Motorrad Schuhe oder Stiefel: Was und warum ?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Moin alle zusammen ^^


    So mich würde mal interessieren was Ihr für Schuhwerk zum fahren tragt und auch ob oder wie zufrieden ihr seid und warum gerade diesen Schuh/Stiefel tragt. :0plan

  • Daytona. Ich kauf nie mehr was anderes als mit Goretex. Das ganze andere Gelump mit Sympatex und so Zeug war nie wasserdicht. Wobei es da nicht um die Membran geht sondern um die Verarbeitung. Goretex verkauft seine Membran nur an ausgewählte Firmen, die das so verarbeiten, dass am Schluss was ordentliches rauskommt. Das ganze andere Gelump wie Vanucci und wie sie alle heißen, taugt nix. So was kann man höchstens kaufen wenn es deutlich reduziert ist und man was für Sommer sucht.


    Wobei man auch mal bei einem Goretex-Produkt ins Klo greifen kann aber Wahrscheinlichkeit ist deutlich geringer. Wenn ich da eine Undichtigkeit feststelle, geht es sofort zurück.

  • Daytona. Ich kauf nie mehr was anderes als mit Goretex. Das ganze andere Gelump mit Sympatex und so Zeug war nie wasserdicht. Wobei es da nicht um die Membran geht sondern um die Verarbeitung. Goretex verkauft seine Membran nur an ausgewählte Firmen, die das so verarbeiten, dass am Schluss was ordentliches rauskommt. Das ganze andere Gelump wie Vanucci und wie sie alle heißen, taugt nix. So was kann man höchstens kaufen wenn es deutlich reduziert ist und man was für Sommer sucht.


    Wobei man auch mal bei einem Goretex-Produkt ins Klo greifen kann aber Wahrscheinlichkeit ist deutlich geringer. Wenn ich da eine Undichtigkeit feststelle, geht es sofort zurück.



    Ich fahre auch Daytona und das schon seit über 30 Jahren. Die sind sicher, super bequem und obendrein noch wasserdicht. Mir kommt nichts anderes mehr an die Füße. Daytona der sichere Wohlfühlstiefel. :daumen-hoch:daumen-hoch:daumen-hoch


    Gruß Winnie :bier

    MT-07 matt grau / orig. vivid Red
    Rizoma Scheibe schwarz matt
    CNC gefräste Hebel ( Pazzo ) schwarz mit roten Verstellern
    Felgen, Achsaufnahmen, Kettenspanner, Fersenschutz, Schalt und Fußbremshebel, Kühlerdeckel poliert
    LED Blinker
    kurzer KZH
    Winkelventile
    Auspuff Zard poliert + Carbon Endkappe
    Kühlergrill von Madwurscht
    Original Yamaha Komfortsitzbank
    Lenker: LSL Superbike
    Fahrwerk: hinten YSS- Stoßdämpfer, vorne Gabelfedern von Wirth

  • Daytona Trans Open gtx, sehr haltbar und sehr bequem. Oder Knobelbecherverschnitt. Wenn die passen sind die sehr bequem aber halt nicht wasserdicht.


    Gruß Markus

    Was mehr als 215kg (ohne Koffer) wiegt, wäre besser ein Auto geworden.

  • Ich fahre mit meinen alten Bundeswehr Stiefeln von 1988'''
    Sehr bequem und wir kennen uns jetzt schon 28 Jahre....

  • Ich hab Daytona Shortys und wirklich wasserdichte Spirit GTX. Ich bin eigentlich sehr zufrieden mit denen.
    Die Shortys haben leider nur Klettverschlüsse, die im Laufe der Zeit nicht mehr vernünftig halten. Mal sehen, vielleicht bringe ich sie zum reparieren.
    Daytona bietet den Service über die Händler an.


    Gruß

    In Continental we trust :rocker

  • Ich habe Vanucci-Stiefel, mit Reißverschluss links/rechts .. sehr zu empfehlen. Gelegentlich trage ich auch "Bergschuhe" aber das Profil kann manchmal etwas nerven und die Schuhe sind zu kurz, dann ziehts gerne mal kalt unten rein.

  • Ich hab noch Alpinestars Tech 4, nicht sehr Wasserdicht, etwas bequemer als ein Skistiefel aber gut wenns mal wild wird.

    Was mehr als 215kg (ohne Koffer) wiegt, wäre besser ein Auto geworden.

  • Ja ja, alles Gelump. So ein pauschaler Quatsch. Ich habe ein Paar Probiker Sympatex Stiefel, das dicke Leder ist weich, der Stiefel 100% dicht seit vielen Tausend Kilometern. Allerdings kann man damit natürlich nicht so gut laufen, wie mit anderen Schuhen.
    Sehr geil finde ich meine Nike Air Flytop. Die sind luftig, aus Leder, über dem Knöchel mit einem Riemen verstärkt. Mit einer Bikerjeans kann man die den ganzen Tag tragen.

  • kann auch Daytona empfehlen,
    die ersten haben jetzt über 15 Jahre gehalten und
    sind immer noch nicht kaputt.
    Letztes Jahr dann mal neue gegönnt, Nonstop GTX,
    sind bei ner Regenfahrt auch dicht geblieben.


    Wichtig ist ein guter Knöchel- und Schienbeinschutz.


    Michel

    K-Maxx Lenker
    Rizoma Kennzeichenhalter und -beleuchtung, Blinker, Lenkerendengewichte, Fussrasten
    Gilles Tooling Brems- und Kupplungshebel
    SC-Project Auspuff
    Bruudt Soziusfussrastenabdeckung
    K&N Luftfilter
    Wheelsticker Felgenaufkleber
    Wilbers Federbein +25 mm und Gabelfedern
    LSL Tachoverlegung

    R6 Kurzhubgasgriff

    Puig Griffgummi

    Kedo Gabelfaltenbälge

    Stealth Kettenrad 45 Zähne, Ritzel 15 Zähne

    Melvin Stahlflexbremsleitungen

  • Bundeswehr Steifel.... Nicht die aus meiner BW zeit aber solche. Zum Fahren bequem 100% wasserdicht und auch sehr bequem wenn man wo einkehrt
    Sicherheit konnt ich zum Glück noch nicht testen aber die halten so einiges aus

  • Alpinestar SMX6. Meine Ersten. Habe alles im Geschäft probiert, was die bei Luis, Held usw. haben, und diese waren für mich die bequemsten. Man kann mit denen auch super laufen. Einen Regenhärtetest habe noch nicht gemacht.

  • Ich habe ein paar leichte Sommerschuhe, wo der Wind durch gut durch weht.
    Dazu noch knapp oberhalb sitzende stabilere Schuhe. Beide sind nicht wasserdicht.
    Auf längere Tagestouren nehme ich Gummigamaschen für eventuelle Regenfahrten mit.


    Hohe Stiefel empfinde ich als zu unbequem.

    BMW R1200R LC, 2017-2019 Tracer700, vorher Kawasaki ER-6n

  • Sehr interessant Faszinierend ^^


    also nahe zu All segen das selbe Daytona oder Bw Stiefel ^^
    ja die BW stiefel sind nicht schlecht aber halt 0 Schutz an den seiten, Knöcheln usw halt nur des Leder darum wollte ich mir normale Mopped schuhe anschaffen für Nächstes Jahr und es gibt nichts besseres wie Erfahrungen ^^ habe mal geschaut Liebäugel ja mit dem hier
    Link : https://www.daytona.de/de/inde…tail&lid=2&eid=40 :denk

  • Habe auch Daytona Nonstop GTX. Sind nach richtigen Regenfahrten nicht mehr ganz dicht, aber da muss es auch schon 4h am Stück schütten. Bin zufrieden und waren gebraucht (wers mag) garnicht sooo teuer.

  • Du brauchst eh mindestens zwei Paar. Eins für Sommerwetter was auch bei 30 Grad noch tragbar ist. Dann noch ein Paar für Touren wo du nicht weißt wie das Wetter wird, oder wenn es eh schon pisst und du musst mit dem Mopped wohin. Für den ersten Fall ist es fast egal, Hauptsache der Schutz ist gegeben. Für den zweiten sind Daytona wasserdicht die erste Wahl. Ich war mit denen im Frühjahr beim ADAC Fahrtraining, Da hat es auf der Hinfahrt auf der AB schon geregnet und dann bis Mittag. Bei mir sind alle Klamotten durchnässt gewesen (inkl. 2 Paar Handschuhe, angeblich wasserdicht) nur die Stiefel nicht.


    Gruß Dirk

    In Continental we trust :rocker

  • Einspruch, ich bin mit meinen Daytonas auch schon drei Tage in den Pyrenäen bei 30 - 35° gefahren und mir war es nicht warm in den Stiefeln. Kann aber auch daran liegen dass ich mit Hitze gut klarkomme.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: