Womit putzt ihr eure MT?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Nabend,


    womit putzt ihr eure MT?


    Ich wollte eigentlich den S 100 Totalreiniger bestellen. Allerdings liest man in den Bewertungen bei Amazon, dass der Reiniger das Wasserpumpengehäuse und Wasserrohre angreift (steht wohl auch auf der Verpackung, dass "Schwarz chromatierte Flächen" möglicherweise angegriffen werden.


    Also was nehmt ihr? :bier

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Genau den...

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …

  • Ich kann dir von den meisten Motorrad Total-Reinigern nur abraten, besonders vom unverschämt teurem S100 (das Geld kann man sich bspw. lieber für neue Reifen sparen). An einem Motorrad gibt es leider sehr viele unterschiedliche Materialien - da gibt es keine chemische Zaubermixtur, die man nur draufsprüht und dann ist der Dreck weg (ohne, dass die Materialien angegriffen werden).


    Generell gilt immer noch: Motorradwäsche ist Handwäsche! Das Thema Hochdruckreiniger am Motorrad möchte ich jetzt aber gar nicht hier aufmachen. Es kommt natürlich auch darauf an, wie viel Zeit/Lust und ob du eine geeignete Waschmöglichkeit hast (auf der Straße ja nicht mehr gerne gesehen). Auch das Budget spielt natürlich eine Rolle. Klar, man braucht nicht für jedes Einzelteil ein spezielles Mittel (auch wenn es das gibt) oder speziellen Glasreiniger für 15€, aber ein bisschen was sollte man schon investieren..



    Grundbasis bildet die sog. 2-Eimer-Handwäsche: In Eimer 1 kommt klares Wasser und in Eimer 2 kommt das Waschwasser. Ein sog. Grit-Guard bietet sich an, damit der Dreck sich nicht im Eimer verteilt und man den Handschuh gut auswaschen kann. Das ist zusammen mit einem speziellen Eimer dann aber schon relativ teuer.. Und dann ganz logisch: Waschwasser aus Eimer 2 nehmen -> über den Lack gehen -> in Eimer 1 ausspülen (neben dem Eimer auswringen!) -> Eimer 2 -> .. Damit vermeidet man, dass das Waschwasser dreckig wird und man sich Swirls in den Lack haut.


    Für das Waschwasser kann man ein beliebiges Autoshampoo verwenden. Da tut es eigentlich auch ein Sonax für 2€ - das Chemical Guys Mr. Pink benutze ich persönlich, aber da gibt es tausend verschiedene. Ein Vorrat an Microfasertüchern empfiehlt sich ebenfalls.


    Für die meisten anderen Teile reicht ein guter All-Purpose-Cleaner. Der Koch Chemie Green Star ist sehr ergiebig und hoch-alkalisch, damit bekommt man den meisten Dreck sehr gut weg. Den Lack sollte man aber nicht mit einem APC sauber machen, besonders wenn er gewachst ist.


    Für die Kette kann man entweder teuren Ketten-Reiniger verwenden oder kauft sich im Baumarkt günstig entaromatisiertes Petroleum (wie es auch im Handbuch steht). Aber Vorsicht: Chemie-Handschuhe anziehen und die Reste sind Sondermüll!


    Für die Felgen könnte man das auch nehmen, i.d.R. tut es auch Spüli-Wasser. Oder man kauft sich einen speziellen Felgen-Reiniger: TUGA Grün ist eigentlich der Beste.


    Besonders für die anfällige Schwinge empfehle ich noch S100 Korrosionsschutz. Die Sitzbank bekommt man mit der Sitzbankpflege von S100 ganz gut sauber.


    //Edit// Das Problem mit der fleckigen Kühlerleitung liegt aber nicht (ausschließlich) am S100 Reiniger, sondern an der MT. Abhilfe: Das Motorrad muss eiskalt sein (sollte es beim Putzen ohnehin), falls doch Flecken auftreten, hilft WD-40 ganz gut.

    R&G Kennzeichenhalter & Reflektor, Bruudt Fußrastenabdeckung, One-Wheel Felgenrandstreifen, Tachofolie & Tankpads, Bremsflüssigkeitsbehälterdeckel, probrake MIDI Hebel, Highsider Victory Lenkerendenspiegel, Rizoma Sport Line Griffe, Osram Cool Blue Intense, Kühlmittelabdeckung, Bruudt Kühlerschutz (lackiert), Roadsitalia Penta, Barracuda Idea B-Lux Blinker, PUIG Hinterradabdeckung

  • Chris-MT07 07 Bitte nimm's nicht persönlich.

    Warum machst du eigentlich für jede Frage die du hast einen neuen Thread auf, statt im Forum zu suchen?


    Gruß Dirk

    Weil man überall nur S100 liest und dann liest man, dass man den gar nicht für die MT benutzen darf.


    Wenn Fragen hier nicht erwünscht sind, dann poste ich keine mehr. :heil


    Lord Helmchen : Danke für den ausführlichen Post und die vielen Infos! :bier


    Dann mache ich es wie am Auto mit dem normalen Meguiars Wash&Wax Shampoo. 2 Eimer, 3 Zonen Methode natürlich.

  • Deswegen muss man ja nicht gleich eingeschnappt sein, die Frage war durchaus berechtigt, gibt es zum Thema putzen, reinigen S100 ja bereits bestehende und befüllte Beiträge, die dir auch viel schneller Antworten geliefert hätten.

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …

  • Ich benutze die ganz normalen Reiniger von Louis. Einfach draufsprühen, kurz einwirken lassen, mit dem Gartenschlauch abwaschen und wenn noch was dreckig ist dann nochmal mit dem Reiniger und sauberem Microfasertuch abwaschen.

    Zum Trocknen fahre ich entweder eine kleine runde oder benutze ein weiteres Microfasertuch.

    Danach kommt das Wachs von S100 drauf.


    Für die Kette benutze ich auch die ganz normalen Kettenreiniger und -Spray von Louis.


    Die Kühlerschläuche Klebe ich vorher mit einer Plastikfolie und Klebeband, damit da nichts drankommt. Funktioniert bis jetzt sehr gut.

  • Ich benutze eine natürliche Seife (nennt sich Aleppo-Seife) in Kombination mit Wasser und Lappen. Man kriegt damit sogar das Fett von der Felge runter und es schont den Lack.

  • Spüli und Wasser aus der Pumpflasche 1/3 - 2/3
    einwirken lassen, mit Schlauch sanft abspritzen, Rest ( ist eigentlich nicht mehr viel von der Fliegenscheisse über ) mit Microfaserlappen.

    Felgen mit WD40 & Microfaserlappen.
    Hab mir mal die Kühlerrohre mit S100 versaut. Seitdem las ich´s.
    Für den richtigen hartnäckigen Dreck im Bereich Ölfilter Krümer muss ich mir noch was ausdenken :(
    Sonst sieht´s nachm waschen eigentlich töffte aus.

    Gruß und gute Fahrt :daumen-hoch



    Fertig: LED Blinker, kurzer KZH, Protech Kühlerschutz, GSG-Sturzpads komplett, Wirth progressive Gabelfedern + SAE15
    Ermax Windschild, V-Trec Hebels schwarz matt ( Rote Versteller )
    In Arbeit: anderer Pott, Spiegel, Lenkerenden, Griffe

  • Das Problem mit WD40 auf den Felgen: es hinterlässt immer einen sehr dünnen Schmierfilm, dann klebt der ganze Feinstaub etc noch schneller an der Felge. Hab über Monate hinweg die Felgen mit WD40 geputzt aber mittlerweile schnauze voll davon.

  • Ich verwende diesen Bürstenaufsatz (Link) zusammen mit dem Gartenschlauch für die Grundreinigung, den Fliegendreck lasse ich mittels eines nassen Geschirrtuchs einwirken. Danach lässt sich der Dreck gut abwischen.

    Mit kleineren Bürsten gehe ich noch an die schwer zugänglichen Stellen.


    Kettenreinigung: Petroleum und Lappen! Das ist nun seit dem ich den Kettenöler habe deutlich einfacher, da die Kette nicht mehr mit Fett/ Dreck verklumpt.


    Zum Schluss verwende ich noch ein Wachsspray, um die Kunststoffteile mittels Wachs zu versiegeln. Mechanische Teile, wie Fußrasten sprühe ich noch leicht mit Öl ein. Die Gabel wische ich mit einem leichten öligen Lappen ab.


    Bei der letzten Wäsche habe ich ein Motorradreinigungs Gel von Louis ausprobiert. Es vereinfachte die Wäsche.


    GARDENA Handwaschbürste Wasserführende Reinigungsbürste Schlauchanschluss (Affiliate-Link)

    Ergänzungen Tracer 700: Spiegelverlängerungen, Shad Topcase, Hinterradabdeckung Fechter, Schwingenschutz, Sturzbügel H&B

  • Wow, 6 Posts mit 6 verschiedenen Meinungen. :geschockt


    Werde ich wohl nach und nach mal ausprobieren! Ich fange mal mit normalem Autoshampoo (Meguiars) an, wie Lord Helmchem empfohlen hat.


    Aber Crunsh : Spüli sollte man zumindest am PKW nicht verwenden. :denkDas löst die Wachsschicht vom Lack und legt quasi die Poren vom Lack frei. So entfettet und "oberflächenrauh" haftet der Dreck beim nächsten mal noch besser und geht noch schwerer runter. Es sei denn man hat Matt-Lack, dann hat Wachs da ohnehin nichts zu suchen. :0plan


    Apollo : Mit dem Nassen Tuch entferne ich die Insekten am Helm. Das geht echt super. :)

  • Verstehe gar nicht was da immer das Problem ist. Ich nehme nur 2 Eimer Wasser, einer frische einer zum Ausdrücken - wechsel das Wasser ca. 3 mal bei einmal Waschgang - gescheite Lappen und Mikrofasertücher. Für hartnäckige Mückenflecken maximal ein spritzer Fettlöser - ich bekomm mein Baby immer blitzeblank. Manche scheuen sich wohl vor mechanischer Arbeit ;D

    Wir hatten dasselbe Problem. Wurde Ihr Problem gelöst?:freak