Gedanken an die Zukunft

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo miteinander,

    eine Frage taucht irgendwann auf, wenn auch noch nicht ganz kurzfristig.

    Alle PKW-Hersteller setzen in ihren Entwicklungen in Zukunft auf Elektroantrieb, Verbrennermotoren werden kaum mehr entwickelt. Ausserdem sollen ab 2035 keine Autos mit Verbrennungsmotoren mehr zum Straßenverkehr zugelassen werden.

    Die Weichen sind hier ziemlich eindeutig gestellt.

    Wie mag es bei Motorrädern ausschauen ? Gibt es dann auch nur noch Elektromotorräder ?

    Die Krawalltütenfraktion wird Zeter und Mordio schreien.....

    Mich persönlich betrifft es nicht, ich werde 2035 garantiert nicht mehr Motorradfahren.

  • Wenn die Ladeinfraktstuktur stimmt bin ich gespannt auf Elektromotorräder und werde dann auch eins fahren.

    Die Krawalltütenfraktion soll dann Zeter und Mord schreien, die sind dann immer mehr in der Minderzahl und das Lautstärkenproblem wird sich dann früher oder später selbst lösen. Hoffe ich.

  • Die Pro-Kilometer-Kosten für Individualmobilität werden weiterhin stark steigen, auch für E-Mobilität. Das ergibt sich schon aus dem Umstand, dass wir die Menge des im Land produzierten Stroms bei Komplettumstieg versechsfachen müssten (konservative Schätzung der Klimaaktivisten letztens bei Lanz, andere gehen von Verzehnfachung aus). Wie das realisiert werden soll wo jetzt schon kaum noch was geht -> Schulterzucken. Aber vielleicht passiert ja ein Wunder und irgendein Land exportiert uns total viel Energie für total billig :)
    Also könnte es sein dass mehr Leute als jetzt auf Pkw oder Motorrad (>50 km/h) Spaßfahrten in größerem Umfang verzichten müssen, das wird wohl etwas wie heutzutage Privatfliegerei.

    Aber bei der Lautstärke kann man doch auch sicher mit gerade verzahnten Antriebsritzeln nachhelfen (Soundunterschied wie beim Pkw Rückwärtsgang). Das hört sich dann nach richtig Leistung an. RrrrriiiiiiiiiiiieeeehhhhhHH!!!!!!

    Die Sicherung für die Blinker heißt: PARKBELEUCHTUNG
    Wenns vorne rasselt und hinten stinkt isse in Ordnung...

    Aaron Persky is the California Judge who gave Brock Turner the rapist only 6 month sentence

  • Schätze mal für E-Moppeds wird es im Zubehör Soundmodule zu kaufen geben. ^^

    Machen PKW Hersteller ja auch, dass Lautsprecher (hier nur im Innrnraum) den Fahrzeugsound "optimieren".


    Was Ladeinfrastuktur für Motorräder angeht: schätze wenn an den beliebten Treffs genug Ladesäulen stehen und die Leute auf E umgestiegen sind, sich etliche über die satten Preisaufschläge in und um solche Treffs wundern werden.

    Denn wer auf eine Akkuladung angewiesen ist, um nach Hause zu kommen, kann nicht groß um den Preis verhandeln.

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapovic

    - Wilbers vorn und hinten

  • Ich habe letztes Jahr mal ein Elektromotorrad probe gefahren.

    Der Punsch war toll mir fehlten aber die Emotionen.

    Ich mag es wenn ich das Motorrad fühlen kann es darf also gerne vibrieren und so ganz ohne Sound war das schon echt sehr strange :geschockt

    Man hörte da nur so ein Summgeräusch :daumen-runter

    Aber ja wenn ich noch in das Alter kommen sollte würde ich auch zur Not Elektro fahren.

    Der Mensch kann sich ja an alle möglichen seltsamen Dinge gewöhnen.

    Dann kommt halt ein Harleysound in die Ohren und eine Vibrationsmatte unterm Arsch :lachen

  • Hach wie schön wird die Zeit wenn alle, die Krach haben wollen, dann aufs Mopedfahren verzichten. Wie leer die Straßen dann sind, toll.

    Und auch Elektrobikes haben Sound, aber halt keinen Krach.

  • Also meine hat nur gesummt würde ich nicht als Sound bezeichnen!? :geschockt

    Und mit dem Harleysound war natürlich nur ein Scherz würde mir nie ein Fakesound in die Ohren geben!

    Ich finde das genauso dämlich wie ein zu lautes Motorrad und dann aber Ohrenstöpsel rein. gehts noch!?

    gibt ja solche Spezies...

  • Ich finde das genauso dämlich wie ein zu lautes Motorrad und dann aber Ohrenstöpsel rein. gehts noch!?

    gibt ja solche Spezies...

    Daran ist per se erstmal gar nichts dämlich. Im Bereich ab ca. 90 km/h kommen die dominierenden Geräusch oftmals nicht mehr vom Motor oder Auspuff sondern sind Windgeräusche, vor denen man seine Ohren besser schützen sollte.

    Aber ein zu lautes Motorrad zu fahren ist irgendwo dämlich, da man Streckensperrungen und Fahrverbote provoziert, womit man sich letztlich selbst den Ast absägt, auf dem man sitzt.

    • Hilfreich

    Ich vermute mal Leute, denen der E-Sound gefällt, gehen auch zum Zahnarzt und lassen ohne Not bohren, weil es so geil klingt.


    :D

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapovic

    - Wilbers vorn und hinten

  • Der Sterbeprozess der ganzen Verbrenner wird schon noch ein Weilchen andauern. Mit einem E Auto rechne ich in meinem Leben noch, aber ein E Motorrad für 30 K Euro werde ich mir nicht mehr kaufen wollen.

    Wie hier bereits geschrieben wurde, wird Mobilität mit großer Sicherheit sehr sehr teuer werden.


    Aber jetzt schreiben wir noch das Jahr 2021, wo in diesem Moment wieder Hunderte oder Tausende von km Staus auf den Straßen sind. Ob das mit E Mobilität im Jahre 2040 auch so sein wird??

    Ich fahre an diesen kritischen Verkehrswochenenden schon morgens um 7 Uhr meine Runde und schwinge mich anschließend aufs Fahrrad. E Mobilität empfinde ich gar nicht als Problem, eher die verstopften Straßen machen das Motorradfahren unattraktiver.

    BMW R1200R LC, 2017-2019 Tracer700, vorher Kawasaki ER-6n

  • ...

    Das ergibt sich schon aus dem Umstand, dass wir die Menge des im Land produzierten Stroms bei Komplettumstieg versechsfachen müssten (konservative Schätzung der Klimaaktivisten letztens bei Lanz, andere gehen von Verzehnfachung aus).

    ...

    Krasse Falschaussagen werden auch dadurch nicht besser, dass man sie immer und immer wieder aus der Mottenkiste kramt. Hier habe ich kürzlich nicht mit spekulativen, sondern den konkreten und aktuellen Zahlen vorgerechnet, was da wirklich rauskommt.



    Wir werden also nicht 6 mal so viel Energie brauchen, sondern nur rund 20% (also ein Fünftel) mehr.

  • Daran ist per se erstmal gar nichts dämlich. Im Bereich ab ca. 90 km/h kommen die dominierenden Geräusch oftmals nicht mehr vom Motor oder Auspuff sondern sind Windgeräusche, vor denen man seine Ohren besser schützen sollte

    Dagegen habe ich auch überhaupt nichts.

    Ging mir nur um die Poser die ihre Maschine ZU LAUT machen am besten dann noch DB-Killer raus und sich selbst aber Stöpsel reinmachen!? Das finde ich nicht nur dämlich sondern auch hochgradig asozial.

    Dass dann Leute anfangen leider Motorradfahrer zu hassen kann ich dann nachvollziehen.

    Ein Windschild hatte ich einmal dran und nie wieder.

    Dann schön die ganzen Verwirbelungen am Helm fürchterlich. Optisch für mich auch nix.

    Ich liebe den Druck auf der Brust dafür fahre ich schließlich nackt ;)

    Aber auf lange AB Strecke mag es Sinn machen...

  • Ging mir nur um die Poser die ihre Maschine ZU LAUT machen am besten dann noch DB-Killer raus und sich selbst aber Stöpsel reinmachen!? Das finde ich nicht nur dämlich sondern auch hochgradig asozial.

    Ich frag mich da immer wielange die Poser eigentlich zu fahren gedenken oder ob ich das nur mal für 2 - 3 Jahre machen, dann die Sau rauslassen und dann alles wieder verkaufen? Falls ja... danke für alles was ihr kaputt gemacht habt in der Zeit.

  • Krasse Falschaussagen werden auch dadurch nicht besser, dass man sie immer und immer wieder aus der Mottenkiste kramt. Hier habe ich kürzlich nicht mit spekulativen, sondern den konkreten und aktuellen Zahlen vorgerechnet, was da wirklich rauskommt.



    Wir werden also nicht 6 mal so viel Energie brauchen, sondern nur rund 20% (also ein Fünftel) mehr.

    Oh das wusste ich nicht, ich beschäftige mich aufgrund der unüberschaubar gepimpten Statistiklage auch nur ganz sporadisch mit der Thematik und glaubte einfach was ich im Halbschlaf in der ZDF Talkrunde aufschnappte. Kann ja auch alles ganz anders gemeint sein!

    Die konkreten und aktuellen Zahlen musst du unbedingt mal dem Lanz, der Neubauer und der Wiebke Winter mitteilen. Dann machen die sich vielleicht mal bisschen locker.
    Ich wollte nur die Lisa beim Durchzappen abchecken, an was anderem habe ich zu so später Sendezeit eh kein Interesse mehr. Zum Nachvollziehen so komplizierter Rechnungen mit irgendwo herbeigezogenen Zahlen um eifrig irgendein Wunschergebnis zu bekommen fehlen mir sowieso Intellekt, Motivation und Dogmatismus. In der Reihenfolge :D


    Damit man mal sieht wie krass falsch die Ladies liegen braucht man sich auch nicht alles antun, nur so ziemlich das Ende:

    https://www.zdf.de/gesellschaf…vom-21-juli-2021-100.html


    01:07:45 - Ernergiemixirrtum

    01:09:35 - Energieverbrauchsirrtum

    Die Sicherung für die Blinker heißt: PARKBELEUCHTUNG
    Wenns vorne rasselt und hinten stinkt isse in Ordnung...

    Aaron Persky is the California Judge who gave Brock Turner the rapist only 6 month sentence

  • Interessant war das Importieren von Anderen.

    Aber die brauchen doch selber viel mehr Energie, wenn Vieles elektrisch betrieben werden soll. Oder sind wir hier in Deutschland diejenigen, die alles schön sauber haben und 500km weiter weg, wird weiter die Atmosphäre verseucht.

    Von Fernost mit ihrer Umweltverschmutzung ganz zu schweigen...

  • Vielleicht haben wir bis dahin ganzjährig April und kaum jemand will noch Motorrad fahren, egal mit welchem Antrieb.

  • An mir ist vor ein paar Wochen vermutlich eine Zero SR/S vorbeigefahren - vermutlich, weil ich sie nicht hab kommen hören und schwupps, weg war sie. Aber die Silhouette müsste stimmen. Ich war ziemlich geflasht! Du hörst nur wenig mehr als ein Rauschen selbst bei strammen Tempo. Ich find's genial, und ehrlich: Wenn die Reichweite stimmen würde und nicht mit absurden Annahmen einigermaßen für den Alltag schöngerechnet würde, hätte ich heute keine XSR, sondern genau die SR/S.


    Es geht allerdings auch im Elektrobetrieb geräuschstechnisch auffällig: In unserer Parallelstraße steht eine ältere enduroartige Zero. Wenn die an mir vorbeifährt, klingt sie, als ob jemand einen Sack Schrauben in die Waschmaschine geschüttet hat. Keine Ahnung wie er das schafft...

  • Wenn an dem Spruch "Loud pipes save lives" etwas dran sein sollte, werden wir ein Massensterben der Zero/whatever-Piloten erleben.

    Aber eigentlich sollen wir ja nicht einfach auf Elektrohobel umsteigen - nein! Wir sollen unsere Gewohnheiten und Verhaltensweisen fundamental ändern, was den Individualverkehr betrifft. Aus Spass und ohne höheren Sinn in einer schönen Landschaft herumfahren wird gesellschaftlich geächtet werden denn mit direktem CO2-Ausstoß oder nicht - es wird unnötig Energie "verbraucht".

    Das gleiche wird mit den Autos passieren nur das wird den Leuten noch langsamer und schonender beigebracht als es mit der undeutenden Minderheit von Motorradfahrern passiert, die ohnehin schon nach und nach weichgekocht wird. Der Umstieg auf decarbonisierte Energiequellen zum Antrieb von Individualverkehr ist ja nur ein Zwischenschritt in der Vision der Grünen. Letztendlich soll es doch darauf hinauslaufen, dass die Gesellschaft sich zu einem Ameisenstaat entwickelt, in dem Bewegung und Transport nur noch stattfinden, wenn Sie einem höheren Ziel der Gemeinschaft dienen und nicht der Selbstverwirklichung seiner Individuen.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: