Empfehlung für "Gepäck"-Transport von erfahrenen Viel-Reisern gesucht

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Moinsen zusammen,


    in der kommenden Saison plane ich zum ersten mal überhaupt, mal länger als nur für ne Tagestour mit der MT-07 unterwegs zu sein.

    Es gibt da sehr viele und interessante Angebote im Netz (HIER z.B.)...und viele mehr.


    Jetzt mal eine Frage an die "Viel-Reisenden" hier im Forum:

    Ich bin grad auf der Suche nach einem "Transportmittel" für die Dinge, die man bei einer 3 bis 4 -Tage-Tour so benötigt.

    Ich muss dazu sagen, ich bin da sehr anspruchslos und komme locker mit dem "Nötigsten" zurecht.

    "Im Auge" habe ich momentan div. Rucksäcke aus dicker Plane mit Rollverschluss, also 100% wasserdicht (schlechte Erfahrungen mit normalem Rucksack mit Regenschutzhaube!!)

    Ich kann mich jedoch gar nicht entscheiden, was da eine vernünftige Größe wäre. Hatte schon einige angeschaut zwischen 25 und 45/50 Liter Fassungsvermögen.


    Könnt ihr mir hier mal eure Erfahrung / Empfehlung mitteilen?

    Oder auch, ob eine sog. Gepäckrolle eine Alternative wäre?

    Obwohl ich mir momentan nicht vorstellen kann, wie diese vernünftig an der MT-07 zu befestigen sein sollte und dabei nicht links und rechts bis auf den Reifen runterhängt...


    Danke im Voraus für eure Mühe.


    Gruß Martin:rocker

    Yamah MT-07 Night Fluo 03/16
    Gemacht:
    CockpitErhöhung H&B-Bügel - RAM-Kugel Bruudt - MRA Racingscheibe - QBag5 Sozius - Sitz +3cm (Bernhard) - Sturzpads v/h (Eigenanf.) - 2xUSB-Steckdose - LED-Blinker - SoziusRasten weg - Motorschutzbügel - TRW Superbike Lenker - Felgen-Tattoos - HighSider EVOs - V-Trec Hebel - IXIL Hyperlow - Roadtec 01 - Wilbers-Fahrwerk - Carbon-Fender hinten

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Ich war letztes Jahr drei Wochen im Himalaya unterwegs, allerdings auf einer Royal Enfield. Was ich da gelernt hab - vermeide einen Rucksack, wenn's geht, die Dinger werden sehr unbequem. Also, mir. Bei einer Gepäckrolle ist's wichtig, dass sie gut voll gepackt ist, sonst hängt sie tatsächlich links und rechts runter, wenn sie gut voll ist kannst du sie wirklich hinten quer legen und an den Soziusrasten fest machen.

    Und ein Tankrucksack, am besten so groß, dass du auch einen Regenüberzug drin unterbringst, es sei denn deine Kombi ist verlässlich wasserdicht.

    Ach, wenn du die Rolle nicht stabil kriegst, leg eine Zeltstange oder sowas rein, leicht, lang und stabil, dass es nicht so wackelt 😊

  • Ich hab ne 60l Gepäcktasche und wenn ich muss nen Topcase. Mit der 60er Tasche kommst du ohne Camping schon seeeehr weit.

  • Schau Dir doch mal den Cargobag von SW-Motech an (wenn Du solo auf Tour gehst). Ich benutze das Teil schon mehrere Jahre für alle kleineren (Südalpen) oder größeren Touren(Portugal). Auf meine aktuelle Tracer passt sie auch mit Koffer, was für mich ein wesentlicher Aspekt ist, da ich heuer mal den Westbalkan bereisen werde. Die Befestigung ist simpel und eine saubere Fixierung ist gegeben (im Gegensatz zu Gepäckrollen, die ich früher auch benutzte). Durch die beiden seitlichen Reißverschlüsse hast Du auch schnellen Zugriff auf Regenklamotten etc. Ich hab damals bei Louis mit der regelmäßigen 20% Aktion zugeschlagen und bereue keinen Euro.


    !!!Hab gerade gesehen, Somson hat die gleiche und schon gepostet!!!

    2 Mal editiert, zuletzt von Moppedisti ()

  • Naja bei 3-4 Tagen Reisedauer kann man auch "semiprofessionelle" Lösungen verwenden. Mit dieser preisgünstigen und vergrößerbaren Louistasche kommen wir bei Kurztouren gut klar:

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

    Auch wir sind als Fahrradtourer Gepäckminimalisten, ausufernde Gepäcklösungen kann ich nicht ausstehen. Immer so wenig wie möglich.

    Greets, Phil

    *** fahren und fahren lassen ***

  • Wow, erst mal bis hierhin vielen Dank für die Resonanz und die vielen Tipps...

    Ich hab jetzt den Vormittag über ganz viel Verschiedenes im Netz angeschaut, Rucksäcke, Tankrucksäcke, Gepäckrollen, Taschen, uvam.


    Momentan tendiere ich zur "Cargobag von SW-Motech". Die wird ja in höchsten Tönen gelobt und optisch gefällt die mir auch sehr gut.


    Eine Frage dazu: man findet diese Cargobag unter Angabe von "Yamaha MT-07" in der Bucht genauso wie OHNE eine modellspezifische "Ausprägung" bei AMZN. Weiß jemand, ob es hier tatsächlich einen Unterschied für die einzelnen Motorrad-Modelle gibt oder ob dies nur ein "Marketing-Instrument" ist?


    Jetzt brauch ich nur noch ne 20%-Aktion oder nen passenden GutscheinCode oder einen Schnäppchen-Tipp von euch, dann wird's die wohl werden.

    Dazu noch n kleiner (echt) wasserdichter Rucksack, dann sollte ich erst mal prächtig versorgt sein... :freak


    Gruß Martin:rocker

    Yamah MT-07 Night Fluo 03/16
    Gemacht:
    CockpitErhöhung H&B-Bügel - RAM-Kugel Bruudt - MRA Racingscheibe - QBag5 Sozius - Sitz +3cm (Bernhard) - Sturzpads v/h (Eigenanf.) - 2xUSB-Steckdose - LED-Blinker - SoziusRasten weg - Motorschutzbügel - TRW Superbike Lenker - Felgen-Tattoos - HighSider EVOs - V-Trec Hebel - IXIL Hyperlow - Roadtec 01 - Wilbers-Fahrwerk - Carbon-Fender hinten

  • also ich kann aus eigener Erfahrung die Softbags von Yamaha (+Bügel) empfehlen. Wem das Yamaha Logo nicht wichtig ist, kann auch auf die baugleichen aber günstigeren Blaze-Taschen von SW-Motech (inkl. Bügel) zurückgreifen. Die Taschen sitzen stabil an der Seite des Motorrads und lassen sich inklusive Bügel schnell abnehmen. Die Aufnahmen der Bügel am Motorrad sind unauffällig. Die Taschen sind erst mit den beiliegenden Innentaschen wirklich dicht, haben bei mir aber schon einige Schauer ohne nennenswerten Einbruch überstanden.
    Fürs Campen und/oder längeren Ausflug kann das ganze dann problemlos mit einer großen Gepäckrolle auf dem Heck ergänzt werden.

    Gepäckrollen grundsätzlich dicht packen und so lange einrollen, bis es ein festes Paket ist. Dann sitzt das auch mit halber Füllung fest.


    Für wenige Tage im Hotel reicht aber auch locker eine einfache Hecktasche. Benötigte Größe hängt da stark von der Person ab. Zum Abschätzen einfach mal zusammenpacken, was man so braucht für die geplante Reisedauer (Jeans und Turnschuhe fürs Restaurant und ne Flasche Wasser für die Fahrt nicht vergessen), dann sieht man ja sofort, in welcher Größenkategorie man sich da einpendelt.


    Ich nehme bei Mehrtagestouren bei Gelegenheit noch einen kleinen Grundstock an Werkzeug sowie einen Satz Hebel mit (entfällt seitdem ich Handguards habe). Kettenspray gibts auch in kleinen Reisedosen.


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

    Einmal editiert, zuletzt von Wheeland ()

  • Bin mit einem Kriega US-30, nem Held Rucksack (auch ca 30L für technisches Gedöns) 5 Tage lang ausgekommen. Zusätzlich noch der Schlafsack.

    Das sah dann so aus:
    https://www.dropbox.com/s/7q2l…08-02%2016.29.15.jpg?dl=0


    Rucksack kann ich auch nicht empfehlen und wenn man gut packt, kommt man mit einer Gepäckrolle ganz gut länger aus, als mit dem Kriega.

    Vmtl hätte man da noch optimieren können, aber das war für mich schon so optimal.

    So sah es bei mir aus (Die Gepäckspinne hab ich dann aber doch gegen Rok-Straps ausgetauscht :D):

    Bitte melde dich an, um dieses Medienelement zu sehen.

  • Hallo zusammen,


    gibt's ev. jemand, der diese Frage noch beantworten könnte?


    Eine Frage dazu: man findet diese Cargobag unter Angabe von "Yamaha MT-07" in der Bucht genauso wie OHNE eine modellspezifische "Ausprägung" bei AMZN. Weiß jemand, ob es hier tatsächlich einen Unterschied für die einzelnen Motorrad-Modelle gibt oder ob dies nur ein "Marketing-Instrument" ist?


    Gruß Martin :rocker

    Yamah MT-07 Night Fluo 03/16
    Gemacht:
    CockpitErhöhung H&B-Bügel - RAM-Kugel Bruudt - MRA Racingscheibe - QBag5 Sozius - Sitz +3cm (Bernhard) - Sturzpads v/h (Eigenanf.) - 2xUSB-Steckdose - LED-Blinker - SoziusRasten weg - Motorschutzbügel - TRW Superbike Lenker - Felgen-Tattoos - HighSider EVOs - V-Trec Hebel - IXIL Hyperlow - Roadtec 01 - Wilbers-Fahrwerk - Carbon-Fender hinten

  • Ich finde es wichtig, dass man unterwegs die Möglichkeit an einige Sachen zu kommen ohne eine Gepäckrolle oder Packtasche erst von den Gurten befreien zu müssen. Deswegen würde ich zu den Blaze Taschen tendieren, oder einen großen Tankrucksack zusätzlich zur Gepäckrolle mitnehmen. Rucksäcke sind Mist, da sie unbequem werden und man drunter schwitzt.


    Gruß Dirk

    Möge der Grip mit Euch sein! :rocker Und immer schön unliken!:brauen

  • Es gibt keinen Unterschied.

  • OK, vielen Dank, dachte ich mir schon...


    Nächste Frage :

    Es soll wohl eine baugleiche(?) Hecktasche von Held geben "Livigno".

    Diese wird allerdings mit einem nutzbaren Volumen von 45 L angegeben, statt der (angeblichen) 50 L der SW Motech.


    Hat vielleicht schon mal jemand beide Hecktaschen gesehen oder verglichen? Sind die tatsächlich unterschiedlich groß?


    Die von Held ist deutlich günstiger. Weiß jemand, ob es maßgebliche qualitative Unterschiede gibt?


    Danke...

    Gruß Martin :rocker

    Yamah MT-07 Night Fluo 03/16
    Gemacht:
    CockpitErhöhung H&B-Bügel - RAM-Kugel Bruudt - MRA Racingscheibe - QBag5 Sozius - Sitz +3cm (Bernhard) - Sturzpads v/h (Eigenanf.) - 2xUSB-Steckdose - LED-Blinker - SoziusRasten weg - Motorschutzbügel - TRW Superbike Lenker - Felgen-Tattoos - HighSider EVOs - V-Trec Hebel - IXIL Hyperlow - Roadtec 01 - Wilbers-Fahrwerk - Carbon-Fender hinten

  • Moinsen,

    ich fahre mit Kriega 20l und 10l kombiniert. Geht auch mit 30l+20l, 30l +20l+20l, 20l+10l, 20l + 10l+10l.

    Ist teuer in der Anschaffung aber die Qualität stimmt. Vorne habe ich den Hepco Becker Touring für all den Kleinkram.


    Grüße....

  • Hab mir die Kriega-Sachen jetzt mal angeschaut...

    Ist mir, ehrlich gesagt, für ein, zwei Mal ne Tour in der Saison etwas zu kostspielig.

    Persönliche Meinung: klasse Zeugs aber es muss nicht immer gleich"der Mercedes" sein (oder "die BMW" wie man hier eher sagen würde)...


    Trotzdem Danke für die vielen Ratschläge.


    Gruß Martin :rocker

    Yamah MT-07 Night Fluo 03/16
    Gemacht:
    CockpitErhöhung H&B-Bügel - RAM-Kugel Bruudt - MRA Racingscheibe - QBag5 Sozius - Sitz +3cm (Bernhard) - Sturzpads v/h (Eigenanf.) - 2xUSB-Steckdose - LED-Blinker - SoziusRasten weg - Motorschutzbügel - TRW Superbike Lenker - Felgen-Tattoos - HighSider EVOs - V-Trec Hebel - IXIL Hyperlow - Roadtec 01 - Wilbers-Fahrwerk - Carbon-Fender hinten

  • Dafür gibts auch schon en Thread, musste mal suchen.


    Ich hab ne Tasche von Louis, motodetail

    sieht dann so aus:

    Dateien

    • IMG_0006.JPG

      (149,48 kB, 33 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    K-Maxx Lenker
    Rizoma Kennzeichenhalter und -beleuchtung, Blinker, Lenkerendengewichte, Fussrasten
    Gilles Tooling Brems- und Kupplungshebel
    SC-Project Auspuff
    Bruudt Soziusfussrastenabdeckung
    K&N Luftfilter
    Wheelsticker Felgenaufkleber
    Wilbers Federbein +25 mm und Gabelfedern
    LSL Tachoverlegung

    R6 Kurzhubgasgriff

    Puig Griffgummi

    Kedo Gabelfaltenbälge

    Stealth Kettenrad 45 Zähne

    Protech Kühlerschutz