Fahrertraining

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo Gemeinde,


    hab vom Sohnemann ein Fahrertraining geschenkt bekommen. Sicher weil er meint ich habs nötig....


    Bin nun Ende April für ein "Intensivtraining" auf dem ADAC Gelände in Augsburg angemeldet. Bin zuversichtlich das es einiges bringt.


    Welche Erfahrungen habt Ihr mit solchen Trainings gemacht?


    Danke und Grüsse aus dem Nebelloch Erding.


    Roland

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Sicher weil er meint ich habs nötig....


    nein, weil es JEDER nötig hat, der is noch nicht hinter sich hat.


    Da nimmt man viele wichtige erfahrungen mit.
    Ich habe von meiner Freundin ein Schräglagentraining geschenkt bekommen- das werde ich auf jeden fall machen, da ich es sowieso vor hatte UND weil es einfach ne menge bringt.


    Manche machen das sogar alle paar jahre mal.


    Je nach eigener Fahrkunst würde ich mir eine technisch anspruchsvolle Gruppe suchen, um möglichst viel mit zu nehmen!

  • Hallo Roland,
    ich habe dieses Training vor einigen Jahren auch geschenkt bekommen und kann nur sagen: Es ist toll und hat mir viel gebracht.
    Man erkennt schnell, wie viele Fehler sich mit der Zeit so einschleichen. Sie werden korrigiert und merkt auf einmal, dass man plötzlich viel besser auf dem Motorrad sitzt und es wesentlich sicherer beherrscht.
    Es waren einige alte Hasen in meiner Gruppe die schon 30 Jahres fuhren und sich mit den Worten:" Ich weiß gar nicht was ich hier soll, ich fahre mein halbes Leben Motorrad und kann alles", vorstellten. Und genau die hatten am meisten an den Übungen zu knacken, weil sich ihre schlechten Angewohnheiten über die Jahre massiv manifestiert hatten :D
    Als ich nachhause gefahren bin war ich groggy, glücklich und hatte das Gefühl, gerade so richtig Motorradfahren gelernt zu haben.

  • Hi Roland,
    ich bin letztes Jahr nach sehr langer Abstinenz wieder eingestiegen und hab ein Anfänger-/ Wiedereinstiegstraining beim ADAC in Landshut gemacht.
    Kann ich 100%ig empfehlen. Man bekommt ein besseres Gefühl für die Maschine und frischt evtl. vergessenes auf. Als Bonus lernt man möglicherweise noch nette Leute kennen.
    2015 hab ich mir vorgenommen das darauf aufbauende Training zu besuchen.


    Gruß Dirk

    Möge der Grip mit Euch sein! :rocker

  • Hatte mich letztes Jahr auf einem großen Festival in Scheeßel beim ADAC angemeldet -> konnte wohl der jungen Frau nicht widerstehen:D
    Überzeugendes Argument: Ein kostenloses Fahrsicherheitstraining (war eigentlich fürs Auto, habe das jedoch nach einem Anruf beim ADAC fürs Motorrad anpassen lassen).
    Wollte den auch unbedingt noch im März/April einlösen,da ich auch nur positives gelesen habe :geht-klar 
    Kostenpunkt regulär 99,- für Mitglieder / 115,- für nicht Mitglieder (http://www.adac.de/produkte/fahrsicherheitstraining/)
    Grüße Jan

    --
    MT07 Matt Grau
    Bisher gemacht: Kurzer Kennzeichenhalter, LED-Carbonblinker, Roadsitalia Doublefire Carbon(+leiser DB Eater)
    In Planung: Kupplungs/Bremsgriffe, Lenker
    blinkme

  • Habe vor 1 1/2 Jahren auch das Intensivtraining in Augsburg absolviert, kann ich nur empfehlen :daumen-hoch


    netter Kursleiter, eine richtig lockere und bunt gemischte Truppe, super Atmosphäre. Da waren vom 18-jährigen gsx-r 600 Fahrer bis zum 55-jährigen Tourenmaschinenfahrer alles dabei, sogar ein älterer Herr mit nem Roller war dabei.


    Glücklicherweise hatte ich keine Affen der angesprochenen Fraktion "ich fahr schon so lang, was will man mir noch beibringen" dabei.(ich find das ultra peinlich, wenn ich den Spruch mal bringe, dann stellt bei mir die Geräte ab..). Vielmehr waren da sehr ehrliche Menschen dabei, die neugierig darauf waren, etwas neues zu lernen und sich mit ihren Maschinen auseinanderzusetzen. Einer brachte den Spruch "Ich habe zum 50. meinen Motorradschein geschenkt bekommen, jetzt bin ich ein Jahr und 3000km geradeaus gefahren, jetzt will ich endlich lernen auch Kurven zu fahren."


    Ich kann das alles in allem nur empfehlen, das Essen in der Mittagspause war übrigens auch gut :popcorn


    So, genug Senf abgegeben :blablatyp


    Gruß Wheeland

  • Hatte letztes Jahr mit der MT ein Verkehrssicherheitstraining bei der Deutschen Verkehrswacht gemacht.
    Passte Terminlich besser als ADAC und war erheblich günstiger. Aber jedes Training ist zu empfehlen, ob Kurve, SHT, oder Renn :daumen-hoch

    MT-09 tech black - kleine Yamaha Scheibe, MT-KZH, Tomtom rider, Puig Seitenverkleidung, V-trek, LED Blinker - vorn in sw-motch Handguards, Kühlergrill

  • Dann hätte ich auch mal eine Frage: Sollte jemand, der mehr oder weniger frisch aus der Fahrschule kommt, aber schon einige km runter hat, lieber ein Sicherheits- oder ein Kurventraining absolvieren?


    Die ganzen Brems- und Ausweichmanöver kann man ja ggf. auf dem Übungsplatz in Eigenregie wiederholen.

  • Die ganzen Brems- und Ausweichmanöver kann man ja ggf. auf dem Übungsplatz in Eigenregie wiederholen.


    Aber wenn Du alleine übst hast Du niemanden, der deine Fehler sieht und ggf. korrigiert.
    Mach erst das Anfängertraining, dann das Sicherheitstraining und anschließend das Kurventraining.


    Gruß Dirk

    Möge der Grip mit Euch sein! :rocker

  • Habe mich auch zu einem Fahrsicherheitstraining angemeldet. Am 08.04. geht es in Olpe los. Ich bin im letzten Jahr ca. 6000 km gefahren, möchte aber unbedingt lernen meine Maschine (und mich) besser zu beherrschen. Als kleines Schmankerl bezuschußt die Berufsgenossenschaft das Training.



    Gruß
    Andreas

  • Ich habe letzten Sommer das ADAC Basis Training gemacht und fand es super!
    War meine erste Saison überhaupt und war gut um das Motorrad und die eigenen Fähigkeiten kennenzulernen und auszubauen! habe viel gelernt und zudem hat es unglaublich viel spaß gemacht einfach mal kurvenreiche strecken auf abgesperrtem gelände zu fahren!


    Habe dann gleich für dieses jahr ein kurvenintensitraining gebucht, dass ich sobald es wieder warm ist in Linthe machen werde!!
    Kann ich jedem nur weiterempfehlen und halte ich für eine sehr sinnvolle sache! klugen sohn hast du :D

  • Hi


    Nur zur INFO
    Hab sowas noch vor mir , denn wenn man in Luxemburg den A2 Führerschein macht dann muss man innerhalb von 2 Jahren einen Sicherheitsfahrtraining absolvieren (gilt für jede Führerscheinklasse) ansonsten bekommt man seinen Führerschein nicht verlängert.
    Wenn man dann dieses Fahrtraining absolviert hat dann muss man noch einmal 4 Stunden in die Fahrschule um Schlussendlich den A-Führerschein zu bekommen.
    Zum Vergleich: Fahrsicherheitstraining kostet 190€ inkl. Mittagessen und eine Fahrstunde 80€ .....

  • Hallo Gemeinde,


    Ich mache jährlich ein Sicherheitstraining um einfach nach der Saisonpause übern Winter wieder perfekt ins Fahren einzusteigen.
    Finde es ist eine gute Sache jährlich alles im Großen und Ganzen (wie Bremsen, Kurvenfahren, wie lang ist Bremsweg und Reaktionszeit wirklich, etc.) aufzufrischen.


    An alle alten Hasen unter uns:
    Es sind jährlich alte und erfahrene Fahrer dabei gewesen und haben sich auch noch wertvolle Tipps abgeholt ;)
    Also auch ein jeder der meint er wär der perfekte Fahrer hat vll noch Defizite die er nicht weiß. :p


    Gruß Marco

    Der Wettergott sei euch gnädig!
    Die linke Hand zum Gruß!


    Umbauten:
    -kurzer KZH
    -LED-Mini-Blinker
    -Ausgleichsbehälter-Halterung von madwurst
    -Kühlergrill von Craze
    -keine Soziraster mehr
    -Garmin-Navi

  • Hallo Leute,


    fetten Dank für die vielen Antworten. Bin nun echt gespannt auf den Trainingstag.


    Zu meinem pers. Saisonbeginn (sobald das Wetter stabil wärmer ist) wird traditionell die
    erste Runde verhalten gefahren und man gewöhnt sich wieder ans Moped. Auf nem ruhigen Platz
    ein, zwei Vollbremsung um das ABS zu testen (geht besser wenn es nass ist) und paar Achter zirkeln.
    Ähnlich wie in der Fahrschule halt. Sicher ersetzt so etwas niemals ein professionelles Training unter
    Anleitung, schadet aber auch nicht wirklich.
    Denke das an dem Tag einige unbewusste Verhaltens und Fahrfehler bei mir sichtbar und kuriert werden.
    Ok, nur die auf der MT.


    Preis als ADC Mitglied 145,-€ für das Intensivtraining in Augsburg im April.


    Grüsse aus dem immer noch kalten und nebligen Erding.


    Roland

    Einmal editiert, zuletzt von Wonga ()

  • hab mir und meiner tochter auch ein Training gegönnt..im April geht's los in Mainz beim ace bin schon gespannt ...
    hatte bisher schon zwei fürs Auto war immer ne positive Bilanz danach

    :winken


    [i] manche tragen Triumph, andere fahren Triumph... :D

  • Macht doch Sinn erst ma 1-2k km zu fahren um die Maschine kennen zu lernen bevor man sowas macht oder? Was gibt es alles noch für alternatives außer den ADAC weil da bietet keiner in der Nähe Basis Training an

  • Macht doch Sinn erst ma 1-2k km zu fahren um die Maschine kennen zu lernen bevor man sowas macht oder? Was gibt es alles noch für alternatives außer den ADAC weil da bietet keiner in der Nähe Basis Training an


    eher mehr. vorallem wenn man nicht so häufig fährt. wenn du damit nur in die schule/arbeit/einkaufen fährst, wirst du wohl 50.000km brauchen. bist du aber immer mit action unterwegs, gehts wohl nur so 10k.