Pulverbeschichtung von Kleinteilen

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Moin,


    was macht man nicht so alles wenn man Langeweile hat.


    Man kauft sich für 150€ eine Pulverbeschichtungspistole, Pulver und besorgt sich einen alten Backofen.


    auspacken, pulvern, backen, freuen :daumen-hoch


    Eine Sonntagsbeschäftigung mit dem Endergebnis der Einzelteile ist immer wieder schön.


    So Silber an einem schwarzen Bike ist halt nicht immer so schick :0plan

  • Ist doch gut geworden. Wenn man die Teile bei den global Playern wie Aalberts abgibt siehts nach 2 Monaten Wartezeit auch nicht besser aus.
    Ich hatte das DIY Pulvern ein paar mal bei Zams Channel gesehen, schon interessant.

    Wilbers Adjustline 640 • Bagster Presto Ready • Cobrra Nemo 2 • MRA Spoilerscheibe
    ABM Tachoverlegung • RoMatech KZH • SW-Motech: Kobra Handguards • Hauptständer • PRO Tankring • Kellermann Atto WL

  • Sieht gut aus und klingt einfach - war's das auch?

    Also einfacher gehts eigentlich kaum, hab’s mir schwerer vorgestellt. Pulverpistole, Strom, kompressor. Total simpel.


    Ist doch gut geworden. Wenn man die Teile bei den global Playern wie Aalberts abgibt siehts nach 2 Monaten Wartezeit auch nicht besser aus.
    Ich hatte das DIY Pulvern ein paar mal bei Zams Channel gesehen, schon interessant.

    Matt ist halt matt. Kaum Vorbereitung (entfetten reicht bei den meisten Teilen)


    Und für Kleinteile reicht es allemal. Wenn’s nicht hält, kommt es halt nochmal zum Pulvern oder Lackierer.

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Feine Sache openrieten, ...... :daumen-hoch


    eine kostengünstige Alternative zum selber pulvern sind

    bei uns die karitativen Werkstätten, die machen das für einen
    richtig schmalen Kurs.

    Ich hab schon mehr vergessen, als Du jeh erlebt hast!

  • EbayHaste mal nen Link zu deinem Equipment?


    Die Feder der Raste vergessen? :winken

    Klar, hier das Gerät Ibay


    Pulver kannst du fast jedes nehmen.


    Ja ich habe die Federn vergessen, da ich die Fußrasten nicht am Motorrad hatte vorher :megalachen


    Feine Sache openrieten, ...... :daumen-hoch


    eine kostengünstige Alternative zum selber pulvern sind

    bei uns die karitativen Werkstätten, die machen das für einen
    richtig schmalen Kurs.

    Danke, das wusste ich nicht mal, das ist für große Sachen vielleicht mal von Vorteil.


    Das ist eine richtig gute Idee.

    :rocker

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Also einfacher gehts eigentlich kaum, hab’s mir schwerer vorgestellt. Pulverpistole, Strom, kompressor. Total simpel.


    Matt ist halt matt. Kaum Vorbereitung (entfetten reicht bei den meisten Teilen)


    Und für Kleinteile reicht es allemal. Wenn’s nicht hält, kommt es halt nochmal zum Pulvern oder Lackierer.

    Wieviel Hitze hält so eine Pulverbeschichtung aus? Auspuff z.B .?

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Hallo zusammen,

    ich denke aktuell darüber nach, meine Karosserie zu folieren. In einem Zug "müsste" ich aber dann ja auch direkt die Felgen mit machen. Ich habe in den letzten Tagen also mal nach Möglichkeiten gesucht, Felgen in irgendeiner Weise farbig machen zu lassen, bin mir aber noch nicht richtig sicher, was ich machen soll. Selber machen wollen würde ich es ehrlich gesagt nicht, weil bei mir in Sachen Lackieren am Ende sonst meistens alles aussieht wie gewollt, aber nicht gekonnt und dafür ist mir meine MT wesentlich zu schade xD

    Deswegen wollte ich mal fragen:

    1. Was würdet ihr persönlich empfehlen, lackieren oder pulvern? (Oder gibt es noch andere Möglichkeiten?)

    2. Was kostet der Spass erfahrungsgemäß? Ich muss dazusagen, den Ausbau der Felgen würde ich auf jeden Fall selber machen, aber Ab- und Aufziehen der Reifen etc. müsste halt gemacht werden, weil ich dafür kein Werkzeug habe. Ich habe an ein paar Stellen was von so rund 100 - 130€ (pulvern) pro Felge gelesen. Kommt das hin und was würde eine Lackierung im Vergleich kosten?

    und 3. Kennt jemand eine Adresse in der Nähe (Umkreis 50 Km) von Köln, wo man solche Arbeiten gut und vor allem preisgünstig (bin Student... ;) machen lassen kann? Verschicken würde ich die Felgen nämlich nur eher ungern.

    Danke schon mal und viele Grüße

    Aaron

  • Empfehlung ist pulvern.

    Aber, die Radlager müssen ebenfalls raus dabei. Ob man dann "alte" Lager wieder einbaut, muss jeder selbst entscheiden.

    Da wird also einiges an Kosten auf dich zukommen.

  • Je nach alter der MT würde ich die Felgen abbauen und zum Pulverer geben, die bekommen das auch hin OHNE das die Lager schaden nehmen.


    Die Preise sind völlig im grünen bereich.



    MT Lackieren lassen oder selbst Folieren (Folie ist halt günstiger) das bekommst du auch selber mit etwas Youtube Videos hin.


    Viel Spaß!

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Ich würde ja erstmal selbst mit Sprühfolie rangehen. Falls das Optik bzw Farbe doch nicht gefallen ist es zumindest finanziell nicht so tragisch.

    Der Aufwand beim Pulvern (auch finanziell) ist doch höher.

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Anfrage in 2020 bei einem norddeutschen Beschichter zu den groben Kosten für eine Motorradfelge:


    Zitat

    Ich würde dir ein Hochglanz Empfehlen, dann kannst du die Felgen ganz leicht vom Bremsstaub befreien.

    Die Beschichtung im RAL Bereich fängt ab 150,00 € pro Felge an.


    Radlager hab ich 1x wieder gebraucht eingebaut. Nach 3000 km dann nochmal in neu.

    Wilbers Adjustline 640 • Bagster Presto Ready • Cobrra Nemo 2 • MRA Spoilerscheibe
    ABM Tachoverlegung • RoMatech KZH • SW-Motech: Kobra Handguards • Hauptständer • PRO Tankring • Kellermann Atto WL

Diese Inhalte könnten dich interessieren: