Hallo sagen

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Servus zusammen ,möchte mich gerne kurz vorstellen, habe mich hier im Forum angemeldet da ich in Kürze eine neue 07 bekomme, die ich mir mit meiner Tochter teile, ich werde sie hauptsächlich nutzen um zur Arbeit zu fahren, an den Wochenenden werden wir dann gemeinsame Ausfahrten durch den Odenwald machen, ich fahre noch eine XR 1000 sowie ein RR von BMW , ist halt meine Hobby und dafür habe ich fast mein halbes Leben geschuftet :) nun muss ich nicht mehr viel arbeitet und freue mich aufs fahren.

    Hoffe einige Anregungen zur MT zubekommen, denn ich glaube nicht das sie lange serienmäßig bleibt, bin sie noch nicht gefahren habe aber schon bemerkt das sie sehr weich gefedert ist , na mal sehn

    Grüße Peter

  • Servus zusammen ,möchte mich gerne kurz vorstellen, habe mich hier im Forum angemeldet da ich in Kürze eine neue 07 bekomme, die ich mir mit meiner Tochter teile, ich werde sie hauptsächlich nutzen um zur Arbeit zu fahren, an den Wochenenden werden wir dann gemeinsame Ausfahrten durch den Odenwald machen, ich fahre noch eine XR 1000 sowie ein RR von BMW , ist halt meine Hobby und dafür habe ich fast mein halbes Leben geschuftet :) nun muss ich nicht mehr viel arbeitet und freue mich aufs fahren.

    Hoffe einige Anregungen zur MT zubekommen, denn ich glaube nicht das sie lange serienmäßig bleibt, bin sie noch nicht gefahren habe aber schon bemerkt das sie sehr weich gefedert ist , na mal sehn

    Grüße Peter

    Hallo Peter, willkommen im Forum. Und vielleicht sehen wir uns im Odenwald. Ich bin dann auf einer einer wüstengelben GS LC unterwegs, meine Frau auf einer MT-07 in Kawasaki-Grün dahinter, also beide Fahrzeuge tragen nicht mehr die Originalfarben. Ob das Fahrwerk einer neuen MT-07 wirklich zu weich für dich ist, kann ich nicht beurteilen. Für Fahrten zur Arbeit dürfte es auf jeden Fal reichen. Seit der ersten Ausgabe 2014 hat Yamaha die Federung verbessert. Aber ich habe, weil mir das Fahrwerk im Vergleich zur GS viel zu weich und flatterig in den Kurven lag, progressive Federn vorn von Wilbers und hinten das Wilbers Federbein einbauen lassen. Damit war ich dann zufrieden, meine Frau hat das mittlerweile auch schätzen gelernt (am Anfang hat sie das nicht so richtig gemerkt). Das Zentralfederbein ist auf Tourenfahren 90kg plus/minus 15 kg eingestellt, damit passt es so halbwegs für uns beide, da ja durch Klamotten, Tankrucksack mit Kleinteilen, Kette mit Schloss usw. immer noch Gewicht dazu kommt. Also für meine Frau dann Untergrenze, bei mir Obergrenze er Einstellung. Am Federbein selbst haben wir danach nichts mehr eingestellt.


    Die Entscheidung dafür habe ich nach einigen Fahrten im Odenwald mit deutlich erhöhtem Spritverbrauch (im Vergleich zu den üblichen 3,7 l/100 km bei den Fahrten meiner Frau) getroffen, weil ich ihr die höhere Sicherheit beim Bremsen (weniger Eintauchen vorne) und die bessere Kurvenstabilität geben wollte. Das ist für Einsteiger sehr sinnvoll. Sie hat erst im Alter von 47 Jahren von Sozia auf Selbstfahren umgestellt.


    Gruß

    Klaus

  • wie ist die Federung mit deiner Tochter.... die könnte doch wesentlich leichter sein als Du

    kann man sagen :) locker 30 kg wir werden es erst mal testen , wenns einigermaßen passt bleibt erst mal original , ich glaube was wichtiger ist für den Anfang ist die Sitzhöhe , ich habe gleich noch ne niedrige Bank mitbestellt, aber für mich (180cm ) ist die serienhöhe zu niedrig gibt aber wohl keine höhere evtl bei Sattler etwas nachpolstern

  • Hmh, das verstehe ich nicht ganz. Die MT meiner Frau ist 2,5 cm tiefer gelegt. Ich fahre damit ohne Probleme bei 182 cm Körpergröße. Der Kniewinkel ist gerade noch vertretbar. OK, 200 km am Stück würde ich nicht unbedingt fahren wollen, aber zur Arbeit? Ach so, die Angstnippel waren natürlich wegen der Tieferlegung etwas im Weg. Nachdem ich den ersten halb abgeschliffen hatte, weil ich auch gar nicht an die Tieferlegung gedacht habe, haben wir diese entfernt.


    Gruß

    Klaus

  • Hmh, das verstehe ich nicht ganz. Die MT meiner Frau ist 2,5 cm tiefer gelegt. Ich fahre damit ohne Probleme bei 182 cm Körpergröße. Der Kniewinkel ist gerade noch vertretbar. OK, 200 km am Stück würde ich nicht unbedingt fahren wollen, aber zur Arbeit? Ach so, die Angstnippel waren natürlich wegen der Tieferlegung etwas im Weg. Nachdem ich den ersten halb abgeschliffen hatte, weil ich auch gar nicht an die Tieferlegung gedacht habe, haben wir diese entfernt.


    Gruß

    Klaus

    ich bin ja nur kurz drauf gesessen, wenn du von einer XR auf die Mt gehst meinst du man sitzt auf einer 125 gerade wenn man etwas kräftiger ist, aber zur Arbeit wie du sagst geht das bestimmt,ich hatte mal kurz eine 390 Duke das ging gar nicht, vom Moped war da nix mehr zusehen wenn ich damit fuhr :)

  • OK, wenn ich von der 1200GS (LC) direkt umsteigen würde, wäre das auch ein komisches Gefühl, so irgendwie halt ein niedriges "Spielzeug". Wenn der Kniewinkel passt, würde ich keine Sitzbank für die Fahrt zur Arbeit wechseln. Die Sitzbank ist allerdings nur dünn gepolstert im Vergleich zur XR oder GS.


    Gruß

    Klaus

Diese Inhalte könnten dich interessieren: