Lauflicht-LED Blinker Warnblinker

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Servus zusammen,


    ich habe bei meiner MT-07 (Bj. 2017) Lauflicht-LED Blinker verbaut (2x Vorne und 2x Hinten). Auch ein für das Motorrad passendes LED-Relai ist verbaut.

    Die Blinker wurden an die alten Leitungen angeklemmt.


    Problem ist jetzt, dass die Warnblinker nach kurzer Zeit nicht synchron durchlaufen.

    Also nach einer kurzen Zeit fängt z. B. erst der Linke Blinker an zu leuchten, und 1 Sekunde später dann erst der Rechte.


    Die normalen Blinker z. B. zum rechts Blinker sind jedoch synchron.


    Das Relai kann von 1-100 W und die Blinker sind bei 1,3 Watt. Sollte dann ja eigentlich stimmen?


    Hat jemand eine Idee woran es liegen könnte? :/


    Schon mal vielen Dank im Voraus! ^^

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • hast du ein lastunabhängiges relais?

    Nur Motorradfahrer wissen, warum Hunde bei der Fahrt ihren Kopf aus dem Fenster stecken...:toeff:aetsch

  • Gute Frage :/ Kann ich dir leider nicht sagen.

    Aber das Relai ist im ersten Post verlinkt. Evtl. kann man das da rauslesen.

    Sollte auch mit "lastunabhängig" dabei stehen oder?

  • Das Relais passt. Daran wird es nicht liegen. Wie sieht denn die Synchronität vorne/hinten aus? Ich tippe auf: ebenfalls ungleichmäßig.

    Meine Vermutung:

    Das Lauflicht wird ja erst im Blinker selber realisiert. Da sollte also ein klein wenig Elektronik drin stecken (Zähler/Timer-ICs). Die hat immer Fertigungstoleranzen, die meist auch relativ grob sind (kann teilweise bis zu 10% gehen). Somit laufen die Timer nicht mit der gleichen Geschwindigkeit und das beobachtete Verhalten entsteht. Unternehmen kannst du dagegen nichts (wenn sich der Aufwand in Grenzen halten sollte). Du müsstest irgendwas zum Trimmen in jede der vier Leitungen einbringen. Aber selbst dann würde man es nicht zu 100% hinbekommen.

  • Als Elektroniker würde ich diese Theorie unterstützen.

    Interessant auch die vielen Bewertungen mit ausfallenden Dioden nach kurzer Zeit. Also oft mangelhafte Lötqualität oder generell suboptimales Design in Bezug auf Vibration und Feuchtigkeit.


    Aber das kann VW beim 80€ Airbagschlüsselschalter im Handschuhfach ja auch nicht besser ^^


    Man könnte interessehalber alle mal aufmachen, nachbraten, am Labornetzteil mehrere gleichzeitig laufen lassen und beobachten. Eventuell laufen sie ja halbwegs synchron wenn die Versorgungsspannung an jedem Blinker auf +/- 0,1V identisch ist.


    Wobei bei entsprechendem Aufwand natürlich auch Schaltungen realisierbar wären die für die paar Sekunden auch autonom ausreichend synchron liefen. Aber so primitivst eventuell von der Ladezeit eines Kondensators abhängig könnte gut zu den erkannten Abweichungen führen.

    Wenns vorne rasselt und hinten stinkt isse in Ordnung...

  • Schon mal Danke für eure Hilfe! :thumbup:


    ndrs! Ja, es ist vorne wie hinten das gleiche Problem. Jedoch laufen teilweise die Blinker vorne etwas länger synchron als hinten.

    Ich hatte es dann heute auch noch mal getestet, und da haben aber alle Blinker eine Zeit lang synchron geblinkt :/


    Gonzo Das mit dem Labornetzteil kann ich wahrscheinlich leider nicht testen, da ich keines habe :( aber vielleicht kann ich irgendwo eins auftreiben. Dann schaue ich es mir mal an ^^

  • Ne 12V Batterie reicht ja auch. Hauptsache voll, möglichst direkt mehrere Blinker parallel angeklemmt und überall guter Kontakt.

    Dann hast du fast die gleiche Konstellation wie im Moped, nur mit weniger Kabellängen und weniger Übergangswiderständen an Schalter und Steckern.

    Wenns vorne rasselt und hinten stinkt isse in Ordnung...

  • Alles klar, dann kann ich es ja doch mal testen. Danke dir! :thumbup:


    Ich werde dann berichten, wenn ich es mal getestet habe.

  • Das Ergebnis mit Netzteil

    ndrs! Ja, es ist vorne wie hinten das gleiche Problem. Jedoch laufen teilweise die Blinker vorne etwas länger synchron als hinten.

    Ich hatte es dann heute auch noch mal getestet, und da haben aber alle Blinker eine Zeit lang synchron geblinkt :/

    Ich meinte, ob, wenn du zB. links vorne mit links hinten vergleichst sie auch auseinanderdriften. Kannst auch die normale Blinkfunktion statt Warnblinker dafür nehmen. Da wird höchstwahrscheinlich das gleiche Problem auftreten.


    Sollte sich der Effekt durch das Labornetzteil verbessern, was ich nicht glaube, müsste es Differenzen in den Kabel- oder Kontaktwiderständen geben. Wieso sonst sollten an den verschiedenen Blinker unterschiedliche Spannungen anliegen?

  • Also das funktioniert. Wenn ich Links blinke sind die Blinker vorne und hinten dauerhaft synchron.

  • Ich bin gerade am überlegen, wie ich meinen 50€ Louis Gutschein am sinnvollsten investieren kann, und bin auf deren Auswahl an Lauflichtblinkern gestoßen.


    EliteUnicorn , du hast diese Blinker jetzt seit einiger Zeit, kannst du mal deine Erfahrungen Schildern? Neben Zuverlässigkeit bin ich besonders an der Sichtbarkeit/Helligkeit interessiert.


    Eine sogar noch günstigere Alternative wären diese Hier: https://m.louis.de/artikel/lau…32c4ca5dc411a439f8002a5dd


    Hat mit denen im Forum jemand Erfahrungen gemacht? Oder hat jemand andere verbaut? Vielen Dank für eure Antworten.

  • Hey ich habe mir auch im letzten Jahr die Lauflicht LEDs von Louis gekauft. Ich finde die Klasse und auch um einiges greller und auffälliger als die Originalleuchten. Den Umbau kann man selbst machen, ist nicht besonders kompliziert. Relais nicht vergessen und ab dafür :) Ich hatte nicht mit Probleme wie desynchronisierten Lauflichtern oder ausgefallene Dioden zu kämpfen gehabt... zumindestens nicht in der ersten Saison.


    Grüße aus Berlin

  • Option 2 ( hab die durch eine Rabatt-Aktion

    recht günstig bekommen) + Relais + Adapterkabel + Montageplatten . Hab auch testweise das alte Relais dran gelassen aber da tut sich dann gar nichts beim Blinken ;)


    Hinten ist der Einbau sehr einfach und vorne musst du nur etwas auf die Kabel aufpassen. Versuch diese so kompakt wie möglich zu legen.

    Einmal editiert, zuletzt von ARES ()

  • Wir haben die Dinger seit zwei Saisions auch an zwei Moppeds verbaut. Funktionieren einwandfrei, sind nett anzuschauen, und bieten vielleicht sogar einen kleinen Sicherheitsvorteil aufgrund ihrer Auffälligkeit. Allerdings müssen sie bei der Montage sorgfältig horizontal ausgerichtet werden, sonst sind sie deutlich weniger hell als die Original-Glupschaugen.

  • Wir haben die Dinger seit zwei Saisions auch an zwei Moppeds verbaut. Funktionieren einwandfrei, sind nett anzuschauen, und bieten vielleicht sogar einen kleinen Sicherheitsvorteil aufgrund ihrer Auffälligkeit. Allerdings müssen sie bei der Montage sorgfältig horizontal ausgerichtet werden, sonst sind sie deutlich weniger hell als die Original-Glupschaugen.


    Das ist aber bei allen LED-Blinkern so. Richtig ausgerichtet sind sie ein großes Sicherheitsplus, falsch ausgerichtet kann es allerdings gefährlich werden.

    R&G Kennzeichenhalter & Reflektor, Bruudt Fußrastenabdeckung, One-Wheel Felgenrandstreifen, Tachofolie & Tankpads, Bremsflüssigkeitsbehälterdeckel, probrake MIDI Hebel, Highsider Victory Lenkerendenspiegel, Rizoma Sport Line Griffe, Osram Cool Blue Intense, Kühlmittelabdeckung, Bruudt Kühlerschutz (lackiert), Roadsitalia Penta, Barracuda Idea B-Lux Blinker, PUIG Hinterradabdeckung

  • Wie sieht es denn mit der Intervalldauer bei den oben genannten Blinkern aus ? In den meisten videos von Lauflichtblinkern kommen die mir viel zu schnell vor, sodass der Effekt kaum sichtbar ist. Hängt das auch vom Relais ab ?

    Ich hab das für die originalen Yamaha LED Blinker verbaut.
    Und ich tu mir echt schwer, mich für die "richtigen" Lauflichtblinker zu entscheiden.


    -schön hell sollen sie sein
    -der Effekt soll nicht zu schnell ablaufen, aber innerhalb der vorgeschriebenen Toleranz

    -die Kabel sollen nicht zu dünn sein, das wird ja auch öfter bemängelt


    Gibts dahingehend eindeutige Empfehlungen ? - Der Preis wäre dann eher nebensächlich, wenn der Rest passt.

    -----------------------------------

    MT07 2018 Tech Black

    - Zard Auspuffanlage

    - Kurzer Kennzeichenträger
    - LED Blinker
    - Held Hecktasche

    - Komfort Sitzbank

    - Raximo BCF Brems & Kupplungshebel lang

    - Yamaha Tankrucksack "Sport"

    - Yamaha Satteltaschen

  • Thomas,


    Du hast recht, die laufen relativ schnell, denn der ganze Lauflicht-Vorgang muss ja innerhalb der Zeit abgeschlossen, in der so ein Standard-Blinkrelais auch Strom an die Blinker schickt. Letzteres ist genormt und liefert, wenn ich mich recht erinnere, 60-120Takte pro Minute bei einem Tastverhältnis von ungefähr 1:1. Damit stehen für den Lauflichtvorgang beim Mittelwert von 90 Hz etwa 350msec zur Verfügung, die Taktfrequenz selbst gibt dabei das Blinkrelais vor. Es empfiehlt sich also, ein Relais zu besorgen, dass eine eher niedrigere Frequenz, also höchstens 1.5 Hz (90 Impulse), besser nur 60-70 Impulse pro Minute zeigt. Ansonsten läuft das Lauflicht nicht bis zum Ende und das dürfte der Sichtbarkeit natürlich schaden.