Yamaha MT-07 2018 - Presse Informationen

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hey Leute!


    Gerade frisch eingetroffen, die offiziellen Informationen von Yamaha zur 2018er MT-07.


    Die neue MT-07 ist in den Farben Night Fluo, Yamaha Blue und Tech Black lieferbar und steht ab März bei den autorisierten Yamaha-Vertragshändlern zur Verfügung. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 6.795,- € zuzüglich Nebenkosten.


    Die neuen Merkmale für 2018:

    • Komplett neues Design der Anbauteile für ein dynamischeres Aussehen
    • Neue, markantere Gestaltung der Lufthutzen
    • Überarbeitetes Scheinwerfer-Design
    • Rücklicht nach Vorbild der MT-09
    • Überarbeitete Form der Sitzbank für verbesserte Sitzposition des Fahrers
    • Neue,sportliche Abstimmung der Gabel
    • Federbein in der Zugstufe einstellbar
    • Farboptionen Night Fluo, Yamaha Blue und Tech Black
  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Am WE ist der Plan nach HH zu den HMT zu fahren.


    Bin mächtig gespannt auf die neue 07. (die dort doch wohl hoffentlich ausgestellt sein wird)

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapovic

    - Wilbers vorn und hinten

  • Echt? Interessant. Ich habe eine Nightfluo (E3) und bin auf der neuen E4 drauf gesessen. Trotzdem ist mir der Farbunterschied nicht aufgefallen. Vermutlich hab ich mich viel zu sehr auf die neuen Scheinwerfer konzentriert.

    "Ich spür die Gier, die Gier nach Tempo in mir!"


  • Mann, was bin ich froh ...



    ... aber der Reihe nach:



    Heute also in HH auf den "Motorradtagen" gewesen.


    Die neue MT-07 war natürlich auch da.


    Was soll ich sagen, ich bin wie gesagt echt froh ...



    ... dass ich eine RM04 von 2016 habe.


    Mal abgesehen von E3, durch das Facelift hat die 07 in meinen Augen nicht gewonnen.


    Der neue Scheinwerfer - der würde ich sagen, nicht identisch dem alten 09er SW ist - ist für meinen Geschmack zwar eine gewisse Verbesserung zum alten, aber für mich immer noch zu weich und rund, irgendwie.

    Hier hätte ich mir "klarere Kante" gewünscht. (ohne gleich ins Insektoide abzudriften)


    Der Rest ist für meinen Geschmack eher eine Verschlimmbesserung.*


    - Rücklicht: vorher wesentlich knackiger


    - Tank: etwas andere Form als der alte, aber auch keine Verbesserung


    - Lufteinlassattrappen: wirken billig und sehen jetzt auch aus wie Attrappen


    - auf der Messe war die "Night Flou" ausgestellt. Die Farbakzente auf dem Tank waren aufgeklebt, das war deutlich zu erfühlen, UND lösten sich bereits.

    Gut, auf 'ner Messe fummelt jeder dran rum, aber dem Gesamteindruck tat das dennoch nicht gut.



    Die 2018er würde ich nicht kaufen, stünde ich heute vor der Entscheidung ein Motorrad zu kaufen.


    Ist natürlich alles Geschmacksache. Das ist jedenfalls meine Meinung.





    *

    zeigt aber nach meiner Ansicht auch, wie gut gelungen die "Ur-MT" war


    EDIT

    Kehrtwende

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapovic

    - Wilbers vorn und hinten

    Einmal editiert, zuletzt von Wicked ()

  • Malte


    Das ist, wie gesagt, meine persönliche Meinung.


    Mag sein, dass anderen die 2018 besser gefällt.


    Die Überlegung, den neuen SW ans meine zu verbauen, ist jedenfalls erst mal hinfällig.


    Zitat

    Was macht Yamaha denn nur :(

    Meine Vermutung wäre: Kosten senken.

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapovic

    - Wilbers vorn und hinten

  • Die Aufkleber hatten sich gestern gegen 13:30 schon gelöst gehabt ;-). Den Scheinwerfer fand ich etwas besser als den alten. Die Optik hat mich auch nicht wirklich gehauen, da gefällt mir meine 17er besser, Die Farbwahl ist Geschmacksache, fand die Kombi mit dem Glanz Grau aber schöner. Das Fahrwerk ist evtl eine wirkliche Verbesserung, das findet man aber erst raus, wenn man sie Probegefahren ist. Vermute aber mal, das die 17er in Verbindung mit einem Wilders Fahrwerk wesentlich besser sein wird als die 18er und man kommt glaube ich auf den gleichen Endpreis.

  • Ich finde dass das Design von der 2018er wesentlich besser ist, zumindest was Tank, Lufteinlässe und Scheinwerfer angeht. Das Heck ist Geschmacksache, ich finde es aber auch nicht wirklich schlecht.

    Was die Farben angeht, fand ich das night fluo schon immer potthässlich, daran hat sich durch das matt auch nichts geändert.


    Schade finde ich es nur, dass es die Farbkombinationen Silber + Blau nicht mehr gibt, war meiner Meinung nach die am besten aussehendste.


    Die Federung ist mir Sicherheit nicht mit einem Öhlins-Fahrwerk vergleichbar, kann aber eigentlich nur ein Gewinn sein.


    Ich freue mich schon darauf, bald meine 2018er MT07 abzuholen

  • Ich finde dass das Design von der 2018er wesentlich besser ist, zumindest was Tank, Lufteinlässe und Scheinwerfer angeht. Das Heck ist Geschmacksache, ...


    Ich freue mich schon darauf, bald meine 2018er MT07 abzuholen

    Es muss auch Leute geben, die die 2018er kaufen.

    ;)


    Die Geschmäcker sind zum Glück verschieden. :daumen-hoch


    Ich z.B. würde es durchaus in Erwägung ziehen, irgendwann mal von der 07 zur MT-09 SP aufzusteigen. Aber die Lackierung ... blaue Felgen ... :geschockt

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapovic

    - Wilbers vorn und hinten

  • Ein erster Videotestbericht der neuen:


    Bitte melde dich an, um dieses Medienelement zu sehen.



    Ich muss sagen, und das wundert mich auch ein wenig, dass mir die neue im Video wesentlich besser als live vor Ort gefällt.


    Gerade bei den Fahraufnahmen kommt der neue SW doch deutlich maskuliner rüber, als der alte Scheinwerfer. :denk


    Die alte gegen die neue einzutauschen ist zwar trotzdem keine Option, wollte meine Eindrücke dennoch nicht verschweigen.

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapovic

    - Wilbers vorn und hinten

  • hab sie gestern auf der dortmunder motorradmesse gesehen. sieht schon echt besser aus als die alte. dann noch das bessere fahrwerk, da würd sich ein wechsel schon lohnen. aber der verlust wäre mir jetzt zu hoch.


    hab auf der mt09 sp gesessen, wenn dann wirds die. solange fahr ich meine euro3 kiste noch ne weile

  • Ich wollte mir 2016 eine MT07 kaufen, hab dann aber eine 690 Duke R gekauft; das Fahrwerk der MT war mir im Vergleich zu labbrig. Die hab ich dann 2017 wiederum gegen meine aktuelle, eine Street Triple RS getauscht (ein unfassbar gutes Moped). Ich hoffe ich bleibe 2018 standhaft.


    Heute habe ich mir zusammen mit meinem kaufwilligen Sohn (MT 125 > A2 Bike) in Dortmund die neue MT07 intensivst angeschaut. Sehr schön gemacht. Die Sitzbank ist m.E.n. bequemer als die alte. Das härtere Fahrwerk sicherlich ein Segen, gerade für schwerere Fahrer.


    Wir haben uns in Dortmund wirklich alle ( ja alle) A2 Alternativen angeschaut. Außer einer Z900 (70kw) hat uns nichts besser gefallen als die neue MT. Die Kawa war aber zu teuer. Die neue MT wird es also alsbald werden. Und dann, in 2 Jahren bekommt mein Sohn meine RS und ich nehme dann die (entkorkte) MT. So schließt sich der Kreis...

    Fahrrad > Velosolex > DT 80 MX > DT 175 MX > Maico GS 250T > RD 350 LC > Duc 916 > CBR 600F > Duc MS 1100 > ZX12R > MT125 > Duke 690 R > MT-07 + Street Triple 765 RS

  • So, bin gerade aus Dortmund zurück.


    Was soll ich sagen, ich muss meine Meinung zur neuen 07 fast völlig revidieren.


    In HH, das schreib ich weiter oben ja schon, machte die neue auf mich keinen wirklich guten Eindruck, im Gegenteil. Zu meiner Entschuldigung muss ich sagen, dass ich in HH noch an einer Erkältung laborierte, das leichte Unwohlsein aber dennoch auf die neue MT-07 zurück führte.


    Jedenfalls , die MT-07 war heute im Recall, konnte nun fast völlig überzeugen und ist damit eine Runde weiter. :klatschen


    In HH war ich auch recht kurz angebunden, während ich mir heute die MT genauer zur Brust nahm. Der letztwöchenendliche billige Eindruck, den die MT auf mich machte, wich heute eher einem Gefühl, es sogar mit einem etwas hochwertigeren Mopped (als die RM04) zu tun zu haben.


    Die Qualität der Kunststoffteile schien mir heute richtig gut. Nun ja, der Tank bzw. das Tankcover ist noch immer aus "Plastik", fühlt sich aber keinen Deut schlechter an, als bei meiner RM04. Das Mittelstück ist ferner besser im Tank "versenkt". :daumen-hoch


    Bei der Sitzbank gefällt, dass sie unten nun "um den Tank herum" gezogen ist, während hinten sogar ein Hauch von Panigale zu entdecken ist. Ich spreche von den seitlichen "Luftleitblechen" (siehe Bild unten).


    Der SW könnte zwar für meinem Geschmack nach wie vor etwas schneidiger sein, ist aber vom Look dennoch deutlich besser als der alte.


    Einzig das Rücklicht stellt für mich keine Verbesserung da, UND EURO 4 AUCH NICHT.


    So sieht man mal wieder, dass der erste flüchtige Eindruck oftmals täuscht und überdacht werden muss.


    An Umbauten wäre - abgesehen vom Fahrwerk vielleicht - aber für mich das selbe Programm "nötig", wie bei meiner RM04.

    Dateien

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapovic

    - Wilbers vorn und hinten

    3 Mal editiert, zuletzt von Wicked ()