerade berauschend, reicht aber selbst für die allermeisten Alpenpässe, die man mit so einem Gespann befahren darf.

    Sieht mega aus! Auch die Nutzlast finde ich gut. Hab ihr den auf 100 kmh zugelassen?

    Tiefster Hochschwarzwald


    Specs:

    • Klasse A
    • 2019er MT07 Ice Fluo
    • Kurzes KZH
    • Lightech Lauflicht Blinker Hinten und Vorne
    • Gazzini Lenkerenden Spiegel
    • PUIG Windschild
    • V-Trec Kupplungs- und Bremshebel
    • Barracuda Sturzpads
    • GSG Moto Achspads
    • Rote Bremsflüssigkeitsbehälterabdeckung
    • Schwarze Bremsflüssigkeitsabdeckung
    • Wheelsticker
  • Den schreibe ich mal an, danke dafür! Wobei die Nutzlast mit 883 kg weniger ist als bei den andern, allerdings sollte das auch ausreichend sein.

    Tiefster Hochschwarzwald


    Specs:

    • Klasse A
    • 2019er MT07 Ice Fluo
    • Kurzes KZH
    • Lightech Lauflicht Blinker Hinten und Vorne
    • Gazzini Lenkerenden Spiegel
    • PUIG Windschild
    • V-Trec Kupplungs- und Bremshebel
    • Barracuda Sturzpads
    • GSG Moto Achspads
    • Rote Bremsflüssigkeitsbehälterabdeckung
    • Schwarze Bremsflüssigkeitsabdeckung
    • Wheelsticker
  • Ich hab einen normalen offenen Hänger, 1,3x3m Ladefläche. Das Motorrad hab ich vorn in einer Radklemme.

    Funktioniert und ist günstig

    für 2500€ würde ich nach einem geschlossenen Kasten schauen, finde ich vom Diebstahlschutz etwas besser, ausser dem kann man Kleinzeug laden ohne alles zu sichern und bei Regen wird nicht alles nass.

    Guter Punkt, habe ich noch gar nicht geschaut.

    Tiefster Hochschwarzwald


    Specs:

    • Klasse A
    • 2019er MT07 Ice Fluo
    • Kurzes KZH
    • Lightech Lauflicht Blinker Hinten und Vorne
    • Gazzini Lenkerenden Spiegel
    • PUIG Windschild
    • V-Trec Kupplungs- und Bremshebel
    • Barracuda Sturzpads
    • GSG Moto Achspads
    • Rote Bremsflüssigkeitsbehälterabdeckung
    • Schwarze Bremsflüssigkeitsabdeckung
    • Wheelsticker
  • Sieht mega aus! Auch die Nutzlast finde ich gut. Hab ihr den auf 100 kmh zugelassen?

    Ja, 100km/h war bei unserem Händler Standard. Übrigens: Mit diesem Hänger am Haken ist selbst der Verbrauch nicht angestiegen. Vermutlich liegt das ganze Ding komplett im Windschatten, weshalb man das auf der Autobahn auch kaum spürt.


    Zudem steht bei uns der Tempomat beim Fahren mit Hänger auf 110km/h, ohne Hänger meist bei etwa 120km/h, sodass ein etwaiger Mehrverbrauch aufgrund des Hängers durch die etwas niedrigere Geschwindigkeit kompensiert wird.

  • Zum Thema Diebstahlrisiko:

    Da wird, wenn überhaupt, eher der ganze Hänger geklaut, als das ein gut gesichertes Mopped vom Hänger herunter gestohlen wird. Die Versicherung erwartet allerdings, unabhängig davon, ob der Hänger offen oder geschlossen ist, dass man die Moppeds mit zusätzlichen Schlössern sichert, da man ja mit dem Vorderrad in der Wippe das Lenkradschloss nicht einrasten kann. Zusätzlich empfiehlt sich natürlich ein solides Schloss für die Kupplung, die kann auch während der Fahrt montiert bleiben.


    Thema Transport:

    Wer noch mehr Transportkapazität benötigt, als in einem 7.5m Wohnmobil mit großer Heckgarage ohnehin vorhanden ist, hat mit einem offenen Hänger mit flacher Ladefläche sogar mehr Möglichkeiten als mit einem geschlossenen oder einem mit Bracken. Mit Spanngurten und dem offenen Hänger haben bei uns schon ganze Wohnzimmerschränke und ausladende Sofas den Weg von einer Studenten-WG zur nächsten gefunden - man muss ja nicht gerade bei Regen fahren. Mein Nachbar leiht sich den Hänger öfter, wenn er ein paar Raummeter Holz für seinen Kaminofen holt. Der benutzt dafür einen mittleren Container vom Bauhof, der einfach oben drauf gestellt und mit Gurten gesichert wird.

  • Ich habe auch einen Kastenanhänger (Eduard Hochlader 330 x 180 cm).

    An der Stirnseite habe ich eine Boscgh-Schiene montiert um die Vorderradklemmer zu befestigen.

    Damit kann ich entweder bis zu 4 Motorräder oder einen Haufen Gerümpel transportieren.

  • Ich habe auch einen Kastenanhänger (Eduard Hochlader 330 x 180 cm).

    An der Stirnseite habe ich eine Boscgh-Schiene montiert um die Vorderradklemmer zu befestigen.

    Damit kann ich entweder bis zu 4 Motorräder oder einen Haufen Gerümpel transportieren.

    Wie es aussieht, hast Du die Klemmen einfach direkt in den Boden geschraubt, oder? Meckert bei eventueller Lösung während der Fahrt da die Versicherung zwecks Eigenbau nicht rum?

    Tiefster Hochschwarzwald


    Specs:

    • Klasse A
    • 2019er MT07 Ice Fluo
    • Kurzes KZH
    • Lightech Lauflicht Blinker Hinten und Vorne
    • Gazzini Lenkerenden Spiegel
    • PUIG Windschild
    • V-Trec Kupplungs- und Bremshebel
    • Barracuda Sturzpads
    • GSG Moto Achspads
    • Rote Bremsflüssigkeitsbehälterabdeckung
    • Schwarze Bremsflüssigkeitsabdeckung
    • Wheelsticker
  • Thema Transport:

    Wer noch mehr Transportkapazität benötigt, als in einem 7.5m Wohnmobil mit großer Heckgarage ohnehin vorhanden ist, hat mit einem offenen Hänger mit flacher Ladefläche sogar mehr Möglichkeiten als mit einem geschlossenen oder einem mit Bracken.

    Die Heckgarage variiert natürlich je nach Bauart den Wohmos. Allerdings ist bei mir mit Campingstühlen und Hundebox kein Platz mehr für eine MT07 ;)


    Ich denke, dass bei einem geschlossen, gerade mit Plane, der Luftwiederstand eine nicht unerhebliche Rolle spielt.

    Tiefster Hochschwarzwald


    Specs:

    • Klasse A
    • 2019er MT07 Ice Fluo
    • Kurzes KZH
    • Lightech Lauflicht Blinker Hinten und Vorne
    • Gazzini Lenkerenden Spiegel
    • PUIG Windschild
    • V-Trec Kupplungs- und Bremshebel
    • Barracuda Sturzpads
    • GSG Moto Achspads
    • Rote Bremsflüssigkeitsbehälterabdeckung
    • Schwarze Bremsflüssigkeitsabdeckung
    • Wheelsticker
  • Die Klemmer sind an der Schiene befestigt. Die Schiene ist an den Rungen befestigt.

    Erstens löst sich da nichts (warum auch) und zweitens ist jedes Moped mit 4 Gurten fest gezurrt.


    Bzw. die Scorpa hab ich nur ins Eck, gezurrt ohne Radklemmer. Hält auch bombig.

  • Die Versicherung erwartet allerdings, unabhängig davon, ob der Hänger offen oder geschlossen ist, dass man die Moppeds mit zusätzlichen Schlössern sichert, da man ja mit dem Vorderrad in der Wippe das Lenkradschloss nicht einrasten kann.

    Hammwa noch nie gemacht und ging bis jetzt immer gut. Bei uns bleibt aber auch einer immer beim Auto samt Hänger stehen.

    Auf der anderen Seite: an was soll ich denn das Mopped noch fest machen? Mit nem Schloss um die Wippe oder was, nur um dem Formalismus Sorge zu tragen?

  • Ich frage mich auch, wie die das prüfen wollen, wenn das Moped bzw. der Hänger weg ist...

    Die finden Wege das zu beweisen, glaub mir…:D

    Tiefster Hochschwarzwald


    Specs:

    • Klasse A
    • 2019er MT07 Ice Fluo
    • Kurzes KZH
    • Lightech Lauflicht Blinker Hinten und Vorne
    • Gazzini Lenkerenden Spiegel
    • PUIG Windschild
    • V-Trec Kupplungs- und Bremshebel
    • Barracuda Sturzpads
    • GSG Moto Achspads
    • Rote Bremsflüssigkeitsbehälterabdeckung
    • Schwarze Bremsflüssigkeitsabdeckung
    • Wheelsticker
  • Unser Versicherungsvertreter hat mir auf eine entsprechende Nachfrage Folgendes geantwortert:


    Man kann z.B. eine solide Kette oder ein dickes Stahlseil mit Kauschen durch den Rahmen und fest mit dem Anhänger verbundenen Teilen ziehen und die Enden mit einem guten Schloss verbinden. Wir haben dafür 3 lange ABUS Platinum Chain - genau so schwer wie solide. Am Anhänger bietet sich z.B. zum Beispiel eine dicke Zurröse, die Deichseltraverse, Achse, ... an. Wenn man dann anfangs mal (nicht jedesmal) ein Foto von der gesamten Konstruktion macht, ist man versicherungstechnisch in einer sehr guten Position. Zusammen mit der Sicherung des Anhängers an der Kugel kann man so das gesamte Gespann auch mal auf einem Parkplatz zurücklassen, während man zum Essen oder Sightseeing unterwegs ist.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: