Karre versaut durch Salz

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • ups ich musste jetzt nach dem putzen mit Erschrecken festellen

    das ich diesen Winter wohl einmal zu viel unterwegs war bei nicht ganz salzfreier Straße

    ich weis schon selbst Schuld und schön blöd :ditsch

    stimmt zwar hilft mir aber jetzt auch nicht weiter

    gerade im Winter fahre ich eigentlich nach Salzstreuung nur wenn es anschließend geregnet hat und wieder getrocknet ist

    aber das hat wohl diesmal nicht so gut geklappt

    muss auch gestehen das ich diesen Winter auch leider sehr putzfaul war :ditsch

    also der Lack sieht jetzt an einigen Stellen schon echt Übel aus

    wer hat denn damit Erfahrung?

    kann und muss man da was machen oder gammelt bzw rostet mir das Teil sonst weg!?

    und bitte keine Rügen ärgere mich schon genug...

  • jetzt is der Lack halt schon angegriffen, besser wirds nicht mehr von alleine…

    Wert wird durch Pflege erhalten

    :verliebt Harley Davidson, weil Schlechtes muß nicht billig sein :rocker

  • Grundsätzlich: Einmal richtig ordentlich waschen. Dann sollte zumindest nichts mehr schlimmer werden.

    Aber wo hat denn der Lack Schaden genommen? Ich habe bei mir ein paar Schrauben, an denen man meine gelegentlichen Februar-Fahrten sieht. Die Banjos der originalen Bremsleitungen waren auch etwas verfärbt. Sonst hielt sich das echt in Grenzen. An der Kette kann man Flugrost oft abwischen, sonst halt irgendwann mal ersetzen, wenn sie anderweitig auch durch ist.

    Falls echt was an den Lackteilen ist, kannst du die natürlich auch aufbauen und mal zu nem Lackierer/Aufbereiter bringen und deren Meinung abholen. Das geht ja an der MT alles sehr einfach ab.

  • der Händler meinte lakieren lohnt nicht wenn dann alle Teile ersetzen und das wird teuer

    er meinte solang mich der Anblick nicht stört kann ich es auch so lassen und da wird trotzdem nichts durchgammeln bzw wegrosten

    stimmt das?

    stelle nachher nochmal paar Bilder rein

  • hatte ich bisher auch noch bei keinem Motorrad

    immer schön im Winter darauf geachtet

    diesen Winter leider nicht...

  • laut Händler kommt das von Salz und ist auch nicht mehr wegzukriegen

    werde es jetzt aber auch nochmal mit Reiniger versuchen, habe ich bisher wie immer nur mit Wasser gemacht

    Hochdruckreiniger habe ich nicht mache ich immer mit dem Gartenschlauch

  • Kühlwasserrohre ausbauen / pulvern lassen     :pfeifen

    Den Auspuff hab ich bei meiner immer mal im Herbst mit WD-40 oder Radglanz einbalsamiert. Qualmt zwar manchmal beim ersten Start, aber der sieht noch recht gut aus. Wie neu will ich nicht sagen, aber halt angelaufener Edelstahl. Wasser zum Reinigen gibts so gut wie nie, nur als Regen wenns nicht anders geht.

  • Den Auspuff hab ich bei meiner immer mal im Herbst mit WD-40 oder Radglanz einbalsamiert

    hast du denn auch den SC?

    weil Akra soll das Problem ja garnicht haben

    und die ersten paar Tausend KM sah der ja auch noch top aus

    jetzt nach über 20000km leider absolut nicht mehr

    also bis auf den Endtopf der sieht nach wie vor gut aus

  • Jetzt nimmst erstmal WD40, einen Lappen und ein Zahnbürsten. Dann reibst über alle sichtbaren Schrauben und Bremsleitungsanschlüsse, dann schaut das gar nicht mehr so wild aus.

    Ein Auspuff ist halt irgendwie zum Verrosten da, wenn man bei jedem Sauwetter fährt.

    Und nächsten Winter nimmst Korrosionsschutzspray, das pappt, fängt den ganzen Schmutz ein und lässt es drauf bis zum Frühjahr.

    An heiklen Stellen, wie Bremssattelschrauben nur mit dem Lappen gezielt auftragen.

  • Bis auf die Kühlmittelrohre sieht das doch alles nicht dramatisch sondern maßgeblich dreckig aus.

    Für den Auspuff vielleicht mal Antiblau versuchen. Oder irgendeinen anderen ziemlich aggressiven Reiniger. Zur Not ein feines Schleif-Vlies.

    Kühlerrohre ausbauen und lackieren, Schellen auch oder neu.

    Oder bin ich jetzt komplett blind? Ich sehe da echt nahezu nur Dreck und wenig Korrosion.

    • Offizieller Beitrag

    Für die AGA nehme ich regelmäßig Polierwatte und anschließend vernünftig sauber machen.

    Der Rest könnte mal eine intensive Reinigung vertragen. So mit Zahnbürste, Reiniger etc..

    Dann sieht dein Moped auch wieder schick aus. :bier

    MT07 RM33 Tech Black :herz

  • Bis auf die Kühlmittelrohre sieht das doch alles nicht dramatisch sondern maßgeblich dreckig aus.

    die waren ja Hauptsächlich gemeint,

    wie gesagt da geht ja schon der Lack ab

    jetzt wollte ich halt wissen ob die mir irgendwann wegrosten, wenn sie nicht lackiert werden

  • Irgendwann rostet alles weg :)
    Die Rohre können auch die nächsten 10 Jahre so bleiben, falls man irgendwann den Schraubendreher durchstecken kann kaufste die halt neu oder gebraucht beim Fahrzeugschlachter für einen Bruchteil des Neupreises. Das ist nur ein simples Stück Rohr, das man in 20 Minuten tauschen kann.

  • nur mal so aus Interesse

    macht ihr denn echt auch öfters mal eine komplett gründliche Reinigung

    also mit der hier bereits erwähnten Zahnbürste unterm Bike in jede Ritze?

    ich muss gestehen habe ich noch nie gemacht also alles abspritzen und mit dem Lappen drüber ja Zahnbürste Nein

  • 1 -2 Mal im Jahr. Wobei ich sonst gar nicht putze, ausser die Schraube, die auf muss, z.B. beim Ölwechsel.

    Also sehr hilfreich erweist sich hier auch ein längerer gekröpfter Malerpinsel um in einige Ecken zu kommen.

    Und niemals Hochdruckreiniger. Viel Wasser und Spüli reichen für fast alles. Das Grobe wird mit WD40 gelöst.

  • Ich nehme für Metallteile und Rahmen auch immer einen großen Malerpinsel, Lappen und großzügig Petroleum / WD-40. Vor allem bei Wartungsarbeiten lasse ich mir Zeit und geh damit in jede Ritze, z.B. wenn die Räder mal draußen sind. Sonst nur Schwamm mit bisschen Autoschampoo im Wassereimer für die Plastikteile. Schwinge und ein paar Ecken vom Rahmen die wie Wasserfallen aussehen sind hohlraumkonserviert. Dafür gammelt bislang auch kaum was, nicht mal die Schwinge.

    Mit ständig Wasser und Hochdruck richtet man so eine Konstruktion und Materialmix meiner Meinung in ein paar Jahren hin, aber kann ja jeder machen wie er will, das ist halt noch die Wegwerfmentalität.