Lenkerpendeln/Shimmy mit Pirelli Scorpion Rally STR?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Liebe Teneristen unter den CP2-Fahrenden,


    ich hatte seit Jahrzehnten meinen ersten Platten, verursacht durch einen Dorn im Vorderreifen. Aufgefallen ist es mir, weil die T7 vorne sehr leicht und wackelig wurde, was ich zuerst auf die erste Fahrt mit Sozius schieben wollte (habe die ersten 2.000 km allein genießen können8)).


    Nun ist der Schlauch getauscht worden und ich habe festgestellt, dass meine T7 doch recht empfindlich bei zu wenig Luft im Vorderreifen ist. Der empfohlenen Wert von 220 kPa (Straße) sollte unbedingt im Reifen sein, beim empfohlenen Wert für Geländefahrten von 200 kPa (JA, ich fahre auch gern unbefestigte Strecken ;)) geht die Wackelei auf der Straße schon los. Der Reifen scheint ordenlich montiert, die Speichen sind in Ordnung, Höhen-/ Seitenschlag oder Lagerspiel konnte ich nicht feststellen.


    Wie sind eure Erfahrungen bezüglich Luftdruck-Empfindlichkeit des serienmäßigen Pirellis?


    Allzeit unfallfreie wünscht


    Andi

  • Auf der Strasse fand ich ihn bei 1.4 noch erträglich. Waren aber nur kurze Etappen zwischen Schotterpassagen.
    Einen Unterschied zwischen 2,2 und 2,0 bar kann ich bei dem Mopped mit seiner Federung und Stollenreifen nicht feststellen.

  • Hey Andi


    kann mich da Joff nur anschließen, fahre ihn auf der Straße generell nur mit 2 bar und senke den Luftdruck auch bei längeren Schotter-Passagen auf ca.1,5 Vorn und 1,8 Hinten ab.

    Habe das bei der letzten Ausfahrt erst gemacht (einfach als Test für anstehende Reisen) nach dem Offroad-Einsatz wieder kurze Etappe.bis zur nächsten Tanke und wieder auf 2 Bar erhöht.

    Ich konnte keine größere Empfindlichkeit auf der Straße mit wenig Luftdruck feststellen .

    (ohne Sozia)

    Er fährt sich etwas "teigich" aber wenn man es weiß , fährt man bis zur Tanke nicht im Attack Mode ,bissi runder und vehalten.



    Grüße Olaf

  • Hy ,der @Tonyupsdell aus dem Club-Forum hatte einen Durchschlag,die seine Vorderradfelge deformierte bei 1,5 bar, meines erachtens zu wenig Luft und vorgestern bei etwa 70 km/h krachte es auch in der Gabel als ich eine hochstehende Gullikante 2,5 cm überfuhr ,obwohl ich 6 clicks vorne rechts rum gemacht habe .Habe mich nur gewundert , warum das so Kracht . Habe vorne 2,3 bar drauf ,hinten 2,7. Also ab 1,5 vorne ist die Felge gefährdet, ausser natürlich im Sand. Ich wiege auch so um die 125 Kg mit Montur. also unter 1,6 Bar gehe ich nicht , beim Pirelli STR. (Ausschliesslich meine Meinung bzgl. der Tenere700). Jens

  • Habe gestern noch eine Fahrt mit verschiedenen Luftdrücken gemacht. Bei 2,0 bar ist das Wackeln am Vorderrad schon deutlich vernehmbar, bei 1,5 bar ist es schrecklich. Bei 2,2 bar rollt es ruhiger.


    Ich habe einen Termin in der Werkstatt gemacht. Vermutlich habe ich ein Auswucht-Gewicht verloren oder der Reifen wurde nach dem Wechsel des Schlauches nicht richtig ausgerichtet/ausgewuchtet.


    Der Pirelli Scorpion Rally STR ist somit scheinbar nicht der Grund und rehabilitiert :thumbup:

    Einmal editiert, zuletzt von Andi_T7 ()

  • Wie viele Km hast du, Andi_T7, auf dem Reifen darauf?


    Bei mir ist der Vorderreifen ab 4.000 Km und egal mit welchen Luftdruck im Geschwindigkeitsbereich von 45 - 60 wackelig gewesen.


    Felge ist Wucht - alles Ok.


    Das liegt am Profil welches sich so komisch abfährt - habe selbst den Mantel gewechselt - Metzeler Karoo Street - nun ist in allen Geschwindigkeitsbereiche alles stabil.....

    :toeff        :peace

  • Wackelt der Vorderreifen nur um eine bestimmte Geschwindigkeit oder immer?

    Bei mir war es ein Geschwindigkeitsbereich. Is aber egal. Die Lösung ist den korrekten Luftdruck zu fahren und das "Problem" ist vom Tisch

  • Ich habe einen Termin in der Werkstatt gemacht. Vermutlich habe ich ein Auswucht-Gewicht verloren oder der Reifen wurde nach dem Wechsel des Schlauches nicht richtig ausgerichtet/ausgewuchtet.

    Ja das wäre auch meine Vermutung, nicht richtig gewuchtet ,Reifen nicht komplett im Felgenbett oder ähnlich.

    Gib dann mal Info nach dem Werkstattbesuch .

    Ich find der STR fährt sich für ein Enduro Mischreifen auf der Straße echt anständig und lässt bei mir auf der Tenere keine Wünsche offen.

  • Ich wiege auch so um die 125 Kg mit Montur.

    Da hast du natürlich recht, Fahrergewicht und Beladungszustand

    sollte man beim Luftdruck beachten .

    Ich wiege im vollen Ornat auch nur luftige 74 Kg.


    Grüße

  • Hey Andi


    Ist mir grad noch eingefallen, kontrollier mal die Laufrichtung am Pneu ,ist ein Rotationspfeil auf dem Reifen.

    Manchmal gibt es echt Indianer in den Werkstätten, die achten auf sowas nicht, habe mir wegen Nachlässigkeiten in Werkstätten deshalb ein Wuchtbock und Reifenmontiergerät gekauft und mache alles selber


    Grüße Olaf

  • Habe gestern noch eine Fahrt mit verschiedenen Luftdrücken gemacht. Bei 2,0 bar ist das Wackeln am Vorderrad schon deutlich vernehmbar, bei 1,5 bar ist es schrecklich. Bei 2,2 bar rollt es ruhiger.


    Ich habe einen Termin in der Werkstatt gemacht. Vermutlich habe ich ein Auswucht-Gewicht verloren oder der Reifen wurde nach dem Wechsel des Schlauches nicht richtig ausgerichtet/ausgewuchtet.


    Der Pirelli Scorpion Rally STR ist somit scheinbar nicht der Grund und rehabilitiert :thumbup:

    Am Reifen liegts nicht. Es liegt am niedrigen Luftdruck

  • Statisch wuchten bzw. überhaupt selber schnell die Wuchtung prüfen ist übrigens auch zu Hause vorm Fernseher kein Hexenwerk, wie ich festgestellt habe. Die Gewichte kosten nix, viel kaputt machen kann man m.M. auch nicht. Nagut, den Ständer gibts auch in professionell, aber wenn alles im Wasser ist... Anleitungen gibts im Netz zu Hauf.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Wenns vorne rasselt und hinten stinkt isse in Ordnung...

  • Am Reifen liegts nicht. Es liegt am niedrigen Luftdruck

    Naja war wegen dem wackeln in der Werkstatt - die prüfte ob der Reifen ordentlich gewuchtet war, ebenso die Laufrichtung, Luftdruck und auf Schäden.


    Letztendlich passte alles und der Meister sagte mir das diese wackelei ab und an mal vorkommen kann.


    Vielleicht habe ich einen Montagsreifen erwischt :megalachen


    Eventuell gebe ich den STR nochmals eine Chance......

    :toeff        :peace

  • die prüfte ob der Reifen ordentlich gewuchtet war

    Das spielt fast keine Rolle bei Motorrädern, wenn man sich unter 160km/h bewegt.

    Gab dazu mal einen großen Beitrag in der MOTORRAD.

    Das Fazit davon war in etwa so: Fährst du nicht dauerhaft über 160km/h, kannst du es mit dem Wuchten auch eigentlich sein lassen.

    Der Artikel war vor etwa 2 Jahren im Heft und seit dem hab ich nie wieder gewuchtet.

    Ich fahre aber auch höchstens 130 dauerhaft.

    Auf der Rennstrecke ging es auch mal über 160, aber auch da spürte ich keinen Unterschied, weil es einfach zu kurz war.


    Wie schnell fährst du?

    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!

  • Stadt bis 70

    Überland bis 130

    AB bis 180


    Natürlich immer der Situation angepasst


    Habe selbst den. Wien Reifen montiert aber nicht gewuchtet und man merkt bis 170 KmH nichts - läuft total ruhig bei jeder Geschwindigkeit, kannst die Hände vom Lenker nehmen..... - schneller konnte ich noch nicht testen....


    Hände vom Lenker konnte ich beim STR ab 4.000 Km Abnutzung im Geschwindigkeitsbereich 45 - 60 nicht da der Lenker zu stark zum flattern begann....

    :toeff        :peace

  • Hy ,der @Tonyupsdell aus dem Club-Forum hatte einen Durchschlag,die seine Vorderradfelge deformierte bei 1,5 bar, meines erachtens zu wenig Luft und vorgestern bei etwa 70 km/h krachte es auch in der Gabel als ich eine hochstehende Gullikante 2,5 cm überfuhr ,obwohl ich 6 clicks vorne rechts rum gemacht habe .Habe mich nur gewundert , warum das so Kracht . Habe vorne 2,3 bar drauf ,hinten 2,7. Also ab 1,5 vorne ist die Felge gefährdet, ausser natürlich im Sand. Ich wiege auch so um die 125 Kg mit Montur. also unter 1,6 Bar gehe ich nicht , beim Pirelli STR. (Ausschliesslich meine Meinung bzgl. der Tenere700). Jens


    Ich kann Dich nicht ernst nehmen, so lange Du weiterhin ohne Fuß und Hand, vollkommen ohne Verstand Sachen aus dem Zusammenhang reisst und untalentiert, frei von jedem Wissen, einfach so hintippst.


    Die genannte Person, ein Link zu seiner ganzen Geschichte wäre aufmerksam und irgendwie clever gewesen, hat selber berichtet, dass er bei niedrigem Reifendruck einen Fahrfehler gemacht hat, indem er unaufmerksam über ein Hindernis geknallt ist. Ich muss aus dem Gedächtnis zitieren, wo es eine querlaufende Entwässerungsrinne war. Was wiedermal (nur) beweist, man kann alles kaputt bekommen.


    Weil ich es schonmal geschrieben habe, es macht im Wesentlichen keinen Sinn einen straßenorientierten Geländereifen im Druck so weit herabzusenken. Es braucht einen Reifenhalter und vor allem Reifen mit einem ausgemachten Felgenhornschutz bei einem so schweren Motorrad. Wie geschrieben, straßenorientierter Reifen, was erhoffe ich mir tatsächlich im Gelände an Zugewinn? In meinen Augen ein unrealistischer Traum, zielorientierter wäre den Fahrstil weicher zu gestalten, wenn mir Traktion und Führung verloren gehen, dass sich die Fuhre wieder früher fängt.

    Es macht auch Sinn, sich in etwa an die vom Fahrzeughersteller gemachten Luftdruckangaben zu halten. Dort steht nunmal 2,0/2,0 bar für Off-Road Fahrten. Auf der Straße sollen es 2,2/2,5 bar sein. Warum ich ohne Grund da jetzt noch mehr Druck draufpacken soll? Allenfalls um den Reifenverschleiss zu erhöhen, aber sonst?


    Heisst für uns, wir sind mit den 2,2/2,5 bar gestartet und wenn das Fahren komisch wird, bzw. der Reifen seltsam aussieht, schauen wir mal auf den Reifendruck.



    Tja, dann kommen wir noch zum Jens der Woche: Wenn man aus einer unbekannten Einstellung heraus die Zugstufe 6 Klicks weiter zu dreht, welches Ergebnis möchte er damit erreichen?

  • Ist bei mir auch so. Bei optimalem Druck für die Straße ist alles ok. Wird der Druck abgesenkt < 2,0 dann "eiert" der Reifen. In Kurven ist das dann nicht mehr ganz so lustig.
    Werkstatt hat meine Feststellungen bestätigt und auch definitiv den Reifen als Übeltäter dingfest gemacht ;-). Meldung an Yamaha ist raus und der neue Frontreifen liegt schon beim Händler. Garantiefall wurde bestätigt.
    Wenn ich bei geringerem Luftdruck beim Fahren mal auf den Vorderreifen schaue (im Stehen natürlich), ist das Eiern auch deutlich zu sehen.

    Beste Grüße :rocker,
    ich muss dann mal los, meine Tenere 700 ruft :toeff

    Carsten

Diese Inhalte könnten dich interessieren: