Dunlop Roadsmart III

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Ja auf den Reifen war/bin ich auch sehr gespannt.
    Falls Ihr's für den unwahrscheinlichen Fall nicht kennt :freak
    Bitte melde dich an, um dieses Medienelement zu sehen.

  • Härtere Eigendämpfung als die Konkurrenz -> ich bin raus :freak


    Aber is sicher ein guter Reifen! Schon der RSII war wirklich o.k.

  • Habe jetzt mit den Reifen 11000km gemacht und der Mech meint die sind noch gut und halten noch Mal 3000km.


    Ich kann den Reifen nur weiterempfehlen. Bin nie gerutscht und hatte von Anfang an ein sicheres Gefühl.


    Fahre 20% Autobahn 20% Stadt und der Rest eigentlich nur Landstrssse und Bergpässe.

    Einmal editiert, zuletzt von bajo76 ()

  • Habe jetzt mit den Reifen 11000km gemacht und der Mech meint die sind noch gut und halten noch Mal 3000km.


    ...

    Hast du den "SP"?

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapovic

    - Wilbers vorn und hinten

  • ...wirklich wenig Roadsmart III Berichte und Erfahrungen hier. Es sei denn ich habe nicht richtig geguckt. Und 11 tkm sind ein Wort!


    Mit dem ganzen CRA3 Hype, und das ist ja kein günstiger Reifen, sehe ich den Road 5 preislich attraktiver und von den Kilometern her auch wenigstens ebenbürtig zum CRA3. Außerdem hat der Franzose die für mich besseren heissheiss Reserven.


    Nach allem was ich aber so las, toppt der Roadsmart in Sachen Kilometern wohl beide. Preislich beim Road 5 gelegen, komme ich schon mal wieder auf den Gedanken eben diesen als nächstes in meine Auswahl zu nehmen.

    Oder meine Frau erstmal Proben lassen? Die wäre jetzt erstmal dran...

  • Ja, so ist das mit Wünschen, meine Frau hat sich für Ihre MT-09 mit dem Michelin Road 5 versorgt, und sie ist glücklich. Ist sie glücklich, bin ich es auch...


    Und bei so viel geballtem Glück, sage ich gleich mal: Hallo DRS3!


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Ein schöner Reifen. Etwas viel Trennmittel auf der Lauffläche, was anfangs ein paar Zucker verursachte. Ansonsten ließ er sich schön rund anfahren. Lenkt kraftlos ein und liegt satt in der Kurve. Mehr kann ich noch nicht sagen. Denke der Rest an Erfahrung folgt im kommenden Jahr.


    Gruss

    hombacher

  • Der letzte Dunlop Sportmax Roadsmart III SP 180/55 ZR17 war bei mir - ich fahre generell möglichst auf 0 Profiltiefe -

    10184km montiert. (1,53€/100km, Restprofil 0,8mm)


    Verhalten:

    Rutscht auch mal, aber kontrolliert. Gutes Nassverhalten. Auch bei niedrigen Temps. gut, aber nicht vollendet.

    (Noch nie hat ein HR bei mir so lange gelebt. / Außer vielleicht in meinen Weitweg-Touren in alten Tagen. Aber das waren vergleichsweise Holzreifen.)

    Fazit: Guter Kompromiss aus Haftung gg. Langlebigkeit dank 2-Gummi-Mischung.

    Genussfahrer
    Der Maschinenmann und sein Rollgefährt.
    Auf zwei Rädern bleibt man jung. (Inschrift meiner Fahrradklingel)

  • Habe jetzt momentan noch den Roadsmart 2 drauf. Empfinde ihn auch als gut, wobei ich das Kippverhalten des CRA3 etwas vermisse. Vom Grip her find ich ihn auch super, Nass kann ich nicht beurteilen bin ich noch nicht ausgiebig gefahren im Regen.

    Wir hatten dasselbe Problem. Wurde Ihr Problem gelöst?:freak

  • Sonst keiner im Forum auf Roadsmart 3 unterwegs?

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapovic

    - Wilbers vorn und hinten

  • Hatte den RS3 auf meiner Tracer (900) .... um einiges besser als RS2

    sehr langlebig, fast 14.000 gehalten (davon aber 7300 km Nordkapptour, also im Reisemodus)


    Danach hatte ich RT01 (Metzeler) .... war gefühlt bisschen besser als RS3 und komfortabler, sehr gut bei Regen, hielt aber nicht so lange wie RS3 (ca. 11.000)


    jetzt hab ich CRA3 drauf (seit ca. 1500 km) .... sehr guter Reifen, fühlt sich am Anfang bisschen kipelig an aber gefühlt der bessere von den allen davor.


    Aus meiner Erfahrung würde ich die so einstufen:


    Sprortlich - CRA3

    Komfortabl - RT01

    Langlebig - RS3

    Günstig - RS2


    Gesamturteil nach meinem Fahrprofil (40% reisen solo mit Gepäck, 30% schnelle Hausrunden (solo), 15% nach StVO mit Sozia, 10% cruisen, 5% deppert ))) ) :


    1 - CRA3

    2 - RT01

    3 - RS3

    4 - RS2

  • Hi,

    fahre den RS3 jetzt ca. 2500 auf der 07er Tracer.

    Bis jetzt gut zufrieden: Lenkagil, anfangs fast zuviel, mittlerweile aber gut stabil, keine Rutscher, auch bei engagierter Fahrweise, eher wenig Eigendämpfung, dass stimmt, harmoniert aber gut mit meinem Fahrwerksupdate (Wilbers/Wilbers).

    Fahre nach Dunflop-Empfehlung ~2.5/2.9.

    Vergleich bisher nur mir Original MPR4; auch ein guter Reifen, aber der RS3 bietet klar mehr.

    Grüße


    Umsteiger

  • MILLIMETERFRAGE

    Hi,


    am 22.5. geht es mit meiner Frau nach England, durch Cornewall und Wales. Da soll es ja viel regnen. Und genau das lässt mich zweifeln, ob ich meinen Dunlop Roadsmart 3 vorne noch zu Ende fahren oder doch besser wechseln sollte?


    Der Reifen hat jetzt exakt 7000 km gelaufen; Profiltiefe ist aktuell ~ 4-5 mm mittig und 3,5 - 4,5 an den Flanken. War am 1. Mai beim Kurventrainig, Performance ist einwandfrei.


    Ich rechne für die Urlaubsfahrt ca. 3000km, 500 werden bis zur Abfahrt wohl hier noch dazu kommen.


    Der DRS gilt ja als sehr langlebig und als bis zum Ende gut fahrbar. Da es jedoch meine erste Garnitur auf der Tracer ist, habe ich aber noch keine eigenen Erfahrungen die Langlebigkeit betreffend.


    Also, was meint das Forum: Vorausschauend wechseln oder beruhigt zu Ende fahren?



    Danke



    Gruß


    Umsteiger

  • Glaskugel entstaubt:brauen


    Kannst eigentlich rein rechnerisch davon ausgehen, dass der das noch locker wegsteckt.


    Zumal Du in Südengland kaum sehr sportlich unterwegs sein wirst.


    Ich war schon oft dort unterwegs.


    Letztes Jahr hatte ich genau 2 Stunden leichten Sprühregen. Dass war es.

    Call me the Breeze...I keep blowing down the road (J. J. Cale)

  • Natürlich fahren...

    Nur mal zum Vergleich. Ein neuer CRA3 Vorderreifen hat 4 mm und an den Seiten 3 mm.

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …

Diese Inhalte könnten dich interessieren: