Lenker sehr wackelig bei der MT-07 Baujahr 2017

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Moin!


    Ich habe für meine Frau jetzt auch eine MT-07 (Baujahr 2017) gekauft. Beim Einfahren (sie macht grad Führerschein) fiel mir auf das sich der Lenker mit Zeigefinger und Daumen ohne viel Kraftaufwand hoch und runter, sowie vor und zurück, bewegen lässt. Bei meiner (Baujahr 2014) ist deutlich mehr Kraft erforderlich um auch nur annährend Bewegung in den Lenker zu bekommen.


    Bei der 1000er Inspektion habe ich alle noch im Laden stehenden MT-07 Lenker probiert....die sind alle recht "lose". Der Händler hat jetzt bei Yamaha angefragt, aber die lassen mit einer Antwort auf sich warten.


    Hat diese Problem noch jemand? Tritt das nur bei den 2017 Modellen auf?


    Danke für Eure Antworten.


    Gruß Michael

    Mach nix was ich nicht auch tun würde.


    Yamaha MT-07 gelb, Spiegelverlängerung "Schlumpfadapter", Philips BlueVision Moto, Windshield PUIG Tour schwarz, Felgenrandaufkleber "GP Race", V-Trec Hebel kurz "schwarz, titan", DWS Fahrersitz, Tankrucksack "Givi", Auspuff: RoadsItalia "ProjSix"

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Morgen!


    Das ist normal, hat mein Händler mir extra gesagt, als er mir meine Kleine Ende April auf den Hof gebracht hat, das soll und muss so sein. Er hätte auch schon mehrere Anfragen diesbezüglich bekommen, aber das ist gewollt.


    LG Eva

    "Wenn uns beiden das Leben also etwas beigebracht hat, dann ist es die Erkenntnis: Wenn Du einen Plan hast und er ist realisierbar, dann zögere nicht. Keiner weiß, was morgen, nächste Woche, nächstes Jahr passiert."

  • Die Lenkerklemmböcke sind in der oberen Gabelbrücke mit Gummiblöcken zur Vibrationsminderung befestigt. Deshalb ist der Lenker nicht starr sondern mit gewissem Kraftaufwand beweglich...

  • Leute, es geht nicht darum, dass der Lenker der MT beweglich gelagert ist (das ist ja soweit klar), sondern um die unterschiedliche Ausprägung dieser Beweglichkeit bei mehreren MTs.


    Zum Thema: Keine Ahnung, vielleicht sind die Gummipuffer sehr billig und die älteren werden langsam hart? Kann man ja in Bebra mal bissl testen.

    Dank neuer Richtlinien wurde dieser Inhalt in meinen Bastelfred verbannt ... :kasper

  • Dann müssten die älteren Maschinen auf Dauer viel mehr Spiel haben, nicht die jüngeren. Kennt man ja von Fahrwerkslagern am Auto, irgendwann sind die hart und haben zuviel Spiel und das Gepoltere fängt an. Die Bewegung ist schließlich dennoch vorhanden, nur gibt das Gummi nicht mehr nach, bzw, geht nicht mehr zu 100% in die alte Form zurück.


    Müsste man verschiedene Maschinen mal mit der gleichen Kraft am Lenker belasten und nachmessen. :0plan

  • Leute, es geht nicht darum, dass der Lenker der MT beweglich gelagert ist (das ist ja soweit klar), sondern um die unterschiedliche Ausprägung dieser Beweglichkeit bei mehreren MTs.



    Schätze wird in soweit nicht das Problem sein, wenn er für seine Frau eine neue MT gekauft hat. Wird wohl okay sein, sonst würden sie ja so nicht verkauft, vor allem wenn die anderen, die er beim Händler ausprobiert hat, genauso beweglich sind. Neue Modelle, ergo Verbesserungen/Änderungen. Wenns stört, kann man das bestimmt ändern lassen.

    "Wenn uns beiden das Leben also etwas beigebracht hat, dann ist es die Erkenntnis: Wenn Du einen Plan hast und er ist realisierbar, dann zögere nicht. Keiner weiß, was morgen, nächste Woche, nächstes Jahr passiert."

  • Moin!


    Erst mal Danke für Eure Antworten.


    Ich habe ja den direkten Vergleich....eine Baujahr 2014 und eine 2017. Bei der aus 2017 ist von Kraftaufwand keine rede. Es bewegt sich total einfach. Zeigefinger und Daumen und leicht bewegen. Bei der 2014 muss man den Griff richtig greifen und mit Kraft dran "rütteln" damit er sich bewegt. Wenn man den Unterschied nicht kennt fällt einem das bei der 2017er vielleicht gar nicht auf.


    Und zum Thema Änderung/Verbesserung: Gerade ein, vom Gefühl her, loser Lenker finde ich schon bedenklich. Das da, aufgrund der Bauweise, nichts passieren kann ist schon klar. Aber mal abwarten was Yamaha dazu sagt.


    Anekdote am Rande: Wahrscheinlich war ich der Erste der mit einer MT-07 den ADAC gerufen hat. Das Modell gab es in seinem Computer noch nicht.


    Gruß Michael

    Mach nix was ich nicht auch tun würde.


    Yamaha MT-07 gelb, Spiegelverlängerung "Schlumpfadapter", Philips BlueVision Moto, Windshield PUIG Tour schwarz, Felgenrandaufkleber "GP Race", V-Trec Hebel kurz "schwarz, titan", DWS Fahrersitz, Tankrucksack "Givi", Auspuff: RoadsItalia "ProjSix"

  • ......und warum hast Du den ADAC gerufen? :herz

  • Mir ist das letzten Sonntag auch aufgefallen. Da ich eh beim ADAC war, habe ich den Trainer mal draufgucken lassen. Der meinte, das wäre schon ein sehr weicher Dämpfer, aber wenn sie eh gerade aus der Inspektion kommt (1000er), müsste das so passen. Ich soll halt mal gucken, ob es mit der Zeit leicher wird und beizeiten (also nächste Inspektion) mal in der Werkstatt fragen. Meine ist von 2016.

  • ......und warum hast Du den ADAC gerufen? :herz


    Naja....so mit losem Lenker wollte ich nicht weiterfahren und ich dachte das nur die Schrauben sich etwas gelöst hatten. Kein passendes Werkzeug ---> also ADAC.


    War es dann aber doch nicht. Naja mal weitersehen.

    Mach nix was ich nicht auch tun würde.


    Yamaha MT-07 gelb, Spiegelverlängerung "Schlumpfadapter", Philips BlueVision Moto, Windshield PUIG Tour schwarz, Felgenrandaufkleber "GP Race", V-Trec Hebel kurz "schwarz, titan", DWS Fahrersitz, Tankrucksack "Givi", Auspuff: RoadsItalia "ProjSix"

  • Wenn du eine MT von 2017 gekauft hast wieso gehst du nicht zu deinem Händler? Ist ja noch in der Garantiezeit....

  • Wenn du eine MT von 2017 gekauft hast wieso gehst du nicht zu deinem Händler? Ist ja noch in der Garantiezeit....

    Es war ja direkt die 1000er Inspektion dran...da hab ich das auch gesagt und alle anderen 2017 im Laden getestet. Die sagen das ist halt so, haben aber trotzdem eine Anfrage an Yamaha gestartet. Nun mal abwarten was passiert.

    Mach nix was ich nicht auch tun würde.


    Yamaha MT-07 gelb, Spiegelverlängerung "Schlumpfadapter", Philips BlueVision Moto, Windshield PUIG Tour schwarz, Felgenrandaufkleber "GP Race", V-Trec Hebel kurz "schwarz, titan", DWS Fahrersitz, Tankrucksack "Givi", Auspuff: RoadsItalia "ProjSix"

  • Moin!


    Ich habe jetzt eine Antwort von Yamaha - Deutschland.


    Das der Lenker so lose ist, ist tatsächlich gewollt. Die haben zwar am Material (angeblich) nichts geändert, trotzdem ist auch bei Yamaha ein Unterschied aufgefallen.


    Da es wohl tatsächlich so gewollt ist, waren meine Sorgen wohl unbegründet. Mal schauen wie sich der Lenker in 5000km verhält.


    So...nun aber: Allzeit Gute Fahrt


    Gruß Michael

    Mach nix was ich nicht auch tun würde.


    Yamaha MT-07 gelb, Spiegelverlängerung "Schlumpfadapter", Philips BlueVision Moto, Windshield PUIG Tour schwarz, Felgenrandaufkleber "GP Race", V-Trec Hebel kurz "schwarz, titan", DWS Fahrersitz, Tankrucksack "Givi", Auspuff: RoadsItalia "ProjSix"

  • Meine Tracer war zur 1000er Inspektion da bekam ich auch eine MT 07 für nach Hause zu fahren da ist mir das auch aufgefallen mit dem rechtlosen Lenker wollte schon zurück und fragen ob das so richtig ist kam mir etwas komisch vor. Ich hatte ja auch eine mt 07 Baujahr 2014 da war das definitiv nicht so