Fußrasten verlegen

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo zusammen,


    hat jemand Erfahrungen mit dem vorverlegen der Fußrasten bei der MT07 ?


    Braucht man einen neuen Seilzug und welche Teile werden genau benötigt?
    Was wäre der ungefähre Kostenpunkt dafür?


    Die Standard-Fußrasten liegen für mich recht ungünstig, da ich mir immer das Schienbein anschlag.
    Die Fußrasten müssten ein paar Zentimeter weiter vorne liegen. :D



    Für eure Erfahrung & Hilfe bin ich vorab sehr dankbar.


    Viele Grüße und einen schönen 2. Advent :frieren

  • Servus,


    Seilzug solltest du eigentlich nicht brauchen.
    An sich gibt es für dein Problem 2 mehr oder weniger gute Lösungen:


    1.) Die preiswertere(/schlechtere): ~50-100€
    Ein Gelenkkit für die Raste. Diverse Hersteller bieten sowas an, ist aber auch nicht ganz so ideal da nur due Position der Raste verstellt wird (der Schalt-/Bremshebel bleibt wo er ist) und die je nach konstruktion glaub auch ein paar cm "auftragen" (d.h. die Raste wird breiter (->weniger Schräglagenfreiheit?).
    Normalerweise müsste dir alte Raste demontiert werden und dann das Zwischenstück mit ner neuen Ratse montiert werden (minimaler Aufwand).
    Bsp: https://www.louis.de/artikel/l…a800ecaa910500732643175e8


    2.) Die teurere(/bessere): ~350-450€
    Die komplette Rastenanlage wird gewechselt. Dadurch ist der Aufwand glaub ein wenig größer (es muss ja ein klein wenig mehr ab bzw. angebaut werden^^). Dafür sind i.d.R. die Komplette Anlage mehr/besser verstellbar (je nach ausführung).
    Bsp: https://www.louis.de/artikel/l…a800ecaa910500732643175e8


    mfg Bernd
    p.s. hatte mir (zwar) auch mal überlegt ne andere RAstenanlage dran zu machen, bisher habe ich aber "nur" andere Rasten dran;P

  • Moin,
    kannst mal sowas hier testen:
    https://m.louis.de/artikel/lsl…fach-verstellbar/10047130


    Mit Seilzügen haben dir Fußrasten nichts zu tun, bei größeren Änderungen wird vllt. der Schalthebel interessant bzw. der Schaltstab (oder wie das Ding richtig heißt).


    Falls dir die Verlegeentfernung nicht reicht, wirds spannender. Dann musst du ja quasi die Aufnahmepunkte der Rasten verlegen. Das bringen einstellbare Rastenanlagen vom Zubehörmarkt zwar mit, aber vermutlich auch nicht ewig weit nach vorne. Geht natürlich im Eigenbau, aber dann wird die Zulassung aufwändiger.


    Alternative: Dran gewöhnen. ;) Die Benutzerseite entwickelt sich ja auch weiter. Wenns nach nem halben Jahr noch stört, das Thema wieder aufgreifen.

    Dank neuer Richtlinien wurde dieser Inhalt in meinen Bastelfred verbannt ... :kasper

  • altes Thema wiederbelebt 🙂


    ich finde die Position der Originalfussrasten für mich suboptimal. Bei jedem anhalten stören mich die Fussrasten um ungehindert auf den Boden zu kommen. Da ich sowieso nur mit den Zehen/max. Fußballen den Boden erreiche, bleibt für mich kaum Spielraum die Füße davor, daneben, dahinter zu stellen.....blöd irgendwie :0plan

    Ich könnte mir vorstellen, dass ein zurücksetzen bzw. nach hinten verlegen für mich besser wäre.

    Eine neue Fußrastenanlage ist mir zu kompliziert, zu teuer und vermutlich auch nicht nötig.


    Meine Frage ist nun, ob es noch andere Möglichkeiten als das von LSL

    https://m.louis.de/artikel/lsl…fach-verstellbar/10047130, oder das von Malte erwähnte (gibt’s wohl nicht mehr?...habe nix gefunden) gibt.


    Wer weiß Bescheid?😃





  • Moin, möchte das Thema auch wiederbeleben. Ich überlege mir ebenfalls, meine Fußrasten Anlage (komplett) nach hinten zu verlegen, um ein wenig eine sportlichere Haltung zur bekommen,.


    Frage hier: Ohne Probleme und für Hobby-Bastler machbar? Und kommt noch was zum Vorschein, dass ich hier beachten muss? Muss etwas verlängert werden, gerade bei der Kupplung?


    Best,

    Ray

    Tiefster Hochschwarzwald


    Specs:

    • Klasse A
    • 2019er MT07 Ice Fluo
    • Kurzes KZH
    • Lightech Lauflicht Blinker Hinten und Vorne
    • Gazzini Lenkerenden Spiegel
    • PUIG Windschild
    • V-Trec Kupplungs- und Bremshebel
    • Barracuda Sturzpads
    • GSG Moto Achspads
    • Rote Bremsflüssigkeitsbehälterabdeckung
    • Schwarze Bremsflüssigkeitsabdeckung
    • Wheelsticker
  • Ähnlich wie das System von LSL gibt es noch die MFW Vario-Serie. Hier hat man durch verschiedene Ausleger etwas mehr Flexibilität, was die möglichen Rastenpositionen angeht.


    Verstellbare Vario-Fußrasten für den Fahrer

    Huhu,


    kann jmd. bestätigen, ob diese auch für die neueren Modelle funktionieren und passen?

    Eine Freundin von mir hat Baujahr 2019 und Sie (1,60 groß) hat auch Probleme und stößt regelmäßig mit ihrem Schienbein dagegen.


    Bei der 2021er habe ich mit meinen 1,83 Probe gesessen und mir waren die Fusrasten auch ein wenig im Weg.. ob mich das stören wird, kann ich leider noch nicht sagen aber evtl. benötige ich da auch Abhilfe. :kaffeemuede

  • ich denke dass das nicht die optimale Lösung ist.... außer Du möchtest in eine sportlichere Sitzposition...


    Mein Chefmechaniker hat meine XSR durch änderung der Tellerscheibe am Federbein ca. 2,5cm tiefer gelegt...

    https://www.mizu-shop.de/Tiefe…ieferlegung-30215010.html

  • Lieben Dank für den Tipp WinaBiu


    Also grundsätzlich kommt für mich persönlich keine Tieferlegung in Frage. Ich glaube, ich hatte irgendwann mal hier im Forum erwähnt, das ich der Meinung bin, dass man den Konstrukteuren der Fahrwerke nicht in die Quere kommen sollte😉


    Ich als kleiner Mensch habe in der Vergangenheit mehrere tiefergelegte fahren müssen. Meine letzte mit Mizu tiefergelegte Buell hat mir gezeigt, dass diese Motorräder kein manipulieren des Fahrwerks vertragen.


    Für mich kommen nur noch Motorräder in Frage, die original schon eine Sitzhöhe von max. 80cm haben. Oder eben sehr schmale mit 82cm, wie z.B. die Duke 390.


    Die MT ist genau richtig. Ich muss nicht mit beiden Füßen komplett auf dem Boden stehen können. Zehenspitzen ist schon okay, nur die blöden Fußrasten sind ungünstig angebracht. Wobei man sich auch daran gewöhnt 😁...habe bisher noch keine Verlegung verbaut.


    Nun, ich hatte vergessen zu erwähnen, dass ich einen anderen Lenker verbaut habe. Der ist etwas niedriger, breiter und ein bisschen nach vorn gerichtet ( wesentlich besser als Original) Allein das macht schon eine sportlichere Sitzposition aus. Dazu nach hinten verlegte Fussrasten.....würde also passen😊

    Einmal editiert, zuletzt von Findling ()

  • Findling

    Meine Mt07 war vom Vorbesitzer ca.2,5 cm tiefergelegt. Lasse ich so. Lenker hab ich 25 mm höher verlegt und mehr zu mir gedreht.

    Gemütliches aufsitzen und fahren ist damit fast XT mässig.

    Bei 32 er Hosenlänge und langer Unterwäsche in Böse :freak Textilklamotten ist die Sache somit bequemer. :bier

    Einmal editiert, zuletzt von GertMT07 ()

  • 25cm? Bonanzamotorrad?


    Ich hätte ja erstmal die Karre wieder höher gelegt anstatt den Lenker höherzulegen.

    Und ich komme mit 30er Hosenlänge auch bei 83 cm Sitzhöhe noch klar, aber bin auch nicht vergessen daran unbedingt mit beiden Fersen unten zu sein. Bei mir reichen auch die Fussspitzen.

  • kommt darauf an welches System die Tieferlegung erzeugt... Wir haben zur Tieferlegung hinten noch Versuche gemacht, indem wir die Gabel vorne 10 - 20 mm weiter durchgesteckt hatten... habe selbst nich viel Unterschied gemerkt... bei der 9T können wir den Dämpfer hinten 1,5cm über und 1,5cm unter 0 verstellen, höher wird agieler/kippeliger tiefer wird träger, aber nur immer ein bisschen

  • Passiert, ich hab in einem Video mal von einem 43 cm Gabeldurchmesser gesprochen :D

  • Die neue HD Enduro senkt sich beim anhalten ab, so daß man beim auf- und absteigen weniger Höhe zu überwinden hat. Find ich mal ne gute Idee, auch wenn der Panzer nicht exakt meinen Vorstellungen von einer Enduro entspricht....

    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!

Diese Inhalte könnten dich interessieren: