Wasserstoff-Motorrad

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Peugeot 103 mit Variateur, wie geil war das damals.....

    Und immer die Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Honda Camino. :brauen

    45 standen schon auf dem Tacho ab Werk. Damals war halt die Toleranzgrenze etwas weiter gesteckt....und nicht nur bei den Motoren.

  • Mit Pellets soll das ja CO2-neutral sein :brauen

    Genauso wie Öl: man muß nur die Betrachtungszeiträume entsprechend legen: innerhalb eines Jahres sind Pellets ganz sicher nicht neutral, Öl auch nicht. Aber in paar Millionen Jahre ist aus den nachgewachsen Bäume wieder Öl geworden, dann wäre es auch neutral. Darauf muss man erst mal kommen, aber manche meinen das ernst.

    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!

  • Woher weiß denn die KI, wie groß eine Brennstoffzelle ist und wie diese in den Rahmen eines Motorrads aus Stabilitätsgründen verbaut werden muss? Da gibt es kaum Dokumente, auf deren Basis die Software "dazulernen" kann. Die Bilder dürften also so kaum zutreffen. Nicht zuletzt ist beim Mopped sicherzustellen, dass der Schwerpunkt nicht zu hoch liegt.

    Ich glaube derzeit nicht an Wasserstoff als Antriebsmittel für Motorräder. Wenn man Solarzellen aufstellen kann (das geht auch in sehr abgelegenen Gegenden), eine neue Batteriegeneration mit ausreichend Kapazität und ausreichender Schnellladefähigkeit zur Verfügung stünde, dann dürfte zu solch einem Batteriespeicher und einer Brennstoffzelle mit H2-Druckgastank wohl kaum ein Unterschied bestehen. Allerdings könnte man die Batterie baulich sogar in mehrere Teile zerlegen und verbauen. Die meisten Motorräder werden in den weniger entwickelnden Gegenden der Erde gefahren, dort muss das Technik-Konzept aufgehen. Und dort wird es wohl kaum H2-Generatoren geben, die aus Strom H2 machen, aus dem wieder Strom gemacht werden muss.

    Als Konzept-Bike finde ich so etwas zwar faszinierend, glaube aber nicht, dass sich das durchsetzen wird.

    Gruß

    Klaus

  • Hier eine Posse zum Thema Wasserstoff... und mal wieder der Scheuer....gut, der Wissing ist auch nicht wirklich besser....

    Scheinbar ist das Thema Wasserstoff doch irgendwie ideologiegetrieben, also von der Ideologie des Steuermittelabgreifens.

    (S+) FDP-Minister Wissing feuert Abteilungsleiter: Ministerium für Selbstbedienung
    Verkehrsminister Volker Wissing hat einen Abteilungsleiter entlassen. Auslöser sind SPIEGEL-Recherchen zu Kungeleien bei Förderanträgen. Der Fall offenbart ein…
    www.spiegel.de

    Kaum macht man's richtig, schon funktionierts

  • "mir" = Steuerzahler :brauen

    Klar, das Geld ist nicht weg, es hat nur ein anderer.. :verdutzt

    Was mich mir gehörig auf den Keks geht, ist dieses sich wiederholende Muster ohne strafrechtliche bzw personelle Konsequenzen:

    ZB Schwesig mit ihrer "Stiftung" und ein regressiv dummdreister Scheuer ( xmal" Die Maut kommt") bzw. nach der Urteilsverkündung zur Maut ein lapidares "IhobhoiltaandereRechtsauffassung". Da stellt sich ein Minister öffentlich gegen die freiheitlich-demoktatische Grundordung und was passiert: Nix :0plan

    Und Söder unterstützt aus puren machtpolitischen Überlegungen dieses Verhalten. Bei Aiwanger gleich nochmal.. :finger  :kotzboy

    Wenn ich mir allerdings Umfragen zu Söders Beliebheit anschaue, an AfD Wähler aus Überzeugung denke, dann ja - was dann? :weia

    Was wäre Trump ohne seine Anhänger?

    upps, genug OT.

    Und jetzt noch kurz an Olafs schlaffen Pimmelturm an den Elbbrücken vorbei... :hehehe

    dirtbike.gif

  • Hättste gerne, das Geld gehört uns allen. Und dann sind es pro Kopf nicht mal 3 €, also echt nicht der Rede wert. Immer auf den armen Andi . . . :peitsche  :bier

    Ich würde dem auch für 5 Pfennige auf die Finger hauen......

    Kaum macht man's richtig, schon funktionierts