Motor eingefahren oder noch nicht so ganz...?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo zusammen,

    ich hatte ja nun schon im Winter meine neue MT 07 bekommen und sie nach Herstellervorgaben - also nach Handbuch ß eingefahren. Sie hätte bei 1600 Km eingefahren sein sollen (was ja eher ein Richtwert sein dürfte) und nun hat sie fast 3000 Km runter - bei ziemlich genau 5000 U/min fängt sie aber immer noch ziemlich an zu vibrieren (Motoröl über 80 Grad, also warm), so dass ich natürlich schalte. Bin ich zu ungeduldig und kann es sein, dass mein Motor einfach noch 1000 Km braucht ?
    Es kommt ja nicht nur auf die gefahrenen Km sondern auch die Drehzahlen an... Ansonsten läuft sie bombig.

    Hat da jemand Erfahrungswerte ?
    Danke im Voraus für hilfreiche Beiträge.


    P.S. Nein, es ist keine gedrosselte - es sei denn der Händler hat sie versehentlich gedrosselt aber das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. :0plan

    - 2020er MT 07 Tech Black

    - Conti Road Attack 3

    - Akrapovic Auspuffanlage ohne Logo

    - Yamaha Heizgriffe (für Weicheier, aber Weicheier mit warmen Fingern 😜)

    - Rizoma Fox Kennzeichenhalter

    - Rizoma Leggera Blinker

    - Yamaha USB Steckdose

    - Pazzo Racing Hebelsatz kurz

    - Yamaha „Racing“ Fußrasten (SW-Motech)

    In Planung : Scheibe (nur welche... ?), Fahrwerk :denk

  • Jetzt mal so gefragt: das wievielte Mopped ist das und was meinst mit "vibrieren"?


    Grundsätzlich: Das ist ein Motor, der gibt nunmal spürbare Verlautbarungen von sich. Und dass bei 5000 irgendwas komisch an meiner Tracer war? Keine Ahnung, ich bin halt einfach gefahren. Und dabei hab ich schon manchmal das Stetoskop um.

  • Naja, Moppeds hatte ich schon ein paar und es ist das zweite nagelneue - der Rest war gebraucht.

    Bei einem nagelneuen Motor merkt man ja anfangs, dass er aufgrund der Reibung vibriert, da sich Kolben, Zylinder und Kolbenringe erst aufeinander einschleifen müssen. Ein neuer Motor „will“ anfangs auch nicht so recht höher drehen, der Drehzahlbereich in welchem der Motor ruhig läuft wird dann langsam immer etwas größer. Tja, und eigentlich sollte meiner lt. Einfahranweisungen des Herstellers schon voll ausfahrbar sein - isser aber noch nicht. Ich glaube ich sollte einfach mal 2 Stunden Autobahn fahren - das ist dank Corona in Hamburg aber derzeit gar nicht so einfach. Es sei denn man fährt immer wieder durch den Elbtunnel und zurück. Vielleicht tue ich das sogar. 😜

    - 2020er MT 07 Tech Black

    - Conti Road Attack 3

    - Akrapovic Auspuffanlage ohne Logo

    - Yamaha Heizgriffe (für Weicheier, aber Weicheier mit warmen Fingern 😜)

    - Rizoma Fox Kennzeichenhalter

    - Rizoma Leggera Blinker

    - Yamaha USB Steckdose

    - Pazzo Racing Hebelsatz kurz

    - Yamaha „Racing“ Fußrasten (SW-Motech)

    In Planung : Scheibe (nur welche... ?), Fahrwerk :denk

    2 Mal editiert, zuletzt von Borishamburg () aus folgendem Grund: Tippfehler korrigiert

  • Du hast schon eine 1000er Inspektion machen lassen, wo das Öl und der Filter gewechselt werden, oder?


    Gruß Dirk

    In Continental we trust :rocker

  • Du hast schon eine 1000er Inspektion machen lassen, wo das Öl und der Filter gewechselt werden, oder?


    Gruß Dirk

    Ja, hatte ich beim Händler machen lassen. Muss wegen der Garantie ja auch beim Händler gemacht werden.

    - 2020er MT 07 Tech Black

    - Conti Road Attack 3

    - Akrapovic Auspuffanlage ohne Logo

    - Yamaha Heizgriffe (für Weicheier, aber Weicheier mit warmen Fingern 😜)

    - Rizoma Fox Kennzeichenhalter

    - Rizoma Leggera Blinker

    - Yamaha USB Steckdose

    - Pazzo Racing Hebelsatz kurz

    - Yamaha „Racing“ Fußrasten (SW-Motech)

    In Planung : Scheibe (nur welche... ?), Fahrwerk :denk

  • Mal anders gefragt : wie fühlt sich der Motorlauf bei Euch so ab ca. 5000-5500 U/min an - deutlich anders als bei 4000-4500 ? Fühlt sich bei mir fast an wie Drehzahlbegrenzung... traue mich zumindest nicht höher zu drehen...

    - 2020er MT 07 Tech Black

    - Conti Road Attack 3

    - Akrapovic Auspuffanlage ohne Logo

    - Yamaha Heizgriffe (für Weicheier, aber Weicheier mit warmen Fingern 😜)

    - Rizoma Fox Kennzeichenhalter

    - Rizoma Leggera Blinker

    - Yamaha USB Steckdose

    - Pazzo Racing Hebelsatz kurz

    - Yamaha „Racing“ Fußrasten (SW-Motech)

    In Planung : Scheibe (nur welche... ?), Fahrwerk :denk

  • Bei einem nagelneuen Motor merkt man ja anfangs, dass er aufgrund der Reibung vibriert, da sich Kolben, Zylinder und Kolbenringe erst aufeinander einschleifen müssen. Ein neuer Motor „will“ anfangs auch nicht so recht höher drehen, der Drehzahlbereich in welchem der Motor ruhig läuft wird dann langsam immer etwas größer.

    Soso, faszinierend.

    Eine höhere Reibung in der Einlaufphase ist zumindest mal messbar vorhanden. Aber so im Bereich 10-20% der späteren Reibung. Und die ist im Bereich von 10% des maximalen Drehmoments. Ich kenne keine Person auf diesem Planeten, die 1-2% Unterschied in Drehmoment oder Leistung bemerkt, wenn man es nicht von jetzt auf gleich an und aus stellt. Und selbst dann die wenigsten, wenn man bei 2 Beschleunigungen nacheinander einmal das eine einmal das andere testet.

    Dieses ominöse Einschleifen findet in dem Umfang, wie man sich das klassisch vorstellt einfach nicht mehr statt, weil die Motoren viel besser gefertigt sind als vor 30 Jahren.


    Solche Sachen "merkt" man aber gerne. Klingt irgendwie auf den ersten Blick total logisch, ist es aber nicht. Und das was man da merkt, bildet man sich am Ende ganz häufig einfach nur ein.

  • Also mein Motor fühlte sich mit 100 km genau so an wie mit 10.000 km.

    Einfahrvorschriften sind ein Relikt aus grauer Vorzeit als die Fertigungstoleranzen weit weg vom heutigen Standard waren und es sogar noch Einfahröle gab.

    Ja, ich fahre ein neues Fahrzeug auch ein, weil ich es einfach irgendwann mal so gelernt habe. Aber man kann zwischendurch auch gerne mal etwas mehr Gas geben...

    Und das sei dir auch empfohlen, denn dein Moped ist längst eingefahren und möchte nur mal "artgerecht" gefordert werden.

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …

    Einmal editiert, zuletzt von Thirk ()

  • meine Tracer fühlt(e) sich immer gleich an, bei 0km wie jetzt bei 13.000. Ich würde mal das Drehmoment von unten bis oben als "geraden Strich bezeichnen, kein Loch, kein plötzlicher Schub, einfach nur Strich. Die Akustik ist, abgesehen von der Drehzahl an sich, immer gleich.

    Und keine nennenswerte Vibrationen.

    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!

  • Bei einem nagelneuen Motor merkt man ja anfangs, dass er aufgrund der Reibung vibriert,

    Ich fahre seit nunmehr 40 Jahren Motorrad, und habe fast ausschließlich jeweils neue Motorräder gekauft. Der Motor lief bei jedem Bike von Beginn an ohne Auffälligkeiten. Habe mich jeweils an das empfohlenen Drehmoment für die Einfahrphase gehalten.


    Der Motor der Tenere war und ist absolut laufruhig und drehfreudig. Die 5000 Touren auf den ersten 1000 km darf man durchwegs auch einmal beim Beschleunigen überschreiten. Man muss ja nicht unbedingt in den roten Bereich drehen, aber 6-7t dürfen es kurzfristig schon sein. Vielleicht hast du sie sogar zu sanft eingefahren.


    Mein Tipp: gib mal ordentlich Stoff, drehe den Motor vor dem Schalten jeweils auf mindestens 6000-8000 Touren, damit der CP2 weiß, dass er auch Dampf ablassen darf. Natürlich nicht permanent, und auf geeigneter Straße (gut ausgebaute Bundesstraße mit weniger Verkehr).


    Wenn du danach immer noch das Gefühl hast, dass der Motor nicht rund läuft, solltest du mal einen Fachmann eine Testfahrt mit deinem Motorrad durchführen lassen.

  • Als ich damals die Tracer kaufte, sagte mir der Händler, dass man bis zur ersten Inspektion nicht über 5000 U/min drehen sollte.

    Hauptgrund: Yamaha soll ein "Einfahrmotoröl" nutzen, welches eine andere Viskosität hat und für hohe Drehzahlen nicht so geeignet sei.


    Vibrationen: Für mich war die Tracer sehr vibrationsarm, gegenüber meiner vorletzten Klappasaki mit ständigen tauben Fingern geradezu ein Traum. Mein aktueller Boxer vibriert da auch stärker.

    Ein Bekannter meinte nach einer Fahrt mit der Tracer: Das ist ja ein Gesundheitsmotorrad!

    BMW R1200R LC, 2017-2019 Tracer700, vorher Kawasaki ER-6n

  • Naja, vielleicht bin ich da tatsächlich noch auf dem Stand von vor 30 Jahren - damals war voooorsichtig einfahren angesagt. Ich habe die Drehzahl in letzter Zeit auch bewusst schon etwas angehoben und den Eindruck, dass der Motor sich daran „gewöhnt“ hat und laufruhiger wurde. Vielleicht nutze ich das schöne Wetter mal für eine Autobahnfahrt. Ist aufgrund Corona momentan nur etwas schwierig - als Hamburger darf ich weder nach SH, noch nach MV und bei Niedersachsen bin ich nach wie vor unsicher. Beiden ganzen Virschriften blickt ja langsam kein Mensch mehr durch...

    - 2020er MT 07 Tech Black

    - Conti Road Attack 3

    - Akrapovic Auspuffanlage ohne Logo

    - Yamaha Heizgriffe (für Weicheier, aber Weicheier mit warmen Fingern 😜)

    - Rizoma Fox Kennzeichenhalter

    - Rizoma Leggera Blinker

    - Yamaha USB Steckdose

    - Pazzo Racing Hebelsatz kurz

    - Yamaha „Racing“ Fußrasten (SW-Motech)

    In Planung : Scheibe (nur welche... ?), Fahrwerk :denk

  • Als ich damals die Tracer kaufte, sagte mir der Händler, dass man bis zur ersten Inspektion nicht über 5000 U/min drehen sollte.

    Hauptgrund: Yamaha soll ein "Einfahrmotoröl" nutzen, welches eine andere Viskosität hat und für hohe Drehzahlen nicht so geeignet sei.


    Vibrationen: Für mich war die Tracer sehr vibrationsarm, gegenüber meiner vorletzten Klappasaki mit ständigen tauben Fingern geradezu ein Traum. Mein aktueller Boxer vibriert da auch stärker.

    Ein Bekannter meinte nach einer Fahrt mit der Tracer: Das ist ja ein Gesundheitsmotorrad!

    naja, zumindest laut Handbuch fehlt da noch ein wichtiges Wörtchen (hatte mir mein Händler bei der MT damals auch gesagt): DAUERHAFT

    d.h. wenn der Motor auf Betriebstemp ist darf der (schon) beim einfahren gerne mal kurz höher gedreht werden (->z.B. beim Überholen).


    Es wäre auch gut mgl. dass dir die leichten vibrationen so stark vorkommen da du dich wie ich so rauslese ein bisschen "darauf eingeschossen" hast-> du achtest, mehr oder weniger unbewusst, darauf und deswegen fällt es dir stärker auf. Ähnlich wie wenn etwas war und mal genau hin hört und dann plötzlich sehr viele Geräusche hört die aber vollkommen ormal sind und schon immer da waren, man aber nie darauf geachtet hat und da man Sie jetzt mal "aktiv" gehört hat sind sie halt da ;P

  • Bei etwa 5000 U/min werden die Vibrationen bei mir erstmalig spürbar, bleiben dann aber gleich. Das ist so auch normal. Falls es früher anfängt oder auffällig stark vibrieren sollte, dann sollte man die Drosselklappensynchronisierung mal prüfen lassen. Ich vermute aber einfach, das alles ganz normal ist.... man sitzt auf einem Zweizylinder Verbrennungsmotor mit Hupzapfenversatz. Das Ding muss einfach Vibrieren. Wenn er nicht vibriert, dann ist er wahrscheinlich defekt...

  • Ich lese wiederholt "Autobahn" Borishamburg

    Meine MT hat mittlerweile ca. 13.500 km auf der Uhr. Während dieser Zeit hat sie maximal 30 km Autobahn gesehen. Was ich damit sagen will, man braucht keine Autobahn, um die MT mal in den höheren Drehzahlbereich zu fordern. Sie hat schließlich 6 Gänge.


    Und weil wir gerade bei Autobahn sind. "Einfahren" auf der Autobahn war und ist schon immer die schlechteste Variante. Lineare Geschwindigkeit, im höchsten Gang dahinschwimmen, so züchtet man sich einen lahmen Motor heran.

    Am besten außerorts auf Stecken wo viel Schaltarbeit nötig ist, wo es Bergauf und Bergab geht, mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten und Drehmomentanforderungen. Zwischendurch gerne mal einen Spurt, der in den höheren Drehzalbereich geht.

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …

  • Bei etwa 5000 U/min werden die Vibrationen bei mir erstmalig spürbar, bleiben dann aber gleich. Das ist so auch normal. Falls es früher anfängt oder auffällig stark vibrieren sollte, dann sollte man die Drosselklappensynchronisierung mal prüfen lassen. Ich vermute aber einfach, das alles ganz normal ist.... man sitzt auf einem Zweizylinder Verbrennungsmotor mit Hupzapfenversatz. Das Ding muss einfach Vibrieren. Wenn er nicht vibriert, dann ist er wahrscheinlich defekt...

    Genau das meine ich - ab 5000 U/min fühlt sich das ganze etwas anders an (und klingt auch anders). Scheint also keine Ausnahme zu sein.

    - 2020er MT 07 Tech Black

    - Conti Road Attack 3

    - Akrapovic Auspuffanlage ohne Logo

    - Yamaha Heizgriffe (für Weicheier, aber Weicheier mit warmen Fingern 😜)

    - Rizoma Fox Kennzeichenhalter

    - Rizoma Leggera Blinker

    - Yamaha USB Steckdose

    - Pazzo Racing Hebelsatz kurz

    - Yamaha „Racing“ Fußrasten (SW-Motech)

    In Planung : Scheibe (nur welche... ?), Fahrwerk :denk

  • So, heute früh habe ich mich also auf meinen Reiskocher geschwungen und bin mal die 40 Km nach Lüneburg gefahren. Autobahn herrlich leer und für die wechselnden Geschwindigkeiten / Drehzahlen war bereits durch die StVO gesorgt. Dass die MT nicht die erste Wahl für die Autobahn ist, ist bekannt - in diesem Fall passte es aber prima.
    Hat meinem Motor gut getan, läuft jetzt ruhiger und durchzugsstärker. Offenbar mußte meine Nähmaschine einfach mal kräftig abhusten - der CP2 will offensichtlich mehr gefordert werden als ich es bisher tat.
    Lustig : habe bei ARAL ein Päuschen in Lüneburg eingelegt und dort ’ne Bockwurst gegessen. Ich sollte mich zum futtern 15 (fünfzehn) Meter vom Eingang entfernen wegen der Vorschriften. Als ich mit Schritte zählen anfing meinte der Tankwart ich könne ruhig auf die andere Straßenseite gehen und auf dem Parkplatz von McDonalds meine Bockwurst futtern - die McDonalds Kunden kamen nämlich im Gegenzug rüber auf die Tankstelle um dort mit vorgegebenem Abstand zu McDonalds zu essen. Da kann man mal sehen wie undurchdacht diese Regelungen teilweise sind (obgleich sie natürlich notwendig sind und man unserer Regierung zu Gute halten muss, dass sie mit solchen Seuchen wenig Erfahrung hat).

    - 2020er MT 07 Tech Black

    - Conti Road Attack 3

    - Akrapovic Auspuffanlage ohne Logo

    - Yamaha Heizgriffe (für Weicheier, aber Weicheier mit warmen Fingern 😜)

    - Rizoma Fox Kennzeichenhalter

    - Rizoma Leggera Blinker

    - Yamaha USB Steckdose

    - Pazzo Racing Hebelsatz kurz

    - Yamaha „Racing“ Fußrasten (SW-Motech)

    In Planung : Scheibe (nur welche... ?), Fahrwerk :denk

  • Ha, da bin ich Jahre lang jeden Tag zur Arbeit vorbei gefahren, wie witzig. Aber bietet sich ja an, die Jugend bewegt sich dort abends sowieso gerne in dem 100m Dreieck McDonalds, Aral, Jack's Waschstraße bei Kaufland.


    Hättste gleich meine gut eingefahrene MT gegenprüfen und Synchronisation checken können ^^

    Wenns vorne rasselt und hinten stinkt isse in Ordnung...

  • Ha, da bin ich Jahre lang jeden Tag zur Arbeit vorbei gefahren, wie witzig. Aber bietet sich ja an, die Jugend bewegt sich dort abends sowieso gerne in dem 100m Dreieck McDonalds, Aral, Jack's Waschstraße bei Kaufland.


    Hättste gleich meine gut eingefahrene MT gegenprüfen und Synchronisation checken können ^^

    Stimmt, hätte gut gepasst. Ich kann ja nächstes Mal vorher Bescheid sagen - vielleicht hast Du ja dann zufällig auch Zeit.

    - 2020er MT 07 Tech Black

    - Conti Road Attack 3

    - Akrapovic Auspuffanlage ohne Logo

    - Yamaha Heizgriffe (für Weicheier, aber Weicheier mit warmen Fingern 😜)

    - Rizoma Fox Kennzeichenhalter

    - Rizoma Leggera Blinker

    - Yamaha USB Steckdose

    - Pazzo Racing Hebelsatz kurz

    - Yamaha „Racing“ Fußrasten (SW-Motech)

    In Planung : Scheibe (nur welche... ?), Fahrwerk :denk

Diese Inhalte könnten dich interessieren: