Anti Hopping Kupplung MT 07

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo allerseits,
    ich hoffe dieses Thema gibt es nicht schon, habe eben über die Suche nichts gefunden...


    Hier auf jeden Fall meine Frage:
    Ich war letzten Sommer mit der MT 07 in den Dolomiten und dort ist mir aufgefallen, dass die gute MT doch teilweise ganz gut zum Stempeln mit dem Hinterrad neigt. Vor allem war das so wenn ich sportlich eine enge Kurve angefahren bin, vor der man deutlich bremsen musste (vor allem bergab) und eben auch runterschalten. Und von diesen Kurven gibt es in den Dolomiten einige ;-)
    Wie dem auch sei, es ist mir deutlich aufgefallen und hat mich gestört. Nun hat die MT ja leider keine Antihoppingkupplung, ich habe aber gesehen dass es welche zum nachrüsten gibt. Besonders ins Auge gestochen ist mir die von TSS, da die "nur" 665€ kostet (echt viel Geld, aber die von Suter kostet 1.015€).
    Hat jemand von Euch Erfahrungen mit einer AHK bei der MT gemacht, vielleicht sogar mit einem dieser beiden Modelle? Würde mich sehr interessieren! Und falls jemand zufällig eine gebrauchte zu verkaufen hat, gerne pn an mich ;-)


    Viele Grüße
    Thomas

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Als preisgünstige Alternative: wenn man mit Zwischengas runterschaltet und dadurch die Drehzahl dem niedrigeren Gang entsprechend anpasst (erhöht), kann man flüssiger - und ohne Stempeln - runterschalten :daumen-hoch Wenn man das ganze ein bisschen übt gehts nach ner Woche automatisch, und bei entsprechendem Auspuff klingts auch noch gut :klatschen

  • Ich glaube es lohnt sich vorne und hinten nicht bei der MT so etwas nachzurüsten... Es ist einfach ein Einsteiger Bike und damit sollte man sich abfinden... Dann lieber besagte Technik von Vorredner aneignen - habe ich auch gemacht.


    So oder so wäre das Geld beim Wiederverkauf komplett weg... Niemand ist bereit einen angemessenen Aufpreis für so eine Kupplung zu zahlen. Da es aus der Sicht der meisten unnötig ist.

  • Moin,


    beim deutlichen anbremsen wird das Mopped hinten sehr leicht,
    bergab verstärkt sich dieser Effekt nochmals.
    Glaube nicht das ne AHK da unbedingt Abhilfe schafft.
    War mit meiner Aprilia Mille mit serienmäßiger AHK öfters in den Dolomiten,
    und bei bergabfahrten wurd trotz dieser AHK das Hinterrad schonmal unruhig.
    Und manchmal ist der Teer da unten auch ziemlich glatt gerubbelt,
    er sieht zumindest so aus.
    Da muss man halt sehen das man das Anbremsen etwas früher erledigt hat,
    denn wenn man das Anbremsen versaut hat wird die Kurve nicht mehr flüssig.
    Ist aber nur meine Meinung das sich so ne AHK nicht immer lohnt oder Sinn macht.


    Michel

    K-Maxx Lenker
    Rizoma Kennzeichenhalter und -beleuchtung, Blinker, Lenkerendengewichte, Fussrasten
    Gilles Tooling Brems- und Kupplungshebel
    SC-Project Auspuff
    Bruudt Soziusfussrastenabdeckung
    K&N Luftfilter
    Wheelsticker Felgenaufkleber
    Wilbers Federbein +25 mm und Gabelfedern
    LSL Tachoverlegung

    R6 Kurzhubgasgriff

    Puig Griffgummi

  • Das mit dem stempeln vom Hinterreifen ist mir auch schon aufgefallen dass dies ziemlich schnell passiert, deshalb hab ich vorgestern mal versucht mit zwischengas runterzuschalten hat noch nicht 100% geklappt x) Gibts da gute Tipps? Mir ist nämlich aufgefallen dass ich nach dem Zwischengas geben und einkuppeln einen kleinen satz nach vore machen, liegt wahrschl daran dass ich zu viel zwischengas gegeben habe, oder? Bzw wann soll ich zwischengas geben? noch vor dem schleifpunkt oder erst währenddessen? Und wie genau soll das funktionieren wenn ich dabei noch mit der Hand bremse?

  • Das mit dem stempeln vom Hinterreifen ist mir auch schon aufgefallen dass dies ziemlich schnell passiert, deshalb hab ich vorgestern mal versucht mit zwischengas runterzuschalten hat noch nicht 100% geklappt x) Gibts da gute Tipps? Mir ist nämlich aufgefallen dass ich nach dem Zwischengas geben und einkuppeln einen kleinen satz nach vore machen, liegt wahrschl daran dass ich zu viel zwischengas gegeben habe, oder? Bzw wann soll ich zwischengas geben? noch vor dem schleifpunkt oder erst währenddessen? Und wie genau soll das funktionieren wenn ich dabei noch mit der Hand bremse?

    Der Motor sollte während dem Bremsen vor dem Einkuppeln auf passende Drehzahl gebracht werden, beim Einkuppeln sollte aber schon kein Gas mehr anliegen, sonst beschleunigt der Motor den Reifen ja wieder, wie du ja festgestellt hast.


    Ich persönlich habe mich an dem kurzen Stempeln noch nie gestört, daher muss dir jem,and mit eigener Erfahrung die Bedienung erklären :0plan :lachen

  • Aus meiner Erfahrung verhält sich das mit dem Zwischengas ugf. so:


    1.) es erfordert viel Übung, Übung, Übung das Zwischengas korrekt einzusetzen
    2.) der Gasstoß erfolgt ganz knapp vor dem eigentlichen Einlegen des nächst niedrigen Ganges
    3.) der Zweck ist ja, den Sychronisationsringen die Arbeit abzunehmen, indem die Drehzahl des Motors beim Einlegen des nächst niedrigen Ganges bereits möglichst genau der Drehzahl entspricht, mit der der neue Gang "läuft".
    4.) Das Gas der MT ist sehr empfindlich und dadurch die "Gefahr" zuviel davon beim Zwischengas zu geben nicht gerade gering. Dies erfordert viel Übung.
    5.) Je niedriger die Drehzahl im aktuellen (höheren) Gang ist, desto geringer muss der Gasstoß sein, da ja die gewünschte / benötigte Ziel-Drehzahl viel früher / schneller erreicht ist.
    6.) Optimal "erwischt" hat man die Ziel-Drehzahl, wenn beim runterschalten der nächst niedrige Gang sozusagen fast von alleine "reinflutscht". In diesem Fall wäre es sogar problemlos möglich, die Kupplung zu ignorieren, da in exakt diesem Moment der Antriebsstrang lastfrei ist.
    7.) üben, üben, üben, üben. Zeitpunkt und nötige Menge des Gasstoßes muss vollständig in die "Hirn-Automatik" übergehen, ohne darüber nachdenken zu müssen. Dann klappt das ganz vorzüglich.


    Man möge mich korrigieren, sollte ich bei dem einen oder anderen Punkt "daneben" liegen.


    Gruß Martin :rocker

    Yamah MT-07 Night Fluo 03/16
    Gemacht:
    CockpitErhöhung H&B-Bügel - RAM-Kugel Bruudt - MRA Racingscheibe - QBag5 Sozius - Sitz +3cm (Bernhard) - Sturzpads v/h (Eigenanf.) - 2xUSB-Steckdose - LED-Blinker - SoziusRasten weg - Motorschutzbügel - TRW Superbike Lenker - Felgen-Tattoos - HighSider EVOs - V-Trec Hebel - IXIL Hyperlow - Roadtec 01 - Wilbers-Fahrwerk - Carbon-Fender hinten

  • Also so viel Übung braucht das nun auch nicht mit Zwischengas herunter zu schalten. Ich fahre fast nur so und hab auch keine Probleme mit Stempeln und ich fahre auch nicht unbedingt zimperlich.
    Aber ja, man muss es richtig timen, sonst machst du nen Satz nach vorne und das kann einem auch mal die Linie versauen oder man erschrickt sich.
    Der hier erklärt das ganz gut. Oder einfach mal nach "rev matching" suchen.



    Zum Thema AHK, kann man sicher machen aber ich glaube in den Situationen wie oben beschrieben hilft es tatsächlich nicht oder nur wenig. Erfahrungen hab ich hier aber auch keine.

    Hier standen mal alle Veränderungen aber keine Lust jeden Monat alles zu aktualisieren :D

  • jonas


    Ja, da hast du natürlich vollkommen recht:


    Die Kunst ist das Timimg (und ein wenig auch die Übung). Das meinte ich am Ende auch mit dem, was man üben und "automatisieren" muss, um in jeder Situation die richtige Menge Gas und den richtigen Zeitpunkt zu erwischen...


    Gruß Martin :rocker

    Yamah MT-07 Night Fluo 03/16
    Gemacht:
    CockpitErhöhung H&B-Bügel - RAM-Kugel Bruudt - MRA Racingscheibe - QBag5 Sozius - Sitz +3cm (Bernhard) - Sturzpads v/h (Eigenanf.) - 2xUSB-Steckdose - LED-Blinker - SoziusRasten weg - Motorschutzbügel - TRW Superbike Lenker - Felgen-Tattoos - HighSider EVOs - V-Trec Hebel - IXIL Hyperlow - Roadtec 01 - Wilbers-Fahrwerk - Carbon-Fender hinten

  • Also ich nutze auch beim Motorrad, genauso wie im Auto, das sog. Motorschleppmoment (ugs. Motorbremse) um bei Bedarf die Geschwindigkeit zu verringern.


    Je nachdem, wieviel Geschwindigkeit zu einem bestimmten Zeitpunkt "abgebaut" werden muss, kann dazu natürlich mehr oder weniger "echte" Bremse zusätzlich notwendig sein.


    Auch hierbei spricht, aus meiner Sicht, absolut nichts dagegen, das Zwischengas zur Entlastung des Getriebes mit einzusetzen. Und schon sind wir wieder beim Üben.


    Es ist am Ende "sehr geschmeidig", mit Motor und Bremse die Geschwindigkeit zu reduzieren und dazu auch noch die "Motorbremse" inkl. Zwischengas zu nutzen. Es fühlt sich einfach gut an...


    Gruß Martin :rocker

    Yamah MT-07 Night Fluo 03/16
    Gemacht:
    CockpitErhöhung H&B-Bügel - RAM-Kugel Bruudt - MRA Racingscheibe - QBag5 Sozius - Sitz +3cm (Bernhard) - Sturzpads v/h (Eigenanf.) - 2xUSB-Steckdose - LED-Blinker - SoziusRasten weg - Motorschutzbügel - TRW Superbike Lenker - Felgen-Tattoos - HighSider EVOs - V-Trec Hebel - IXIL Hyperlow - Roadtec 01 - Wilbers-Fahrwerk - Carbon-Fender hinten

  • Hallo,


    Hinterrad stempeln kann mit dem anheben der Leerlaufdrehzahl auf ca. 2000 U/min. gemindert werden (einfach probieren). Zum schnellen einstellen kann die Anschlagschraube durch eine Rändelschraube ersetzt werden. Die Kontermutter kann durch eine Rändelmutter ersetzt werden, oder die Mutter entfällt und wird durch eine Rostfreie Druckfeder ersetzt. War früher bei Mopeds mit Vergaser Standard.

  • Hallo,


    Hinterrad stempeln kann mit dem anheben der Leerlaufdrehzahl auf ca. 2000 U/min. gemindert werden (einfach probieren). Zum schnellen einstellen kann die Anschlagschraube durch eine Rändelschraube ersetzt werden. Die Kontermutter kann durch eine Rändelmutter ersetzt werden, oder die Mutter entfällt und wird durch eine Rostfreie Druckfeder ersetzt. War früher bei Mopeds mit Vergaser Standard.


    Um Gottes Willen... Man könnte auch einfach lernen richtig Motorrad zu fahren!? Und so nen gefährlichen Quatsch lassen vielleicht?


    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!

    Manieren machen uns zu Menschen.
    Wenn du ohne DB-Killer fährst, bist du offensichtlich keiner.

    - Instagram -