Brems- und Kupplungshebel

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Frage: Sind die Hebel die gleichen (bzgl. der Aufnahme) wie bei der MT07?

    MT-07 + Ténéré 700 + Street Triple 765 RS

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Dito, heute auch bestellt. Allerdings die einfachen für 79.- . Hatte sie auch an der MT.


    Hatte auch mal angefragt zwecks Aufnahme der Tenere in die ABE. Aber dazu konnten sie noch keine Aussage treffen.


    Dann bin eben ein Outlaw :brauen

  • Bei Kurzfingerigen fast schon ein muss, insbesondere für die Kupplung.


    Meist sind die Originalen auch noch sehr nach vorne gekrümmt. Macht Probleme beim langsam Fahren mit schleifender Kupplung.


    Beim Bremshebel ist auch klar, dass man mehr Feingefühl hat, wenn alle Glieder guten Griff haben.


    Wobei die V-Trec nicht viel bringen, da der geringste Abstand fast gleich Serie ist.

    Hab ich erst bei der 125er verbaut. Hier bringt es trotzdem noch was, weil hier der Druckpunkt recht früh da ist, der Hebelweg also kurz. Durch die geradere Form liegen drei Finger satt an.


    Die ABM an der 07er kommen 1,5 cm im Knick näher an den Hebel. Das ist schon eine deutlich bessere Ergonomie für kurze Finger.


    Längenverstellbar brauch ich aber auch nicht. Für die Tochter hab ich klappbare abgeschraubt.

    • Sehr gute Material-Qualität auf Niveau der Topmarken (Pazzo, Gilles etc.). Miese China-Qualität bricht schnell.
    • Sehr ergonomisch (finde ich), insb. wenn mit 2 oder nur einem Finger bremst und kuppelt.
    • Recht großer nah/fern Verstellbereich, auch während der Fahrt intuitiv einstellbar.
    • Der Vario3 ist klappbar. Im normalen Leben stört das nicht, weil der Klappmechanismus ein Auslösemoment hat. Im Falle des heftigen Falles erhöht das die Chance das man den Hebel nich nutzen kann.
    • Der Vario 3 ist in der Länge verstellbar, so kann ich mit kurzen oder langen Hebeln fahren. Ich persönlich brauche irgendetwas dazwischen und das kann ich mir passend einstellen,
    • Man kann die Farben von Griff, Hebel und Versteller nach eigenen Vorlieben bestimmen. Ich habe mir black/black/red bestellt.
    • 99,- € sind ein sehr guter Preis für 2 hochwertige Hebel mit ABE ...wenn auch fürs falsche Motorrad, aber die werden bestimmt irgendwann mal eine ABE nachliefern.

    ABE für die Tenere interessiert mich nicht so sehr. Wird bei einer <sorry> Reiseenduro eh extrem selten kontrolliert, weder beim TüV noch bei einer Verkehrskontrolle. Das Rest-Risiko erwischt zu werden ist 10x geringer als an Krebs zu sterben. Gute Qualität, Ergonomie und Spaß an der Sache ist mir wichtiger.

    MT-07 + Ténéré 700 + Street Triple 765 RS

  • ABE für die Tenere interessiert mich nicht so sehr. Wird bei einer <sorry> Reiseenduro eh extrem selten kontrolliert, weder beim TüV noch bei einer Verkehrskontrolle. Das Rest-Risiko erwischt zu werden ist 10x geringer als an Krebs zu sterben. Gute Qualität, Ergonomie und Spaß an der Sache ist mir wichtiger.

    Ich wurde einmal mit der Tracer kontrolliert und da wurde auch auf die Hebel geschaut und die ABE. Zur der Zeit gabs noch keine für die Tracer, die wurde nachgeliefert. Konnte dem Polizisten glaubhaft versichern, dass ich die ABE zuhause habe.

    Bremshebel ist sicherheitsrisiko und wird somit immer kontrolliert.

    Als ich mit der Tracer beim TÜV war standen zufällig zwei Polizisten daneben und der eine hat direkt geschaut ob der Bremshebel eine KBA Nummer hat. Auch der Tüv danach hat drauf geschaut. Er wollte zwar keine ABE sehen ob das Modell für die Tracer zugelassen ist, aber die KBA Nummer hat ihn trotzdem interessiert.

    Ich finde so eine Denkweise, gerade beim nachgerüsteten Hebeln, sehr bedenklich.

    ABE für die Tenere interessiert mich nicht so sehr. Wird bei einer <sorry> Reiseenduro eh extrem selten kontrolliert, weder beim TüV noch bei einer Verkehrskontrolle. Das Rest-Risiko erwischt zu werden ist 10x geringer als an Krebs zu sterben. Gute Qualität, Ergonomie und Spaß an der Sache ist mir wichtiger.

    Wie kommst Du auf sowas? ABE für den Bremshebel ist essentiell. Keine ABE, keine Betriebserlaubnis, kein Versicherungsschutz, keine Weiterfahrt da sicherheitsrelevantes Teil. Aber man kann ziemlich problemlos mit einer ABE eines anderen Fahrzeugs die Teile eintragen lassen.

  • Hi, was können denn diese Griffe besser? Klärt mich auf oder ist es nur Optik?

    Kann mich den Vorrednern anschließen.

    Bringt nebenbei natürlich auch eine optische Aufwertung.

    Bei mir ist das Fahren z. B. im Stadtverkehr viel angenehmer. Durch individuelle Abstimmung verhindern die Hebel auch Schmerzen/Krämpfe in der Hand wenn man mal länger unterwegs ist.

  • Ich finde Zubehörhebel ehrlich gesagt schon lange nicht mehr gut. Ich finde die greifen sich allesamt schlecht, da sie ja auch alle immer gleich sind. Viel zu kantig. Das runde Profil der originalen finde ich bei jedem mir bekannten Motorrad ergonomischer und angenehmer zu greifen.

    Einziger Grund wäre für mich die Optik und beim Kupplungshebel die Verstellbarkeit. Wobei man den Kupplungshebel selten wirklich näher an den Lenker bekommt.

  • Ich finde Zubehörhebel ehrlich gesagt schon lange nicht mehr gut. Ich finde die greifen sich allesamt schlecht, da sie ja auch alle immer gleich sind. Viel zu kantig. Das runde Profil der originalen finde ich bei jedem mir bekannten Motorrad ergonomischer und angenehmer zu greifen.

    Einziger Grund wäre für mich die Optik und beim Kupplungshebel die Verstellbarkeit. Wobei man den Kupplungshebel selten wirklich näher an den Lenker bekommt.

    Finde ich nicht, bei alle Maschinen die ich gefahren bin, fand ich die Hebel schrecklich

  • Mimimi.

    Wenn Du darauf scheißt, ist das dein Problem. Aber Du bist wohl einer der absichtlich, willentlich und vorsätzlich andere Verkehrsteilnehmer gefährden will durch ein verkehrsuntüchtiges Fahrzeug.Toller Typ!

  • Wenn Du darauf scheißt, ist das dein Problem. Aber Du bist wohl einer der absichtlich, willentlich und vorsätzlich andere Verkehrsteilnehmer gefährden will durch ein verkehrsuntüchtiges Fahrzeug.Toller Typ!

    keine ABE für die Tenere heißt ja nicht gleich, dass die Hebel garkeine ABE haben.


    Kein Versicherungsschutz stimmt übrigens auch nicht, die Haftpflicht kann dich nach dem Nachweis, dass der Hebel Ursache für einen Unfall war, bis max. 5000€ in Regress nehmen.

  • Wenn Du darauf scheißt, ist das dein Problem. Aber Du bist wohl einer der absichtlich, willentlich und vorsätzlich andere Verkehrsteilnehmer gefährden will durch ein verkehrsuntüchtiges Fahrzeug.Toller Typ!

    jetzt stellt dir vor das mich die Polizei mit Hebeln, die zwar eine KBA Nummer drauf haben, aber keine ABE für das Fahrzeug (die Tracer anno dazumal) haben, weiterfahren haben lassen... so ein paar pöhse Jungs.


    Es hier da drum, dass die Hebel grds. eine KBA Nummer haben, somit zugelassen sind. Halt nur noch nicht für die Tenere.

    Und ich sag dir nochwas: ich war mit den Motea an der Tracer beim Tüv und der wollte keine ABE dazu sehen weil die Dinger drölftausendmal verbaut sind und er die kennt. Und die haben eine KBA Nummer.

    Und die Polizei die zufällig auch beim TÜV stande hat auch nur nach der KBA Nummer geschaut. Jetzt lass mal beim Thema die Kirche im Dorf.