Tachodisplay invertieren - How to

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    • Offizieller Beitrag

    Es gab zwar 2014 schon mal einen Thread dazu aber ich wollte keine Zombies wecken, außerdem soll das eher ein kleines Tutorial werden.


    Ich habe mich mal dran gesetzt und das Tachodisplay "invertiert". Ich schreibe es gleich vorweg. Ich beschreibe zwar wie ich es gemacht habe, aber ich übernehme keine Haftung falls es jemand auch machen möchte und dabei seinen Tacho schrottet. Das Risiko ist schon recht hoch würde ich sagen.


    Im Prinzip ist es einfach. Tacho aufschrauben, Display ausbauen, Polarisationsfolie entfernen, Klebereste entfernen, neue Folie kaufen, ausschneiden und aufkleben und alles wieder zusammenbauen.

    Das größte Problem sind die Kleberückstände von der Folie. Diese sind so hartnäckig, so etwas habe ich selten erlebt. Ich habe alles versucht. Von warm machen, Klebeentferner über Bremsenreiniger bis zu Isopropanol, was im Internet als "Geheimtipp" genannt wird. Hat quasi alles nicht geholfen. Das Einzige was halbwegs gut ging war Nitro-Verdünnung. Das Zeug ist aber so ekelig, dass ich es eigentlich vermeiden wollte. Aber es blieb nichts Anderes übrig. Leider sind durch die Feuchtigkeit oder vllt. auch die Dämpfe irgendwelche Einlagerungen oder Schlieren ins Display gekommen. Diese sieht man erst wenn das Display beleuchtet ist. Ein Glück sieht man es nicht bzw. fast nicht wenn die Folie 90° gedreht aufliegt, also so wie sie ja eh soll. Etwas ärgerlich ist es trotzdem. Aber vertretbar. Wahrscheinlich hätte man mit weniger Flüssigkeit arbeiten müssen, wobei ich schon sehr vorsichtig war. Immer nur auf den Lappen und möglichst wenig im Randbereich gewischt. Aber die ganze Aktion den Kleber zu entfernen hat sicher ne Stunde oder länger gedauert.


    Naja, ich habe das Display dann ne Nacht über in einen Gefrierbeutel mit Reis auf die Heizung gelegt. Hat aber nichts gebracht. Aber wie vorhin schon erwähnt sieht man es kaum bis gar nicht mehr. Nur wenn man nah dran geht. Links neben der 0 von der Geschwindikeitsanzeige kann man es etwas sehen. Da der Tacho aber generell schon recht verkratzt ist fällt das eh nicht auf :ablachen

    Insgesamt bin ich recht zufrieden mit dem Ergebnis. Wenn man die Helligkeit hoch dreht bekommt das Schwarz etwas viel Rotstich, da hätte man die Folie vielleicht 1° mehr drehen müssen. Man merkt halt jede Veränderung. Ein tiefes Schwarz bekommt man eh nicht hin, entweder es geht eher ins rötliche oder gleich ins bläuliche. Aber so ist es schon ok. Bei Tag siehts schwarz aus.


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Video vom fertigen Tacho


    Mehr Bilder und Videos findet ihr hier.

    Und hier noch ne kleine Auswahl vom Umbau


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Mit dem Heißluftföhn etwas erwärmt und dann langsam und vorsichtig die Folie abschälen

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Kleiner Test auf halber Strecke

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Kleberreste

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Schlieren im Display

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Interessante Arbeit. Zeitaufwand zum "Nutzfaktor" steht laut deiner Beschreibung zwar nicht in Relation, aber kann ich mir schon als optisch feines Ergebnis vorstellen. Schick doch mal ein Foto vom Endergebnis, wenn es so weit ist.

    "Ich spür die Gier, die Gier nach Tempo in mir!"


    • Offizieller Beitrag

    Interessante Arbeit. Zeitaufwand zum "Nutzfaktor" steht laut deiner Beschreibung zwar nicht in Relation, aber kann ich mir schon als optisch feines Ergebnis vorstellen. Schick doch mal ein Foto vom Endergebnis, wenn es so weit ist.

    Gut, ich sehe da eh kein "Nutzfaktor", für mich ist es halt ne optische Spielerei und ich bastle halt gerne herum :bier

  • ...da ich schon einige invertierte XSR Tachos gesehen habe, dachte ich, dies wäre so eine Aktion wie Knopf drücken-Zündung an-umgeschaltet ist!


    Aber schaut ein wenig aufwendiger aus. Gute Arbeit Jonas.



    Nachtrag: Sieht wohl so aus, dass bei XSR900 von Hause aus der Tacho schwarzer Grund mit heller Schrift ist. Da die Bilder im Netz eine schicke Optik versprechen, sollte ich den Umbau eigentlich machen. Nur verliess mich beim Blick auf den auseinandergeschraubten Tacho schon der Mut. Irgendwelche Folien-Motivatoren an Bord?

    2 Mal editiert, zuletzt von hombacher () aus folgendem Grund: Nachtrag eingefügt

  • Hoi Ihrs,


    Selbstmotivation ist King, also nachfolgend zum XSR700 Tacho. Zerlegt sieht das ganze Elektronikwunder dann so aus:


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Den Sonnenschein und Mut genutzt und weiter geht das Zerlegen. Da dieses Display mit seiner Glasscheibe von diesem weiteren Kunststoffträger umfasst ist, hilft nur vorsichtiges weiter so. Die kleinen, klebrigen Schaumstoffpolster entfernt und vorsichtig von Hinten an der runden runden Seite gehebelt.

    So schaut vorher:


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Und wenn es dann raus ist, sieht es so aus:


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Von hinten klebt (nur am Rand), nicht wirklich fest, eine weitere weisse Folie, die da den schwarzen Rand macht. Die klebt auch noch vorne. Macht jetzt beim Befummeln und Entfernen der Polarisationsfolie ein ungutes Gefühl.


    Gleich geschafft, die Klebereste sind bald entfernt:


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    ...die Welt besteht aus Fuseln...


    Sodele, jetzt fehlt mir nur noch die neue Folie. Was sind denn da die Bezugsquellen, wenn ich so als Endverbraucher Amazonien ablehne?

    • Offizieller Beitrag

    Sieht ja soweit gut aus. Ich hab meine Folie bei eBay gefunden. Die Meisten sind irgendwie sehr teuer, waren nicht selbstklebend oder die Größe hat nicht gestimmt. Ohne Werbung zum machen, ich hab die von dem Verkäufer hier. Vielleicht passt die Größe ja die er noch anbietet. der hatte auch noch auf Nachfrage eine andere Größe da.


    https://rover.ebay.com/rover/0…Fulk%2Fitm%2F162897471511

  • ...bei mir war es fürs Entfernen der Isopropylalkohol oder Isopropanol. Hat mich ein wenig an das Entfernen der Preisschilder von CD Hüllen erinnert. Mit einem Microfasertuch und viel Reiben trieb ich die Klebereste so vor mich her.


    Versuche mit Geschirrspülmittel oder Reiniger hatten nur mäßigen bis kaum Erfolg. Für Nitroverdünnung fehlte mir der Mut, bzw. es ging auch so noch recht zügig von statten.


    Beschaffung der Polarisationsfolie steht jetzt noch aus. Danke jonas für den Hinweis. Einen Anbieter hätte ich noch gefunden mit Fa. Screen-Tech

    Wobei ich da schon über die verschiedenen Ausführungen wie 0°/0° oder 0°/90° stutze. Mal schauen, selbstklebend sind sie schonmal.


    Anderer Punkt ist noch, da das Display arg zerlegt ist, wie bekomme ich da nun Strom hin, dass mir das Ausrichten auch gelingt?

    • Offizieller Beitrag

    Ich denke warum das bei mir mit dem Kleber so dermaßen schwierig war könnte auch mit an dem Alter liegen. Meine wird ja im Frühling nun schon 4 Jahre alt und halt schon einiges gesehen. Da ist der Kleber sicher noch mal mehr ausgehärtet.


    Die Gradzahlen haben etwas mit der Ausrichtung zu tun. Wie genau weiß ich aber auch nicht.


    Ich würde den Tacho einfach ohne Hülle vorsichtig zusammen bauen und ans Moped hängen. So hab ich es auch gemacht. Darfst halt möglichst nicht im Betrieb auf der Platine herum grabbeln :D

  • Sieht echt stark aus! Würde das ggf. auch umsetzen ^^


    Aber wie sieht es mit der Ablesbarkeit bei Sonneneinstrahlung und bei Nacht aus? Und wie verhält sich das Display wenn man die Helligkeit auf das Maximum, bzw. Minimum dreht?

  • Sodele, ich wäre nach einigen Nervenkitzeln dann auch endlich so weit:


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Nervenaufreibend war das Zurückstecken des Foliensteckers am LCD Glas in die Platine. Bis der saß waren etliche Anläufe von Nöten. Auch schlimm, wie oft ich das Gehäuse öffnen und schliessen musste, immer wieder hatte sich irgendwo ein Krümmel oder Fusel mit hineingeschmuggelt.

    Blutdruckerhöhend ist die Verwendung eines Lappens, mit unbekannter Kontaminierung, um mal eben von Innen abzuwischen. Als ich nur noch weiße Schlieren sah, dachte ich schon an einen Supergau... (Teilenummer raussuchen und einen neuen Tacho bei Yamaha ordern)


    Interessant ist dagegen beim Spiel, bzw. Drehen der Folie, wie sich die Färbung ändert. Für die High-End Customizer vielleicht noch die die Chance, mit bläulichen, rötlichen usw. Tönen zu tricksen, um die letzten Anpassungen an das Farbfinish der Maschine vorzunehmen.


    Für mich Ungeübten ist es am Ende ein leichter Farbunterschied zwischen Ausrichten und Aufkleben. Aber ich kann damit gut leben. Etwas ins Blaue geht der Hintergrund. Ablesbarkeit ist soweit in Ordnung. Leider sieht man noch mehr die Kratzer auf dem Gehäuse. Da werde ich mal jemanden fragen, der Kunststoff aufpolieren kann.


    Ansonsten, Dank nochmal an für die Idee zur Umbaumöglichkeit, jonas .


    Gruss

    hombacher

  • [..]


    Aber wie sieht es mit der Ablesbarkeit bei Sonneneinstrahlung und bei Nacht aus? Und wie verhält sich das Display wenn man die Helligkeit auf das Maximum, bzw. Minimum dreht?


    Ich glaube derTacho hat so etwas wie eine automatische Helligkeitsregelung. Zumindest funktioniert die Ablesbarkeit bei allen bislang vorgekommenen Lichtverhältnissen.


    Mit der bordeigenen Helligkeitsverstellung habe ich nicht gespielt. Wodrauf wirkt die sich eigentlich aus? Wenn es für die LED zur Beleuchtung ist, dann müsste ich da vielleicht doch mal dran. Bei der XSR hockt unten rechts so eine LED und die scheint ganz unverblümt auf den schwarzen Bereich. Sieht beim ersten Blick wie ein Displayfehler aus. Ankleben ist wohl eben der Dioden Größe kaum machbar, wäre ja dann dimmen eine Möglichkeit, oder?




    Ah, einen habe ich noch jonas , welche Foliengröße benötige ich für den MT Tacho? Weisst Du das noch? Die ersten Auftragsarbeiten stehen an...


    ...meine Frau mag ihre 09er gerne invertiert, aber bald (!).


    Gruss und Dank

    hombacher

    • Offizieller Beitrag

    Ja, ich hab die Schablone noch hier @hombacher

    Breite x Höhe 160x50mm.


    Zur Ablesbarkeit bei Sonneneinstrahlung: ich finde es ist sogar besser lesbar als davor. Habs ja jetzt schon viel testen können und auch bei viel Sonne und ich hatte nie Probleme mit dem Ablesen.

    Die Helligkeitseinstellung vom Display beeinflusst einfach die Hintergrundbeleuchtung des Displays.

  • Auch wenn das hier schon etwas älter ist, möchte ich allen zögernden Möchtegerninvertierern Mut machen: auch bei meinem XSR-Tacho hat's geklappt (nicht perfekt, aber gut genug, s.u.)

    Zeitaufwand: ca. 1 Stunde

    Folie: Polarisationsfolie linear 10x10cm selbstklebend über ebay ca. 15€

    Beim XSR-Tacho ist auf der Polarisationsfolie noch eine dünne matte Folie drauf, die man gut als Schablone nehmen kann, da es schwierig ist, die Polfolie in einem Stück abzukriegen.

    Die Klebereste habe ich mit Isopropanol abgekriegt, das ging eigentlich ganz gut.


    Leider habe ich beim anbringen der Folie irgendein Krümelchen drunterbekommen, so dass jetzt eine Blase geblieben ist, die sich nicht rausdrücken lässt. Bei eingeschaltetem Display sieht man die aber nur wenn man genau weiß, wo man gucken muss. Dafür reiß ich das nicht noch mal auseinander...


    So sieht's jetzt aus:

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.



    Viele Grüße

    Daniel

    The road of excess leads to the palace of wisdom. (William Blake: Proverbs of Hell)

  • Hallo ich hab mich auch darin versucht den Tacho zu invertiren und jetzt habe ich eine helleren Fleck im LCD... Bekomme ich de wieder irgendwie weg bzw von wo kommt der ich habe eigentlich nur einen ziemlich milden reiniger verwendet

Diese Inhalte könnten dich interessieren: