Warum eigentlich XSR?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Wenn man neu dabei ist, macht man sich ja so Gedanken ..... :klatschen


    Weiß jemand wofür die Abkürzung XSR steht? Tante Google wusste es nicht so wirklich. :klatschen


    CU...Mike

    XSR700 60th anniversary *2016, wohnt auf dem ersten Hügel der Eifel

  • Vielleicht:

    Xross Sport Roadster

    :geht-klar

    X= ?

    S= Leichtmetallgussfelgen

    R= Roadster


    gerade gefunden:

    Nach seinem Gründer Torakusu Yamaha benannt fertigt Yamaha nicht nur hochwertige Musikinstrumente, sondern auch Motorräder. Deren Spitzenmodell Yamaha YZF-R1 und YZF-R6 bedeutet dabei folgendes: das Y steht für Yamaha, das Z für den Viertakter, das F für „four“ (also den Vierzylinder) und das R für Racing. Die Enduromodelle tragen auch heute noch ein XT im Namen. Eine XTZ 660 ist also eine Enduro (X für Cross, T für Terrain) mit Viertaktmotor. Auch bei Yamaha gilt, steht das R vor dem Bindestrich sind damit keine Sport- sondern reine Straßenmodelle gemeint.

    Mods:

    Mofessor

    Gabelbalg

    Tacho über Scheinwerfer

    Blaze Halter Fußstütze hinten

    Evotech Tail Tidy mit kombi KZL / Rückstrahler

    Org. XSR Handguards

    Usb SAE Doppelsteckdose

    Lenkererhöhung 25mm

    2 Mal editiert, zuletzt von Manne71 ()

  • Gefunden im FZ09 Forum

    Zitat

    Back in the late 70s Yamaha's streetbikes were called "XS"

    There was XS650 and 750 parallel twins, XS750 and 850 triples and XS1100 inline 4.

    I believe the XSR is a homage to those "classic" bikes and the "R" referring to a higher performance specification or simply "revised"

    Klingt für mich auch erstmal plausibel.

    Alles unter 300 Kilometer ist Brötchen holen. :toeff

  • Wikipedia sagt dazu:


    Der im Grundkonzept vom japanischen Motorrad-Customizer Shinja Kimura entworfene und vom Yamaha-Designteam im italienischen Monza weiterentwickelte Roadster soll die klassische Linienführung einer Yamaha XS 650 aus dem Jahr 1976 mit der modernen Technik einer Yamaha MT-07 kombinieren. Zentrale technische Baugruppen der MT-07 wie Motor, Rahmen, Fahrwerk und Bremsanlage blieben bei der XSR 700 unverändert. Konzeptionell vergleichbar mit der XSR 700 ist der Ducati Scrambler 800.[2]

  • Xtravagante RampenSau

    Xtraterrestrisches RaketenSilo

    Xtra Richtig Schnell

    The road of excess leads to the palace of wisdom. (William Blake: Proverbs of Hell)

  • Cactus : reicht das als Antwort :geht-klar

    Moin Manne ... natürlich reicht das. Aber ist schon lustig, dass es anscheinend keine offizielle Abkürzung ist ;o)

    Guter Jahrgang übrigens .... Gruß .... Mike72

    XSR700 60th anniversary *2016, wohnt auf dem ersten Hügel der Eifel

  • gerade gefunden:

    Nach seinem Gründer Torakusu Yamaha benannt fertigt Yamaha nicht nur hochwertige Musikinstrumente, sondern auch Motorräder. Deren Spitzenmodell Yamaha YZF-R1 und YZF-R6 bedeutet dabei folgendes: das Y steht für Yamaha, das Z für den Viertakter, das F für „four“ (also den Vierzylinder) und das R für Racing. Die Enduromodelle tragen auch heute noch ein XT im Namen. Eine XTZ 660 ist also eine Enduro (X für Cross, T für Terrain) mit Viertaktmotor. Auch bei Yamaha gilt, steht das R vor dem Bindestrich sind damit keine Sport- sondern reine Straßenmodelle gemeint.

    na so ganz ergibt diese Erklärung keinen Sinn. Die YZ Modelle sind astreine 2 Takter. Also die, die ohne weitere Bezeichnung als der des Haubraumes auskommen. YZ 250 oder für Angstfreie YZ 490. des Weiteren wäre der Logik nach eine XT500 ein Zweitakter. XT steht für die Alltagstauglichen Enduros mit 4t Motor, die schärferen hören auf TT und Wettbewerbsmodelle WR. Die 2t Enduros heißen DT, IT und TY (eigentlich ein Trialmoped.


    Die XSR heißt so, weil sie an die selige XS 650 anknüpfen soll. XS gab es einige, allesamt 4t Straßenmotorräder, mit 2, 3, oder Vierzylinder Reihenmotoren.


    Gruß Markus

    Was mehr als 215kg (ohne Koffer) wiegt, wäre besser ein Auto geworden.

  • Die Daten sind alle von der yamaha Seite, die werden schon wissen was sie schreiben, is aber auch egal, weil...

    einfach ein geiles Mopped :rocker

    Mods:

    Mofessor

    Gabelbalg

    Tacho über Scheinwerfer

    Blaze Halter Fußstütze hinten

    Evotech Tail Tidy mit kombi KZL / Rückstrahler

    Org. XSR Handguards

    Usb SAE Doppelsteckdose

    Lenkererhöhung 25mm

  • Das F wird gerne für Four Stroke genommen, das machen alle Japner zum Beispiel bei den Moto Cross Modellen, YZ250F, CR250F usw.

    Eigentlich handhaben die Östereicher das auch so, zu den zusätzlichen Ventilen im Motor bekommt der Name noch ein F dazu.

    Bei Harley ist das wieder anders, da steht das F für den Ventiltrieb, Einlass hängent Aulass stehend.

    Was mehr als 215kg (ohne Koffer) wiegt, wäre besser ein Auto geworden.

  • Geht auch bei der YZF-R3 eher nicht so ganz klar, die Erklärung. Die R3 ist kein Vierzylinder.

    Nicht ganz homogen, das ganze.

    R1 = 1000 ccm, R6 = 600 ccm, R3 = 300 ccm. Ich glaube da steht das R für RACING :D

Diese Inhalte könnten dich interessieren: