Kupplungshebel ohne Kupplungssensor legal?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Der Motor muss stoppen, wenn bei unbetätigter Kupplung versucht wird einen Gang einzulegen.

    Das kann nur zuverlässig funktionieren, wenn das Steuergerät weiß, in welchem Zustand sich der Kupplungshebel befindet.

    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!

  • Also am Hebel selbst ist kein Sensor verbaut.

    Du meinst bestimmt den Signalgeber (Mikroschalter/Taster) der an der Kupplungsamatur verbaut ist. Der Hebel muß da in dem Bereich nur so geformt sein das dieser den Signalgeber betätigen kann.

    Das ist meines Wissens beim TÜV/DEKRA Sicherheitsrelevant und muß funktionieren,Wegen den Geschichten wie eingelegter Gang, Seitenständer und Motorrad starten

  • Ja die funktion ist mir bewusst allerdings kommt der Hebel mit eigener Befestigung für den Lenker sodass die alte Armatur nicht benötigt/kompatibel ist, ausserdem habe ich gesehen dass alle die diese verbauen einfach den sensor Brücken bzw kurzschließen

  • Ja die funktion ist mir bewusst

    einfach den sensor Brücken bzw kurzschließen


    Normalerweise würde jetzt ein Denkprozess einsetzen bei dem die Funktion nochmals überdacht wird und mit dem "was die anderen machen" verglichen wird. Und dann kommt man irgendwann an den Punkt, also normalerweise, dass dieses zulassungsrelevante Sicherheitsfeature vielleicht ganz sinnvoll ist oder einem der Hebel so wichtig ist, dass man darauf verzichten will.

    Und dann muss man reflektieren, was für einen sinnvoller ist.


    Mal interessehalber: Hast du einen Link zu dieser Hebelage und kannst erklären, was daran besser ist bzw. was es notwendig macht und was du damit vor hast?

    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!

  • Normalerweise würde jetzt ein Denkprozess einsetzen bei dem die Funktion nochmals überdacht wird und mit dem "was die anderen machen" verglichen wird. Und dann kommt man irgendwann an den Punkt, also normalerweise, dass dieses zulassungsrelevante Sicherheitsfeature vielleicht ganz sinnvoll ist oder einem der Hebel so wichtig ist, dass man darauf verzichten will.

    Und dann muss man reflektieren, was für einen sinnvoller ist.


    Mal interessehalber: Hast du einen Link zu dieser Hebelage und kannst erklären, was daran besser ist bzw. was es notwendig macht und was du damit vor hast?

    Das würde mich jetzt auch brennen interessieren was das da für ein besonderes Hebelchen ist.

    Es gibt ja eigentlich reichlich viele Zubehörhebel mit ABE für die 07.

  • Also fürn Kupplungshebel wird keinerlei ABE gebraucht. Aber der Kupplungsschalter muß definitv fürn TÜV/Polizei und andere Motorradfahrer funktionieren. Wenns um das leichte Bedienen der Kupplung geht, könnte man auch den Hebel am Motorgehäuse verlängern. Hat jemand mal bei seiner XT660Z gemacht.

  • Nun ja das beste an dem Hebel ist das die benötigte Kraft zum Ziehen des Hebels sehr gering ist. Das ist für mich sehr wichtig da ich Probleme mit meiner Hand habe und normale kupplungshebel mir Schmerzen bereiten.

  • Nun ja das beste an dem Hebel ist das die benötigte Kraft zum Ziehen des Hebels sehr gering ist. Das ist für mich sehr wichtig da ich Probleme mit meiner Hand habe und normale kupplungshebel mir Schmerzen bereiten.

    Ich denke wir alle wären daran interessiert mal so ein Teil zu sehen und insbesondere, wie es funktioniert. Meines Wissens nach gibt es drei Arten: Seilzug, hydraulisch, elektronisch. Seilzug scheint ja nicht in Frage zu kommen. Es gibt Nachrüst-Hydrauliklösungen (z.B. von Magura). Native Hydrauliksysteme gehen spürbar einfacher. Die Kupplung am Motorrad meines Bruders kann ich "ohne Kraft" ganz lässig mit einem Finger ziehen. Wie gut diese Nachrüstlösungen sind weiß ich nicht. Dazu gibts aber sicher was hier im Forum. Elektronisch habe ich bisher nur einmal bei einem Auto gesehen und würde ich nichtmal Donald Trump wünschen. Falls der den fahren kann.

  • Elektronisch habe ich bisher nur einmal bei einem Auto gesehen und würde ich nichtmal Donald Trump wünschen. Falls der den fahren kann.

    Amis können nur Automatik

  • ...zurück zur Frage des TE,

    der Schalter/Kontakt an der Kupplungsarmatur ermöglicht den Motor bei eingelegtem Gang und gezogener Kupplung zu starten, bei fehlendem Schalter hat man Konforteinbußen aber kein Sicherheitsproblem.

    Diese easy pull Geschichte kann man wahrscheinlich auch mit der originalen Kupplungsarmatur installieren.


    https://www.google.com/imgres?…aYKHZRJD_sQ9QEwB3oECAYQCg


    Hier ein geöffnetes Teil.

    Google hilft!

  • ...zurück zur Frage des TE,

    der Schalter/Kontakt an der Kupplungsarmatur ermöglicht den Motor bei eingelegtem Gang und gezogener Kupplung zu starten, bei fehlendem Schalter hat man Konforteinbußen aber kein Sicherheitsproblem.

    Dann isser ja überflüssig und auch nicht fürn TÜV relevant, oder doch? Selbstredend haste ein Sicherheitsproblem bei fehlendem Schalter.

  • Dann isser ja überflüssig und auch nicht fürn TÜV relevant, oder doch? Selbstredend haste ein Sicherheitsproblem bei fehlendem Schalter

    An meiner Clubman fehlte bei Kauf der Maschine dieser Schalter, bin dann Jahrelang damit rum gefahren auch zur HU, alle Sicherheitsfunktionen waren gewährleistet. Lediglich ließ sie sich mit eingelegtem Gang und gezogener Kupplung nicht starten das ist aber kein Sicherheitsproblem.

  • Das einzige was halt damit verhindert werden soll ist dass du mit ausgeklappten Seitenständer losfahren kannst weils meist böse endet.

  • Das einzige was halt damit verhindert werden soll ist dass du mit ausgeklappten Seitenständer losfahren kannst weils meist böse endet.

    das ist der Seitenständerschalter und hat hiermit nichts zu tun.


    Denken - Drücken - Sprechen, man kennt das ja.

  • Wenn der Kupplungsschalter (wie oben erwähnt) ersatzlos gestrichen und dessen Leitungen kurzgeschlossen werden, dann dreht der Anlassermotor auch bei eingelegtem Gang (wenn Seitenständer oben ist) ohne gezogene Kupplung.

    Siehe Maintenance Manual: Starting Circuit Cut-Off System Operation


    Daraus resultiert dann eine plötzliche Bewegung des Fahrzeugs nach vorne.


    Nun gibt es für den Kupplungsschalter aber auch den Selbstdiagnose Fehler-Code 42 (Clutch Switch:open or short circuit is detected).

    Die Leitung zum Schalter scheint nicht per Widerstandswerte überwacht zu sein (Kupplungsschalter nur einfacher Schließer), so dass ich vermuten würde, dass der Fehlercode aus dem unplausiblen Verhalten generiert wird (Kupplung wird im Fahrbetrieb als permanent gezogen erkannt wenn gebrückt, Fahrzeug beschleunigt trotzdem. Darauf deutet zumindest die vorgeschlagene Fehlersuchprozedur hin.).
    Damit wäre dann zu rechnen, bin gespannt was in der Praxis passiert.

    Die Sicherung für die Blinker heißt: PARKBELEUCHTUNG
    Wenns vorne rasselt und hinten stinkt isse in Ordnung...

    Aaron Persky is the California Judge who gave Brock Turner the rapist only 6 month sentence

  • Das einzige was halt damit verhindert werden soll ist dass du mit ausgeklappten Seitenständer losfahren kannst weils meist böse endet.

    Nee, das macht der Seitenständerschalter.

  • das ist der Seitenständerschalter und hat hiermit nichts zu tun.


    Denken - Drücken - Sprechen, man kennt das ja.

    Das Denken haste bei dem Post auch weggelassen.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: