Zündschloss eingefroren

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Als Ganzjahresfahrer war die Frage für mich nicht ob, sondern wann es passiert: Das eingefrorene Zündschloss/Lenkerschloss. Schon mit meiner 125er hatte ich bei diesen Temperaturen immer zu kämpfen, nun ist es auch bei meiner MT passiert.

    Sie steht zwar nachts immer in der Garage, das sagt ja aber leider nicht viel aus:

    -Schon nach einem 3/4-Jahr erste Rostspuren an der Hinterradschwinge, lt. Händler unbedenklich, lt. Forum ein bekanntes Problem.

    -Ein paar Wochen davor den Anlasserschalter auf Garantie getauscht, weil er gehackt hat.

    -Das alles nach der endfesten Hinterachsmutter (noch vor 2k km), lt. Händler ein Bedienfehler meinerseits, lt. Forum ein bekanntes Problem.

    Da fragt man sich schon, warum man immer die Montagsmodelle bekommen muss..!



    Wie dem auch sei, den Schlüssel konnte ich noch ganz normal reinstecken, aber das Lenkerschloss hat sich keinen Milimeter bewegt. Türschlossenteiser habe ich natürlich nicht im Haus, ein Fön geht aufgrund der fehlenden Stromversorgung auch nicht, WD-40 hat nicht geholfen, da blieb nur noch die Holzhammermethode mit heißem Wasser.. Danach flutschte es wieder, zum Glück ist mir der Schlüssel dann nicht festgefroren. Meine Frage ist jetzt natürlich, wie man das Ganze verhindern kann. Ordentlich WD-40 ist im Schloss, aber das hilft ab -5 Grad ja scheinbar nicht mehr. Und was für schonendere Methoden als heißes Wasser gibt es zum Auftauen?

    R&G Kennzeichenhalter & Reflektor, Bruudt Fußrastenabdeckung, One-Wheel Felgenrandstreifen, Tachofolie & Tankpads, Bremsflüssigkeitsbehälterdeckel, probrake MIDI Hebel, Highsider Victory Lenkerendenspiegel, Rizoma Sport Line Griffe, Osram Cool Blue Intense, Kühlmittelabdeckung, Bruudt Kühlerschutz (lackiert), Roadsitalia Penta, Barracuda Idea B-Lux Blinker, PUIG Hinterradabdeckung

  • Enteisungsspray zum Auftauen!

    Da hast Du wirklich Pech mit Deinem Moped. Für Schlösser verwende ich Silikonöl.


    Hinterradachsmutter: Die Sicherung finde ich auch sehr risikobehaftet. Da gibt es bessere ungefährlichere Lösungen. Bislang musste ich zum Glück noch nicht dran, die Kettenspannung passt immer noch.

    BMW R1200R LC, 2017-2019 Tracer700, vorher Kawasaki ER-6n

  • Ich verwende Ballistol Öl für die Zünd und Türschlösser.Wurde als Waffenöl entwickelt.Verharzt nicht und ist bestens zu Schlosspflege geeignet.Mir ist noch kein Schloss eingefroren.

  • Vielen Dank für eure Antworten. Ja, ich scheine das Pech leider förmlich anzuziehen..


    Dieses Abus-Pflegespray probiere ich mal, vielen Dank!

    R&G Kennzeichenhalter & Reflektor, Bruudt Fußrastenabdeckung, One-Wheel Felgenrandstreifen, Tachofolie & Tankpads, Bremsflüssigkeitsbehälterdeckel, probrake MIDI Hebel, Highsider Victory Lenkerendenspiegel, Rizoma Sport Line Griffe, Osram Cool Blue Intense, Kühlmittelabdeckung, Bruudt Kühlerschutz (lackiert), Roadsitalia Penta, Barracuda Idea B-Lux Blinker, PUIG Hinterradabdeckung

  • Ich nehme für das Zündschloss immer Graphit (einfach mit einem Messer wie dem Mora Fireknife vom Bleistift abgerieben und ins Schlüsselloch), das funktioniert hervorragend und soll angeblich besser sein als eine flüssige Schmierung. Was das Einfrieren angeht, hatte ich das am Wochenende auch, obwohl das Motorrad bis dahin den ganzen Winter unter dem Carport stand. Der Fön hat das sofort erledigt. Bei heißen Wasser hätte ich bedenken dass es dadurch dann erst recht zufriert, sobald das Wasser kalt wird und sich noch etwas im Schloss befindet.

    • Hilfreich

    Graphit ist an sich super für Schlösser, da es keinen Schmutz bindet wie Fett oder Öl. Hilft nur leider nicht oder nur wenig gegen Einfrieren.


    Wenn das Schloss mal eingefroren ist und kein Fön zu Hand, tuts auch nen Schluck Scheibenwischwasser mit Frostschutz, sowas hat man ja meist im Keller oder mal zapft es schnell beim Auto ab. Oder ein Gläschen Obstler von der Oma, der seit Jahren auf der Vitrine vor sich hin schimmelt und eh nicht getrunken wird. Hauptsache nix, was nach dem Abkühlen direkt wieder einfriert. Das kann gut gehen, kann aber auch einen noch größeren Eisklumpen verursachen

    Einmal editiert, zuletzt von Wheeland ()

  • Türschlossenteiser sollte in der kalten Jahreszeit zur Grundausstattung gehören um gewappnet zu sein...


    Früher haben wir auch mal mit dem Feuerzeug den Schlüssel angewärmt und eingesteckt. Hat auch gut funktioniert. Würde ich bei den heutigen Schlüsseln aber nicht mehr unbedingt machen...

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …