Kettenflucht

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo,


    Ich habe mal eine bescheidene Frage.

    Ich habe meinen BT023 nun endlich gegen den CRA3 getauscht und bin nun etwas verunsichert wegen der Markierung an der Schwinge.

    Ich habe das Hinterad mit einem Laser auf das Kettenblatt eingestellt und nun gemerkt, dass die Markierung an der Schwinge um einen halben Strich unterschiedlich ist von links zu rechts.

    Sollte man nun eher der Markerung glauben oder dem Laser.

    Ich bin schon 30 km gefahren und nochmal mit Laser kontrolliert. Es passt perfekt lt. Laser.

    Warum ich unsicher bin ist eigentlich die Tatsache, dass das Kettenblatt elastisch gelagert ist in der Felge und von daher kann ja das Kettenblatt ebenfalls etwas unrund laufen?

    Wie seht ihr das?


    mfg Harald

  • Glaub dem Laser. Vorausgesetzt richtig angehalten. Punkt nach vorne wandern lassen.


    Wenn ich korrekt ausgerichtet meine Markierungen anschaue, ist da ein Unterschied von gut 2 mm.


    Messe ich mit der Schieblehre von hinten, Abdeckplatte zu Gleitschienen/Achsführung ist der Unterschied nur 0,1 mm.

    Call me the Breeze...I keep blowing down the road (J. J. Cale)

  • Ist bei meiner MT genauso. Der Laser ist hier einfach genauer.

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …

  • Bei mir ist es auch nicht anders. Habe mir vor paar Monaten den Linienlaser gegönnt und mit dem gehts relativ einfach einzustellen. Ein Gefummel bis es 100%ig passt ist es natürlich dennoch aber desto öfter man das übt, desto besser.

  • Schließe mich der allgemeinen Meinung an.

    Mit dem Laser habe ich die besten Erfahrungen gemacht.

    Wichtig ist halt eine ebene Fläche zum Auflegen des Lasers, damit der nicht verkantet beim Messen und die Ergebnisse reproduzierbar sind.

  • Hinweis für die neuen Lasernutzer: setzt den Laser auf das Kettenrad und wewegt nur das Rad. Habe vorerst nur den Laser wewegt, geht auch, ist aber mühsam.

  • Kommt drauf an, ist das ein Kurvenlaser?
    Wenn nicht, würd ich eher dem Laser glauben als der Markierung!

    Trotzdem ist die Frage schon berechtigt, da es ja auch durchaus sein kann, dass der Laser nicht im passenden Winkel im Gehäuse platziert ist. Das kann man aber relativ einfach prüfen und grundsätzlich ist der Laser eher genauer, da hast du recht.

  • Im Zweifel kann man die ganze Sache immer noch mal prüfen, indem man einfach die Kette mit der Hand mittig auf dem Kettenrad platziert und das aufgebockte Rad etwas dreht. Wandert die Kette nur langsam (im kaum realisierbaren optimales überhaupt nicht) in Richtung seitlichem Anschlag ist alles ok.

    Einmal editiert, zuletzt von ndrs! () aus folgendem Grund: typo

  • Hinweis für die neuen Lasernutzer: setzt den Laser auf das Kettenrad und wewegt nur das Rad. Habe vorerst nur den Laser wewegt, geht auch, ist aber mühsam.

    Das ist das einzig sinnvolle. Der Laser kann überhaupt nur auf dem Kettenrad die richtige Flucht feststellen.

  • Im Zweifel kann man die ganze Sache immer noch mal prüfen, indem man einfach die Kette mit der Hand mittig auf dem Kettenraucher platziert und das aufgebockte Rad etwas dreht. Wandert die Kette nur langsam (im kaum realisierbaren optimales überhaupt nicht) in Richtung seitlichem Anschlag ist alles ok.

    Habe ich versucht, konnte aber beim besten Willen nichts erkennen vor lauter Rauch...:brauen

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …

  • Ich galube das mit der Kettenflucht wird etwas überbewertet.


    André

    Nein wirds nicht. Is sogar essentiel und kann auch zum Kettenriss führen wenn die Flucht nicht passt.

  • Natürlich sollte die Kettenflucht passen, aber es gab auch schon Zeiten da gab's noch keine Laser, und wir waren tausende von Kilometern unterwegs.


    André

    Das stimmt. Laser brauchst net zum messen. Aber passen muß die Flucht halt.