Mt07 Öhlins Dämpfer einstellen!?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo,


    Ich habe für meine 2013er Mt07 einen Öhlins Dämpfer gebraucht gekauft.

    Nun geht es mir um die Einstellung.

    Dem Gefühl nach ist er mir viel zu straff. Nach 100km gibt's Rücken Schmerzen...


    Leider weiss ich nichts über den Vorbesitzer bzw was er eingestellt hat.


    Ich wiege angezogen 76kg.


    Kann mir da jemand Einstellwerte für Feder, Druck und Zugstufe sagen? Bzw Tipps geben??


    Grüße+ Danke :) Manuel

  • NHA19

    Hat das Thema freigeschaltet.
    • Offizieller Beitrag

    Soweit ich den einzigen verfügbaren Öhlins Dämpfer für die erste MT-07 kenne, kann man an dem nur die Federvorspannung mittels beiliegenden Hakenschlüssel verstellen. Das macht es einfach. Du musst dir nur die Stellung merken und die Vorspannung verringern oder erhöhen.

    Gruß Dirk

    • Offizieller Beitrag

    Könnte es sein, das dein Federbein für mehr Gewicht gebaut wurde?

    Man kann ja die Druckstufe im Federbein entsprechend dem Fahrergewicht anpassen. Könnte auch sein, das die Feder für Dich viel zu hart ist. Müsstest mal drauf schauen, was da drauf steht und dann vergleichen, für wieviel Gewicht die Feder ist.

  • Ist bei dem Teil eine ABE dabei gewesen?


    Wie lautet die Typ-Nr. auf dem Federbein.


    Druck- und Zugstufe einstellbar klingt jetzt erstmal nicht nach einem für die MT produzierten Federbein.


    Meinst Du evtl. Federvorspannung und Zugstufe?


    Die Standard-Federrate bei Öhlins für die MT 2014 liegt bei 115 N. Also eher auf der gemäßigten Seite.


    Bilder wären von Vorteil :daumen-hoch

    Einmal editiert, zuletzt von Chillie ()

  • Also wenn ich bei Öhlins schaue, dann gibt es dort das Baujahr 2013 bei der MT-07 gar nicht, bzw. die ABE beginnt erst mit dem Baujahr 2014! Wenn es also nachweislich eine 2013er MT-07 (dann ohne ABS) wäre, dann wäre hier ein kleines legales Problem im Falle eines Einbaus vorhanden.


    Ab 2014 gibt es als Zentralfederbein das YA 419, welches nach Bedienungsanleitung lediglich über Zugstufeneinstellung verfügt. Ich würde Öhlins hinsichtlich der Basiseinstellung mal kontaktieren, dann mit verschiedenen Klicks hoch bzw. runter die eigene Einstellung finden. Anders kann man das nicht machen. Zusätzlich kann man die Federvorspannung ändern. Diese würde ich auf jeden Fall deutlich weicher stellen, wenn man Kreuzschmerzen hat und wenn man ein sehr niederiges Körperwicht hat. Einfach mal die Vorsspannung so gering wie möglich einstellen und testen. Mit dem Hakenschlüssel kann man unterwegs dann wieder stärker vorspannen.


    Bei der Gabelfederung kann es sowohl Zug- wie auch Druckstufendämpfung geben. Aber die Einstellung sollte sich nicht auf das Kreuz auswirken.


    Alle Unterlagen (nur nicht die ABE) kann man unter den jeweiligen Produktdetails von hier herunterladen:


    Produktfinder » Motorrad - Öhlins Onlineshop
    Wählen Sie Ihre Marke, Modell und Jahr und Sie werden die ultimative Dämpfung finden.
    www.ohlins.eu


    Gruß

    Klaus

  • Hallo,


    so habe jetzt mal geschaut, das mit 2013er war ein versehen. ist EZ.2014 und hat ABS.


    Der Dämpfer hat nur Zugstufen Verstellung.

    Feder hat Rate 115, also wohl Standart.


    Hab ihn jetzt nach der Anleitung von der Öhlins Seite eingestellt.


    Negativ Federweg ohne Fahrer 6mm

    Mit Fahrer belastet 30mm

    Das passt so fast auf dem mm mit mir.


    Zugstufe war auf 20 Clicks, habe ich jetzt nach Anleitung auf 14 gestellt.


    Bin gespannt, sobald das Wetter besser ist Teste ich mal.


    Interressat wäre nur von was für einem Fahrergewicht der Öhlins Standart Wert ausgeht...?!

  • Das müsste die passende ABE sein, KBA 91123, sollte auf dem Federbein irgendwo drauf gedruckt sein.

    Und da wird die MT07 tatsächlich von '13 - '16 gelistet.


    https://www.off-the-road.de/out/media/Ohlins_ABE_91123-05_S46.pdf


    Hinter dem Modell steht dann noch eine Dämpfer- und Federausführung.

    So wie ich das sehe gibt es 3 Federausführungen, bei Öhlins ist aber nur die Federrate 115 angegeben.


    Ich würde jetzt auch nach der Bedienungsanleitung erstmal den Negativfederweg einigermaßen einstellen,

    das heißt bei dir wahrscheinlich Federvorspannung lösen.

    Vielleicht ist aber auch die verbaute Feder schon zu "hart" für dich, dann wirst du kein vernünftiges Ergebnis erzielen.


    Michel

    K-Maxx Lenker
    Rizoma Kennzeichenhalter und -beleuchtung, Blinker, Lenkerendengewichte, Fussrasten
    Gilles Tooling Brems- und Kupplungshebel
    SC-Project Auspuff
    Bruudt Soziusfussrastenabdeckung
    K&N Luftfilter
    Wheelsticker Felgenaufkleber
    Wilbers Federbein +25 mm und Gabelfedern
    LSL Tachoverlegung

    R6 Kurzhubgasgriff

    Puig Griffgummi

    Kedo Gabelfaltenbälge

    Stealth Kettenrad 45 Zähne, Ritzel 15 Zähne

    Melvin Stahlflexbremsleitungen

  • Du bist jetzt mit der Vorspannung eher auf der knackigen Seite.


    Ich denke, wenn Du noch Probleme haben solltest, wenn Du mal lange Touren über schlechtere Wegstrecken absolvierst, dann kannst Du getrost noch weiter runter gehen. :daumen-hoch

  • wie weit ist den Dein Federweg, an der Schwinge gemessen, insgesammt?

    erst wenn Du diesen Wert hast kannst Du den SAG einigermaßen einstellen..

    :verliebt Harley Davidson, weil Schlechtes muß nicht billig sein :rocker

Diese Inhalte könnten dich interessieren: