Xsr 700 Kurvenverhalten

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hi,


    ich bin ja noch ein relativ unerfahrener Fahrer, wollte jedoch grundsätzlich mal nachfragen, wie das bei euch so ist:


    Ich habe jetzt 600 KM auf meiner XSR und langsam schon "Angst" wenn mal ne enge Ausfahrt oder ein Kreisverkehr kommt. Warum?


    Ich finde das Teil wirklich super wendig und würde mich gerne noch viel mehr in die Kurven legen, habe jedoch ziemlich schnell das Gefühl, dass es rutschig wird. Daher fahre ich jetzt schon penibel vorsichtig im Kreisverkehr und Co.


    Zudem beginnt das Motorrad auch bei schnelleren Manövern im hinteren Bereich leicht zu "wobbeln" - vermutlich ist das der Punkt mit dem weichen Fahrwerk.


    Jetzt meine Frage an euch: Welchen Anteil an meinen Symptomen haben Reifen, Fahrwerk hier? Mit meiner Fahrschulmaschine fühlte ich mich bei weitem nicht so rutschig "cbr 650 f".


    Viele Grüße!

  • Wahrscheinlich hat deine Unerfahrenheit den größten Anteil. 600 km nach der Fahrschule is ja quasi nix.

    Ich gehe jetzt mal von korrektem Reifendruck und zu deinem Gewicht passender Fahrwerkseinstellung aus. Dann heißt es fahren, fahren, fahren. Vielleicht wobbelts, weil du dich krampfhaft am Lenker festhällst? Unentspannt draufsitzt? Es einfach noch nicht kannst? Angst ist ein schlechter Begleiter, aber dass 2020 ein Fahrwerk einen Anfänger nicht aushält, kann ich kaum glauben. Das war vor langer, langer Zeit mal anders.


    Also: fahr mal. Das, wird schon.

  • Kann mich nach 20.000 km auf der XSR nur Grimmbart anschliessen ... sie lässt sich auch mit dem Serienfahrwerk sehr flott in engeren Wechselkurven/Kreisverkehr/Kehren bewegen ohne unkontrollierbar zu werden. Vermutlich bist du noch ein wenig zu "steif" am Motorrad unterwegs...

  • Hey :)


    Danke euch!


    Ne, steif eigentlich überhaupt nicht, ich fahre mega locker und nehme die Kurven mit viel Elan, hat ja in der Fahrschule auch perfekt funktioniert. Hatte auch schon paar Jährchen Moped Erfahrung, daher fahre ich relativ locker, mMn. Mir ist bewusst, dass es sicherlich größtenteils mit der eigenen Erfahrung zu tun hat, allerdings denke ich nicht, dass das alles ist. Mir fällt regelmäßig auf, dass sich das Hinterrad leicht versetzt, wenn ich die Kurve zu "locker" nehme, das irritiert mich.


    Das "wobbeln" merke ich deutlich ausgehend von der hinteren Federung ab 80 kmh, als würde bei der kleinsten Unebenheit in einer Kurve zu viel Federn, ich denke auch ein Anfänger kann das merken, oder? :D


    Federbeineinstellung muss ich beim 1000er KD mal ansprechen, Luftdruck passt.

  • Sorry, ein paar Fragen um es besser verstehen zu können:

    - Was heisst "zu locker" nehmen?

    - Luftdruck passt... miss mal nach


    Wobbeln: pumpt es hinten weg oder fühlt es sich im Lenker komisch an?


    Wie schwer bist du?

  • Mit zu locker nehmen meine ich, dass ich nicht total steif auf den Motorrad sitze, sondern ganz locker fahre, auch in Kurven.


    Ich werde den Luftdruck mal messen, glaube aber nicht, dass da was nicht passt. Und hinten fühlt es sich wie ein "Pumpen" an, ja.


    VG :)

  • Mal eine Frage zum Motorrad bzw. zu den Reifen! Hast du die XSR gebraucht gekauft? Ich habe z.B. schlechte Erfahrung gemacht, mit einem Reifen der die 3. Saison montiert war. Ich habe eine neue Garnitur aufziehen lassen und siehe da, mein ungutes Gefühl war erledigt.


    Und wie Wortex schon oben erwähnte: Überprüfe mal den Reifendruck.


    Lass u.U. mal einen erfahrenen Freund eine Runde drehen, dann hast du eine zweite Meinung.

  • Hey,


    wurde komplett neu gekauft, fahren lasse ich keinen damit :P abgesehen davon gibt es auch keine Motorradfahrer im Freundeskreis.


    Aber den Luftdruck prüfe ich definitiv mal.


    Glaube das Fahrwerk ist mir jedoch zu weich, mal schauen, ob ich das noch härter bekomme...

  • Es klingt so, als würdest du die Maschine ganz schön ordentlich ran nehmen,

    dafür dass ihr beide noch nicht viel gefahren seid.


    Wie ist denn so der Zustand der Straßenoberfläche wo du so fährst?

    Hast du die Reifen schon eingefahren?

    Fährst du die Reifen warm?


    Mit dem Fahrwerk einer CBR 650 F kann die XSR natürlich nicht mithalten.

    Ich vermute, dass der Kontrast zwischen den Maschinen einfach sehr groß ist.

    Wahrscheinlich auch dadurch unterstützt, dass die Fahrschulmaschine eingefahrene Reifen hatte.


    Die XSR hat schon eine eher schaukelige Natur. Was speziell dann auffällt,

    wenn man von einem strafferen Fahrwerk umsteigt.

    Das erfordert dann durchaus etwas Gewöhnung und kann bei forscher Gangart zunächst unsicher wirken.


    Federvorspannung und Luftdruck prüfen und dann raus auf die Straße und das Motorrad erfahren. :)

  • Ich finde die XSR nicht zu weich. Das Problem ist eher die mangelnde Dämpfung und das hölzerne Ansprechverhalten des Federbeins. Das führt dann zum hoppeln. Der kurze Radstand tut da sicher auch was dazu, das da Unruhe reinkommt.

    Ich bin jahrelang ein wesentlich weicher gefedertes Maschinchen gefahren, mit dem ich aber durch schlechte Kurven deutlich gedankenloser durchballern konnte als mit der XSR. Das hatte nämlich ein Fahrwerk, das es geschafft hat auch auf welligem Untergrund die Bodenhaftung zu halten.

    Ich hab jetzt seit einiger Zeit das Öhlinsfederbein und es ist schon etwas besser als das Originale, es ist nämlich nicht härter, sondern spricht feinfühliger an und schaukelt sich nicht so auf (auch dank einstellbarer Dämpfung). Ich hab allerdings auch da eine Weile gebraucht, bis ich eine für mich passende Einstellung gefunden habe.

    Fahr erstmal, gewöhn dich an das Motorrad und eventuell magst du dir dann mal ein bessere Federbein reinschrauben.

    The road of excess leads to the palace of wisdom.

  • Ich finde die XSR nicht zu weich. Das Problem ist eher die mangelnde Dämpfung

    Die Härte eines Fahrwerkes wird über die Dämpfung eingestellt, nicht über die Federung! Was du beschreibst ist ein zu weiches Fahrwerk. Über die Federung wird nur der Durchgang eingestellt.

    Was mehr als 215kg (ohne Koffer) wiegt, wäre besser ein Auto geworden.

  • Danke vielmals für eure Antworten!


    Ja, vermutlich hängt es auch mit den noch nicht richtig eingefahrenen Reifen zusammen, 600 KM sind da doch etwas wenig vmtl. Warmfahren ja, rutschig ist es sowohl zu Beginn, als auch zu Ende der Touren. Straßenverhältnisse sind eigentlich gut hier


    Aber dieses Wobbeln, oder auch Aufschaukeln ist ziemlich nervig...


    Wegen hart rannehmen: ich bin kein Verrückter, lege mich lediglich gerne in Kurven und wenn ich ein positiveres Feedback der XSR bekommen würde, müsste ich mir keine Gedanken dazu machen, die Angstnippel irgendwann wegzuflexen. Würde mir einfach wünschen, dass ich mich reinlegen kann und der Reifen etwas mehr an der Straße klebt, aber vielleicht kommt das ja noch, wenn er mehr eingefahren ist.

  • 600 km und Reifen nicht eingefahren? Sorry, aber das ist Unfug!

    Mit der Bandit auf Sardinien hatte ich vom Reifenhändler bis zur ersten Kurve Zeit zum Einfahren, dann ging es auf Kante.

    Ich habe es gerade noch mal nachgemessen: 1,2 km.

  • Aufwärmen muss man sie alle.


    Außerdem, wenn ich mir hier manche Bildbeiträge anschaue, komme ich zu dem Schluss,

    dass manch abgefahrener Reifen nie eingefahren wurde.


    Das war bei meinem ersten Reifensatz auch so.

  • Hey,
    heute war Waschtag und schlechtes Wetter, daher wollte ich das Motorrad nicht aus der Garage holen. Aber morgen / übermorgen, wenn das Wetter mitspielt, messe ich mal nach und melde mich wieder ;)