Yamaha Tenere 700 SuperMoto Conversion

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • kann mir jemand erklären, warum man sowas macht? Natürlich darf jeder machen was er will, keine Frage, aber wieso ziehe ich auf eine Enduro Straßenreifen auf und das auch mit kleinere Räder? Dann nehme ich doch gleich die MT-07 - oder blick ich es nicht. Bei so einem pipi-Vorderrad sehe ich sofort an Stützräder hinten...

    Alleine der kleinere Endtopf sieht gut aus, die Leitung dahin nicht. Bestimmt nicht Euro4...

    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!

  • kann mir jemand erklären, warum man sowas macht? Natürlich darf jeder machen was er will, keine Frage, aber wieso ziehe ich auf eine Enduro Straßenreifen auf und das auch mit kleinere Räder? Dann nehme ich doch gleich die MT-07 - oder blick ich es nicht. Bei so einem pipi-Vorderrad sehe ich sofort an Stützräder hinten...

    Alleine der kleinere Endtopf sieht gut aus, die Leitung dahin nicht. Bestimmt nicht Euro4...

    Weil es ihm gefallen hat und er das machen wollte? Muss denn alles nen Sinn haben was man macht :0plan

    Mir gefällts, und im anderen Forum anscheinend auch vielen anderen.

  • Wir erleben hier live die Entstehung der Supermotos :P


    Eigentlich ist eine Supermoto komplett gekloppt: Eine Enduro die kleine Straßenräder samt Reifen verpasst bekommt. Größere Bremse, weniger Federweg, dafür straffer.

    Von der Vorstellung wirklich vollkommen abwegig.


    Aber soll ich dir was sagen?

    Es ist unfassbar gut fahrbar.

    Ich mag es hoch, hab gern keine Schräglagenbegrenzung und dadurch, dass man sitzen und stehen kann wie man will, unfassbar langstreckentauglich.

    Agil, leicht, hochwertige Fahrwerkskomponenten.


    Für große Leute ideal.

    Bordsteine? Vollkommen egal.

    Leichtes Offroad? Vollkommen egal.


    Ich bete um eine T700SM.

    Schon seit Jahren.

    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!

  • Malte danke, das kann ich jetzt etwas nachvollziehen. Aber kann man mit sowas wirklich mehr in die Kurve legen?

    Gut, mein Ding wäre das nicht so, auch wenn ich mit einer Enduro mal auf der Straße heize. Ist was anders als mit der Straßenmaschine.

    Ich bete dann mit Dir!

    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!

  • Ich hab damals wirklich ganz spontan eine 701 Supermoto gekauft.

    Hatte eine S1000XR wollte aber was wirklich spaßiges und "rohes".

    Zur Info: Die S1000XR war auf dem aktuellen Stand jeglicher Motorradtechnik.

    Also Probefahrt - nicht mal einen Tag später stand das Ding im Wohnzimmer.


    Heute, 3 Jahre später, hab ich längst die S1000XR gegen einen VW-Bus eingetauscht um damit auf der Renne mit der 701 zu fahren.

    Ich besaß bis jetzt kein Motorrad so lange und bin noch mit keinem so viel gefahren wie mit dieser Supermoto.

    Es ist für mich der ultimative Allrounder. 700km bin ich schon mit ihr am Tag gefahren.

    Oder 100km Autobahn, 170km Renne, 100km Autobahn. An einem Tag. Ein Spaß. Noch vor der VW-Bus-Zeit.

    Wäre da nur nicht dieses orangene Problem... in Form von KTM-Genen.

    Ich würde nicht eine Millisekunde zögern und den KTM-Motor auskicken und den CP2 einbauen (lassen).

    Am besten mit Tacho der 07. Endlich wasserdicht! Yes!


    Ich kann dieses Format nur jedem ans Herz legen.

    Nur leider gibt es quasi keine Alternative zu der 701/SMC...

    Ich glaub, dass ich so schnell zur Rennstrecke gefunden habe, weil es mir die 701 so unfassbar einfach gemacht hat.

    Bis heute bin ich auch mit nichts anderem schneller :freak

    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!

    Einmal editiert, zuletzt von Malte ()

  • Malte ja so gesehen...

    Mein Wunsch wurde ja erhört: Als ich nach den ersten paar km mit der Tracer zurück kam, sagte ich dem Meister, baue mir vorne ein 21" rein und ich fahre jedes Enduro-Rennen damit. Und Gott sprach: hier hast Du die T7.

    Es gibt doch noch Husky-Motoren Nachbau, haben die SWM sowas nicht drin? Da gibt's doch ne 650er, und die sieht sooo schlecht gar nicht aus. Gut, immer noch kein CP2, aber immerhin keine Farbe, die sonst nur auf Müllautos ist - um mal Deine Erfahrung zu nehmen.

    Nach meinem XT600 Debakel muß ich Dir Recht geben, der CP2 hat einfach was. Sonst hätt ich mir nie eine Straßenmaschine gekauft, aber den zu fahren ist einfach allererste Sahne. Gut, Enduro gab es auch keine von Yamaha, das kam noch erschwerend hinzu.

    Irgendwie schade, daß man in D solche Umbauten bzgl. Genehmigung schlecht machen kann. Technisch kann es ja nicht alle Welt sein, aus der T7 eine SM zu mache. Aber zulassen wird Dir das keiner.

    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!

  • Also für mich ist es dann wohl ein Fun-Sinnbike...

    Weil "Funbike" spricht jetzt irgendwie den Sinn ab, der ja aber, zumindet bei mir, sehr gegeben ist.

    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!

  • Da gibt's doch ne 650er, und die sieht sooo schlecht gar nicht aus. Gut, immer noch kein CP2,

    ... kein CP2.


    Ich will was zuverlässiges mit langen Wartungsintervallen.

    Zudem mag ich Einzylinder einfach nicht.

    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!

  • Zuletzt noch auf einer Messe neben einer Yamaha TDR 250 gestanden. Sie stammt aus einer Zeit, wo Franzosen hergegangen sind und Geländemaschinen einfach kleine Straßenräder eingepflanzt haben.


    Der Umstand, dass es heute quasi keine geraden TDRs gibt, zeugt eigentlich davon, wie "exotisch" das Konzept war, aber wie (so sagt man heute gerne) intensiv diese Art Motorrad von den Eignern genutzt wurde. Klar wurde für den Wettbewerb immer die leichte Einzylindermaschine gewählt, egal ob Zweitakter oder viertaktender Knatterfix. Aber nochmal hingeschaut, der schöne (sehr schöne) Zweizylinder-Zweitakter mit 250 ccm im Kleid seiner Zeit und der geniale CP2 in aktuellem Outfit der Tenere, als Kradromantiker schwelge ich schon in den sichtbaren Parallelen.


    Denke schon, dass die vom Engländer gebaute Tenere nett zu fahren sein wird. Meine Befürchtung ist allenfalls, dass die Schräglagenfreiheit nochmal überarbeitet werden muss.

  • Ich befürchte aber, dass sie halt nicht an eine 701 rankommt.

    Explizit bei Gewicht, Bremsanlage und Fahrwerk.

    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!

  • Beim Gewicht wäre ich durchaus kompromissbereit.

    Bei Bremse und Fahrwerk definitiv weniger.

    Und sie darf auf keinen Fall so scheiße aussehen, wie die alte 660 SM.

    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!

  • Nur sind eben viele Dinge, die Malte so an seiner 701 schätzt, leider nicht von Yamaha zu erwarten. Ne Yamaha Supermoto wird nicht ca 160kg voll wiegen...

    Ich denke es wird was in der Richtung werden, abgespeckte Frontverkleidung und kleinerer Tank.

    Aber bei weitem keine Husky oder SMC.

  • Das Gewichts-Äquivalent zu diesem Umbau ist eher diese hier und nicht SMC-R oder 701...


    Edit: Die Duc würde ich in jedem Fall bevorzugen.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Je älter ich werde, um so so schneller war ich früher...
    Ténéré 700 + Street Triple 765 RS
  • Jip.

    Optisch schon ganz cool auf Fotos.

    Live bin ich immer sehr enttäuscht.


    Zudem ist sie nur als "SP" interessant und dann wirklich komplett pervers teuer.

    Nene... Ich weiß gar nicht warum Ducati die nicht mal leichter bekommt.

    Klar - auf SMC-Niveu geht das niemals, aber so fragt man sich schon warum sich nichts tut, und eine V4 deutlich weniger wiegt.

    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!

  • Wäre ich größer gebaut als meine 1,73m, ich würde Supermoto fahren. So fahre ich eine Naked. Und ja, auch mit einer Supermoto kann man Touren machen. Einfach eine andere Sitzbank und eine Lenkererhöhung drauf und los gehts.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: