welcher TV macht gutes SD Bild?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • hallo allerseits ich weis sehr ungewöhnliche nicht-Motorradfrage :lachen

    aber da ich im Netz dazu nur leider sehr viel nutzloses finde und auch im Fachhandel viel Schmarn erzählt wird

    hoffe ich hier mal auf einen zu treffen der sich auskennt mit der Thematik :)

    also ich möchte gerne weiterhin mein Sat-TV Programm aufnehmen und anschauen wann ich es möchte und das wichtigste auch die Werbung vorspulen!!!

    und das geht ja nur bei dem normalen ausgestrahlten SD TV (öffentlich Rechtliche ausgenommen)

    ja ich weis bei Netflix, Prime und co geht das auch in HD bin aber nicht so der Film-Serienjunkie :geht-klar

    die letzten 10 Jahre hatte ich einen 40 Zoll Panasonic FHD TV mit dessem Bild ich auch zufrieden war.

    jetzt würde ich mir aber gerne mal einen 55 Zoll TV zulegen

    nach der Sitzabstandstabelle von früher war der Abstand von 3,5 M genau richtig bei einem 40 Zoll für SD TV

    jetzt die Frage im Netz schreiben ja manche, dass ein sehr guter 4K bzw Oled das Bild runterscalieren kann im Gegensatz zu den günstigen, der auch die SD Qualität besser macht als mein FHD TV stimmt das?

    also im Fachhandel habe ich mir schon einige 4K in SD zeigen lassen und selbst bei den unterschiedlichen Modellen gab es in den SD Strahlungen große Unterschiede.

    leider hatten sie kein FHD Bildschirm um da mal den Vergleich zu den 4K in SD-Programm zu sehen.

    aber vielleicht gibt es ja hier jemanden der sich damit gut auskennt?

    also mir reicht es wenn ich mir jetzt einen 55 Zoll kaufe und die SD Qulität zumindest gleich bleiben würde bei gleichbleibendem Abstand versteht sich.

    zummindest vor 10 Jahren wäre das Bild da aber in SD dann deutlich schlechter geworden

    und das HD bzw 4K immer viel besser ist als SD ist mir natürlich Bewusst, nützt mir aber nichts wenn ich Pro7, Sat1, RTL etc nur in SD aufnehmen und vorspulen kann

  • Hast du dir mal TechniSat angeguckt? Da sind wir immer gelandet, weil die Beste von Allen immer ihre komischen SD Programme gucken und aufnehmen will.

    Nach Upscaling sah SD da nach unseren vor-Ort Vergleichstests subjektiv aber einstimmig am wenigsten schlecht aus. Zwei Programme getrennt auf horizontalem und vertikalem Transponder gleichzeitig aufnehmen oder aufnehmen + gucken geht auch, die Bedienung flutscht ganz easy.


    Aber wir sind gerade bei 42 Zoll gelandet und finden das schon echt groß fürs kleine Wohnzimmer, jedoch gewöhnt man sich ja schnell daran. Aber im 55 Zoll Bereich kann ich nicht mitreden, irgendwann ist es halt nur noch Pixelmatsch.

    Wilbers Adjustline 640 • Bagster Presto Ready • Cobrra Nemo 2 • MRA Spoilerscheibe
    ABM Tachoverlegung • RoMatech KZH • SW-Motech: Kobra Handguards • Hauptständer • PRO Tankring • Kellermann Atto WL

    • Offizieller Beitrag

    Ich musste mir grad zwangsläufig einen neuen TV zulegen.

    Habe mich explizit gegen einen OLED entschieden. Es ist ein 4K UHD von Philips geworden.

    Die Geräte skalieren nicht runter, sondern rechnen das Bild auf die passende Auflösung hoch.

    Das ist durchaus brauchbar.


    Ich selbst nutze zum TV einen Digitalreceiver. Im Detail eine Dreambox DM920HD. Allerdings mit Kabeltuner. Gibts auch für Sat. Hab auch noch den Vorgänger hier liegen.

    Den habe ich etwas modifiziert und nehme damit alles auf, was ich will. Dank des Multituners kann ich halt Aufnehmen, Streamen und TV schauen, bis es mir aus den Ohren kommt. :lachen

    OK. Ich hab da noch ne PayTV Smartcard mit drin, die fürs System mit emuliert wird, das auch die Aufnahmen und das Streamen ins Schlafzimmer übers WLAN auf nem FireTV Stick tut.

  • Mein Equipment.

    TV - Samsung 4K Q90 - 55" // Receiver - Dreambox DM7020HD mit 2 SAT-Tunern // NAS - Qnap TS-653D mit 4x 10TB.

    Aufnahmen starte ich auf der Dreambox, als Pfad ist das NAS hinterlegt. Alles was über die Dreambox reinkommt, kann ich somit aufnehmen und bei der Wiedergabe alle Funktionen Vor- Zurückspulen oder springen an jede gewünschte Position etc. nutzen.


    Mein Sehabstand ist knapp 4.0 Meter. SD Signal wird vom TV offenbar hochgerechnet oder sonst was, ist Qualitativ aber echt gut.


    Da die Aufnahmen auf dem NAS liegen, kann ich mir die von jedem TV, Windows-PC oder Android Gerät anschauen.

    Außerdem kann ich von der Dreambox das TV Signal auf jedes der o.g. Geräte übers LAN bzw. WLAN Live streamen.

  • Thirk

    das hört sich sehr professionell an! Tolles System was Du Dir da aufgebaut hast.

    Die Zeiten ändern sich, früher hatte ich DVDs mit neusten Kinofilmen in Thailand gekauft, heute streame ich über Prime, bzw. speichere Downloads im Smartphone ab und sehe die dann unterwegs offline, bzw. über Spiegeln am TV.

    Zuhause habe ich einen LG und Samsung TV. Samsung Smartphone und Samsung TV sind kompatibel und lassen das Spiegeln sehr einfach zu. Nutze ich z.B. im Fitnesskeller wo mein alter Samsung TV noch im Einsatz ist.


    Aufnehmen: Noch nie genutzt, gibt ja fast alles über die Mediatheken im gewissen Zeitfenster.

    Bei den TV würde ich heutzutage auch auf den Stromverbrauch achten und LED oder LCD Technik bevorzugen, OLED verbrauchen mehr Strom.

    BMW R1200R LC, 2017-2019 Tracer700, vorher Kawasaki ER-6n

  • Mein Equipment.

    TV - Samsung 4K Q90 - 55" // Receiver - Dreambox DM7020HD mit 2 SAT-Tunern // NAS - Qnap TS-653D mit 4x 10TB.

    vielen dank also habe ich es richtig verstanden das du damit auch SD schaust und damit zufrieden bist?

    wie ist denn das SD Bild im Vergleich zu HD?

    bei meinem Panasonic kann ich das Bild auf Dynamic stellen und komme dann trotz SD dem HD komischerweise sehr Nahe das schaffen anscheinend ja nicht so viele...

    dein Smart bzw der Nachfolger ist gerade bei Amazon im Angebot für 776 Euro

    das klingt doch schon mal ganz gut oder :)


    ACHTUNG Nachtrag: habe den Link wieder entfernt

    habe mal etwas recherchiert weil der Preis noch mal runter ging auf nun 400 Euro von 1500 Euro das klang dann doch sehr Verdächtig

    laut Kundenrezessionen soll es sich hier um einen Fakeanbieter handeln.

    3 Mal editiert, zuletzt von Franky07 () aus folgendem Grund: Nachtrag: habe den Link wieder entfernt habe mal etwas recherchiert weil der Preis noch mal runter ging auf nun 400 Euro von 1500 Euro das klang dann doch sehr verdächtig laut Kundenrezessionen soll es sich hier um einen Fakeanbieter handeln also Finger Weg

  • Ich selbst nutze zum TV einen Digitalreceiver. Im Detail eine Dreambox DM920HD

    Diese Linux-basierten Receiver umgehen die Einschränkungen der HD+Sender. Funktioniert, ist aber eher was für Bastler und Auskenner. Wer dafür Lust und Zeit und das nötige Versändnis hat, das ist die Lösung für (fast) alles! Offiziell sind diese Geräte nicht zertifizert zum lesen der Smartcards - klappt trotzdem. Muss auch keine Dreambox sein, geht deutlich günstiger - VU+ beispielsweise. Nachteil: zweites Gerät mit zweiter Fernbedienung. Ist unbequem. Das senkt den WAF (Woman-Akzepanz-Factor) deutlich.

    Spulen ist möglich und die Aufzeichnungen sind entschlüsselt. Bei Sky-Receivern beispielsweise kann man die Aufnahmen nicht mehr ansehen, wenn die Karte nicht mehr da ist. Auf fremden Geräten wiedergeben ist sowieso nicht.


    Aber zurück zur Frage: schönes SD

    auf unserem Fernseher sind alle "Bildverbesserer" abgeschaltet, weil alle das Bild irgendwie weichzeichnen. Mag ich nicht. SD ist und bleibt veralteter Mist.
    Ich habe auch keine HD+ Karte, ich bezahle nicht für Werbung in HD...und die kostenlose SD-Variante empfinde ich als Zumutung und Erpressung.
    Alle Inhalte, die bei den Privaten evtl. für mich interessant sein könnten, gibt es auch woanders...und auf Frauentausch und Co. kann ich gut verzichten. Ich hab keine Lust, Idioten beim Training zuzuschauen.

    Wozu sollte ich ein TV-Gerät mit 4k oder gar 8k Auflösung kaufen, wenn mir (fast) niemand diese Auflösung liefert? Meine Erfahrung sagt mir, das beste Ergebnis gibt es, wenn Quelle und Wiedergabegerät die gleiche pyhsische Pixelzahl haben. Mehr als FullHD gibt es nur in den Mediatheken für Geld.

    Mein TV ist von 2010 HD-ready (also 720p und 1080i), das ist genau was gesendet wird. Nix hoch und runter scalieren. Passt.

    Zugegeben, die heutigen Upscaler sind deutlich besser als vor 10 Jahren, am besten ist immernoch, sie nicht zu benutzen - was sich nicht immer vermeiden lässt.

    Wenn ich mich von einem UHD-TV so weit weg sitze, das die superscharfe Wiedergabe nicht mehr zu erkennen ist, was hat das dann für einen Wert?

    Für UHD gibt es andere Abstandsempfehlungen als für HD...


    Es bleibt jedoch Geschmackssache, welches Bild subjektiv man am angenehmsten empfindet. Ich habe Stunden zugebracht, um die beste Bildeinstellung zu finden. Meine Frau hat mich schon veräppelt, Ihr war das nicht so wichtig. Wenn wir jedoch mal woanders Fersehen, dann sagt Sie sofort: "viel zu grelle Farben, matschig verwaschen, Hautfarbe ist schweinchenrosa...unrealistisch". Hab ich also alles richtig gemacht. Auf mein Ambilight will ich auch nicht verzichten.


    Viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung...ist nicht einfach.

    Wenn ich heute einen TV kaufen wollte, würde es evtl. dieser sein: Philips 50PUS8106/12

    zum Abschlus nochmal: alles Geschmackssache.

    Langes Leben und Spaß dabei wünscht
    Melli_Blue


    Andreas M.

  • Diese Linux-basierten Receiver umgehen die Einschränkungen der HD+Sender. Funktioniert, ist aber eher was für Bastler und Auskenner

    ja bin in dem Fachgebiet weder Bastler noch Kenner und ich weis auch nicht in wie weit die ja anscheinend nicht ganz legalen Methoden toleriert bzw problematisch werden können!?

    habe da auch vollstes Verständnis

    wenn ich mich damit gut auskennen würde, dann würde ich es wohl auch so machen :geht-klar

  • Die eigene Bewertung des SD-Bildes am eigenen TV-Gerät ist rein subjektiv und dürfte daher als Einschätzung in Worten von keinem großen Nutzen sein. Jeder legt seinen Maßstab bei dieser Auflösung anders. Grundsätzlich gilt, dass Bilder beim Hochskalieren nicht schärfer werden können, denn es können keine Details künstlich erzeugt werden, es kann nur interpoliert werden. Wenn ein Hauptschwerpunkt das Ansehen von Aufzeichnungen in SD-Qualität ist, dann würde ich keinen Fernseher in 4K oder 8K kaufen, da reicht dann Full HD. Allerdings würde ich aus Energiegründen zu einem LCD mit local Dimming raten, wenn die Blickwinkelabhängigkeit nicht wichtig ist. Dann hat man vernünftige Schwarzwerte. Wenn es doch ein 4K-TV-Gerät sein soll, dann würde ich nach Tests suchen, in denen der Skalierer bewertet wurde. In der TV-Bestenliste von CHIP ist die verwendete Display-Technologie angegeben.


    Ich würde eine DVD mit einer für mich relevanten Aufzeichnung in einen TV-Laden meiner Wahl mitnehmen und dort um Einspielen des Filmes zum Vergleich bitten. Samsung oder Sony sollten sich hinsichtlich des Upscaling-Ergebnisses nichts schenken.


    Eine andere Alternative ist die Verwendung eines AV-Receivers mit Upscaling-Eigenschaften. Das können mittlerweile auch solche im niedrigeren Preissegment. Man sollte dann aber alle Bildverbesserungsmaßnahmen im TV-Gerät beim Zuspielen dieses Signals ausschalten. Denon und andere AV-Receiver-Hersteller liefern hier seit Jahren gute Lösungen. Meine alte DVD-Filmesammlung wird über einen Denon-AV-Receiver hochskaliert. Ich bin mit der Qualität sehr zufrieden, habe mich aber noch nie um Abstände zum TV-Gerät gekümmert. Die Diagonale ist über die Jahre von 32 Zoll über 49 Zoll auf 55 Zoll gewachsen, der Betrachtungsabstand hat sich nicht verändert, der DVD-Player auch nicht.


    Ich habe in einem 4K-LCD-TV (55" QLED von Samsung) einen 4K Amazon Fire-Stick direkt im HDMI-Eingang stecken, hier skaliert der Fire-TV-Stick auf 4K hoch. Die SD-Qualität mancher SAT-Sender wird im TV hochskaliert, die Qualität ist für mich ausreichend und besser als am vorherigen Sony-Full-HD-TV. Manche Filme von Amazon werden in 4K angeboten. Mit Online-TV darauf installiert kann man auch britische Sender (sowie die schweizer und österreichischen Sender) streamen, das ist dann alles eher in SD. Die Auflösung zu meinen alten DVD-Filmen ist nicht sonderlich gut, man braucht etwas Abstand. Ob das am Skalierer liegt, weiß ich nicht. Jeder setzt seine Qualitätsschwelle anders.


    Und ich habe auch schon MPEG-Videos erstellt aus alten Super-8-Filmen am 4K-TV angeschaut. Das ist auch nicht schlechter als mit dem Projektor und einer Leinwand.


    Gruß

    Klaus

  • Ich schau gerne auf meinem Grundig 40""

    Fernseher Naturfilme(Oceane) über National Geografic, oder 3 Sat, Servus TV u.ä.

    Blue Rays selten über den BR Player.

    Liebäugele mit einem neuen Panasonic.

    Welcher ist wohl empfehlenswert? 50" kanns grade noch sein. 4k, mindestens, oder?

  • so habe mir jetzt den Samsung QN90B 55 Zoll bestellt

    und wenn das SD Bild nichts taugt steige ich halt um auf HD und gehe dann kurz in die Küche wenn Werbung kommt um Futter zu suchen :popcorn

    das ist dann wohl der Zahn der Zeit was willste machen

  • Blöde Frage, was ist SD ?

    High Definition, hab ich.

    Hier mal aus google:

    Die Abkürzung SD steht für Standard Definition und HD für High Definition. So verrät schon der Name den Unterschied: HD hat eine höhere Auflösung als SD. Demnach bietet HDTV mehr Bildpunkte und liefert somit ein schärferes Bild als die „Standard-Auflösung“ SD.

    Einmal editiert, zuletzt von GertMT07 ()

  • vielen dank also habe ich es richtig verstanden das du damit auch SD schaust und damit zufrieden bist?

    wie ist denn das SD Bild im Vergleich zu HD?

    Eher selten, aber ja. Mit der Qualität bin ich zufrieden. Bevor ich meinen Beitrag gestern schrieb, habe ich ständig zwischen SD und HD+ hin- und her geschaltet, um den Unterschied auszumachen. So groß ist der nicht.

    dein Smart bzw. der Nachfolger ist gerade bei Amazon im Angebot für 776 Euro

    Und ich habe 2000€ bezahlt... Naja, ist auch schon wieder ein paar Jährchen her.

    ach so ein sch... der 95Q hatt seine Anschlüsse nicht integriert sondern extra extern in einer Box :wand

    schade dafür habe ich leider keinen Platz :bye

    Ja, wobei man die Box auch verstecken kann und dann nur ein ganz dünnes Kabel zum TV hat. Die Fernbedienung ist Funk und geht durch Wände.

  • SD: 720 x 576

    HD: 720p = 1280 x 720 Pixel oder 1080i = 1920 x 1080 Pixel oder 1080p = 1920 x 1080 Pixel

    UHD = 4K: 2160p = 3840 x 2160 Pixel


    Im alten PAL-Format wurden 576 Zeilen mit dem Elektronenstrahl erzeugt (allerdings nur Halbbilder), so dass das im Wesentlichen dem SD-Format entspricht.


    Die öffentlich rechtlichen Sender in Deutschland übertragen wohl immer noch nur in 720p, damit nicht in Full HD (1080i/p). Wenn in SD gesendet wird, dann muss für UHD sehr stark hoch skaliert werden, damit jedes Pixel des TV-Gerätes ein Signal erhält (machen die TV-Geräte selbst). Denn UHD hat 20mal mehr Pixel als SD. Damit sollte man nicht zu nah am TV sitzen, sonst sieht man die "Unschärfe" zu sehr. Bei einem Viertel der Display-Größe würde das nicht auffallen. 8K ist derzeit (meiner Meinung nach) überhaupt nicht sinnvoll, denn selbst natives 4K ist nur sehr selten zu bekommen.

    Es gibt auch auf Blue-Ray nur wenige in 4K gefilmte und gespeicherte Filme zu kaufen. Sehr viele Filme, die in 4K angeboten werden, wurden vor der Speicherung hochskaliert (man lese jeweils das Kleingedruckte sehr genau). Die Skalierung sollte dann zwar besser sein als die im TV-Gerät, nur kann man damit nicht mehr Details erzeugen. Wenn also Filme z. B. über Apple, Netflix oder Amazon in 4K/UHD bezogen werden, dann heißt das noch lange nicht, dass sie auch die Detailtiefe von 4K haben. Es ist nur deutlich teurer als HD-Filme zu kaufen.


    Gruß

    Klaus

    • Offizieller Beitrag

    So kompliziert wie Thirk das hat, habe ich das nicht.

    Hab bei mir einfach nur eine 2TB Platte eingebaut.

    Darauf laufen die Aufnahmen hin. Auch alles andere an Daten wie Musik und ein paar wichtige Tools liegen darauf.

    Der geschützte Zugriff übers Internet ist damit auch gegeben.

    Für alles andere reicht der interne Speicher.


    Ich habe mir einfach nur ein fertiges Image installiert, was nicht vom Hersteller ist.

    Da ich noch eine Smartcard für weitere HD Sender habe, habe ich noch einen CI+ Modul Emulator runter geladen und installiert.

    Dafür braucht man kein Fachmann, Bastler oder sonst was sein. Geht alles per Fernbedienung.

    Man muss halt nur wissen, was man für welchen Anwendungszweck braucht.

    Dafür gibt's die Suchmaschine deines Vertrauens, oder auch Leute, die dich beraten können.


    Vorspulen geht damit super gut.

    Bis max. 32fache Geschwindigkeit.


    Naja es kommt halt immer auf die Anforderungen an, was man will und braucht.

  • Habe vor 12 Jahren den Top-Receiver von Dreambox DM8000 HD PVR für Satellitenempfang gekauft, da ich auch Lust und Zeit zum Basteln hatte. Jetzt kann ich nur Kabel empfangen, für den DM8000 gibt es kaum noch Ersatzteile, habe deswegen den Technistar K4 ISIO gekauft. Hat vier Empfänger, Aufnahmen auf externe Platte, Inet, Fernbedienung auch über App - mehr braucht man nicht. Der DM läuft noch mit einem Kabelempfänger nebenbei fürs Zappen, da der doppelt schneller umschaltet und die Bedienung der Programzeitschrifts etwas bequemer ist. Zum Spaß habe noch den Chromecast-Stick.

    • Offizieller Beitrag

    Habe vor 12 Jahren den Top-Receiver von Dreambox DM8000 HD PVR für Satellitenempfang gekauft, da ich auch Lust und Zeit zum Basteln hatte. Jetzt kann ich nur Kabel empfangen, für den DM8000 gibt es kaum noch Ersatzteile, habe deswegen den Technistar K4 ISIO gekauft. Hat vier Empfänger, Aufnahmen auf externe Platte, Inet, Fernbedienung auch über App - mehr braucht man nicht. Der DM läuft noch mit einem Kabelempfänger nebenbei fürs Zappen, da der doppelt schneller umschaltet und die Bedienung der Programzeitschrifts etwas bequemer ist. Zum Spaß habe noch den Chromecast-Stick.

    ich hätte noch eine DM820 HD mit Kabeltuner günstig abzugeben. :freak

Diese Inhalte könnten dich interessieren: