TKC 70

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hat jnd den Reifen von Continental mal auf der Tracer probiert?

    Möchte morgen einen neuen Reifen bestellen und ich schwanke zwischen MR5 oder diesen.

    Bitte keine Diskussionen zum CRA3, der kommt später mal drauf, muss ja noch steigerungsfähig sein.

    ZZt gibt es den TKC70 wohl nur als Winterreifen, was immer das heisst.

    6.000km Laufleistung reicht mir, da im August sowieso der MR5 draufkommt für die Nordkaptour.

    Meine Absicht war mal damit etwas zu Schottern und so. Ma son bisken abseits, nix Ernstes.

    Karklausi

  • Würde ich auch so rum machen, TKC fürn Nordkapp und bis dahin irgendwas drauf was schnell runter is, zb CRA3 :D


    Wo willst du denn in Deutschland legal schottern? Geht doch fast nich.

  • Was ich bisher vom TKC70 gesehen habe, würde ich den nicht nehmen. Beim Endurotraining hatte einer den drauf und war der einzige, dem das Vorderrad immer weggerutscht ist

  • Hä ich dachte du nimmst den Tkc70 für den Nordkap.

    Ich denke da kann man den besser gebrauchen :0plan

    Grundsätzlich gebe ich dir recht, weil der TKC70 eher universeller einsetzbar ist.

    Letztlich hängt es aber davon ab, auf welchen Straßen Karklausi in N unterwegs sein will.

    Sollte sie vorwiegend auf Asphalt unterwegs sein, dann trifft sie mit dem MR5 sicherlich eine gute Entscheidung. Von meiner persönlichen Erfahrung mit MPR4, 3 und 2 ausgehend, bietet der MR5 für eine Reise nach N sehr gute Eigenschaften. Er fährt sich top bei Regen und er hat im Vergleich zu seinen ebenfalls sehr guten Konkurrenten eine überdurchschnittlich gute Laufleistung. Einige km auf den bestens ausgebauten Pisten in N sind mit dem MR5 definitiv kein Problem (bei Nässe mit Vorbehalt). Sollte sie planen etwas mehr abseits vom Asphalt unterwegs zu sein, wäre der TKC70 (hinter der Rocks) eine gute Alternative, auch wenn ich Bloarghs' Ausführungen schon von anderer Seite gehört habe. Den Dunlop Meridian gibt es leider nicht für die Tracer, aber vielleicht könnte Karklausi auch den neuen Dunlop Mutant in ihre Erwägungen mit einbeziehen, anstelle des TKC70.

    https://www.youtube.com/watch?v=8PSZiUTfWsY

  • Hab den 70 er schon bestellt.

    Meine letzten 12 Jahre Motorrad fahren habe ich folgende Reifen gefahren:

    No Name altes Moped ER5 alter Reifen 1. Sturz wg Alter des Reifens

    BT23 auf der Versys mehrfach top

    Metzelter Road Attack auf Honda NC750X DCT

    MPR 4 mehrfach auf Versys

    MR5 auf Versys war am besten

    Theoretisch vertraue ich dem Road5 total, werde den wahrscheinlich fürs Nordkap nehmen da 90/10 realistisch ist. Er ist mittig weicher wie CRA3 deswegen den Vorzug.

    Bin noch nie Enduroreifen gefahren und wollte mal schottern üben ( werden sich Stellen dafür finden )

    Wenn er mir gefällt, nehme ich ihn auch nochmal fürs Nordkap, muss aber erst mal testen.

    Bisschen Schottern geht aber auch mit MR5. 🤣 habs schon probiert, auch auf groben Steinen in CZ.

    Bin gespannt, ob so ein „MöchtegernEnduroreifen“ Vibrationen verursacht und laut wird.

    Bin 1x mit nem richtigen Enduroreifen gefahren ( auf so ner 300er x schlagmichtot BMW und fand das Kurvengefühl furchtbar ).

    Karklausi

  • Moin,

    also ich bin den TKC70 auf meiner Triumph Scrambler (100/90-19&13080-17) gefahren und war damit sowohl auf der Straße und auf unbefestigten Wegen gut da mit zufrieden, keine Auffälligkeiten wegen Geräusch oder Vibrationen und das bei einer hohen Laufleistung, nach 5500km sah er noch sehr gut aus und wäre sicher nochmal für 7-8000km gut gewesen.

    Überlege ob der nicht der Nächste für meine XTribute wird.

    rockon

    Uwe

  • Der beste Ehemann fährt den TKC 70 auf seiner Afrikanerin und ist damit sehr zufrieden.

    Schotter kannste aber auch gut mit Straßenreifen machen, sofern der nicht knietief ist. Ich war vor geraumer Zeit mit der MT beim Offroadtraining - sah witzig aus, der Floh zwischen all den 1200er GSen - und auf dem Schotter bin ich mit dem CRA3 gut klar gekommen. Bin dann nur nicht mit in die Matschepampe sondern hab weiter meine Kreise im Basalt gezogen.

  • Ich weiss, dass bei sehr wenig offroad-Einsatz mit wenig bzw kleinem Schotter ein Strassenreifen reicht. Ich bin experimentierfreudig und hatte noch nie so ein „Enduroreifen“. ( der TKC70 is ja auch nur 80/20 )

    Will es einfach mal vergleichen. Für meine Nordkaptour werde ich wohl den MR5 nehmen, da der ne längere Laufleistung hat wie der CRA3, und in der Mitte weicher dämpft.

    Wenn der TKC70 mir aber super zusagt, nehme ich auch den fürs Nordkap, weil mein Motorradkumpel mit dem ich zum Nordkap düse auch einen geländegängigen Roller (Honda ADV) fährt, und Strecken auch mal abseits aussucht. Nach dem Test weiss ich dann, auf was ich mich einlasse. Oder auch besser nicht.

    Bin letztes Jahr mal ein Tag lang die AT mit Enduroreifen gefahren. Das waren tolle 320km mit absoluter Kurvensicherheitsgefühl. Ich war begeistert. Vom Reifen wie vom Motorrad. Die AT war mir aber zu wuchtig. Teuer/schwer. Toll aber unnötig.

    Karklausi

  • So, jetzt ist der TKC70 drauf. Erstens sieht er schon mal cool aus. Bin 250km durchs Sauerland gefahren. Er ist leise, vibriert nicht und fährt sich kurvenfreudig. Lässt sich besser einlenken wie der alte MPR 4, der war aber schon fast 5 Jahre alt, und die Tracer typische Unruhe ist ein klitzekleines bisschen besser geworden.

    Genauere Berichte folgen.

    Karklausi

  • Glückwunsch dass du heraus gefunden hast dass sich ein neuer Reifen besser als ein Alter abgefahrener fährt :D


    Bin auf weitere Berichte gespannt.

  • Schaut gut aus.

    Reifen mit gröberen Blöcken neigen schon mal zum Sägezahn, je nach dem wie bremsfreudig man so fährt. Das hab ich an meinem (zugegeben noch gröberen) Pirelli Scorpion nach jetzt 10 tsd km schon sehr ausgeprägt, bin halt ein herzhafter Bremser. Dadurch wird der Reifen zunehmend lauter und auch wieder unruhiger. Mein Mann hatte das beim ersten Satz TKC70 auch, seither fährt er Kurven ruhiger an.

  • Schaut gut aus.

    Reifen mit gröberen Blöcken neigen schon mal zum Sägezahn, je nach dem wie bremsfreudig man so fährt. Das hab ich an meinem (zugegeben noch gröberen) Pirelli Scorpion nach jetzt 10 tsd km schon sehr ausgeprägt, bin halt ein herzhafter Bremser. Dadurch wird der Reifen zunehmend lauter und auch wieder unruhiger. Mein Mann hatte das beim ersten Satz TKC70 auch, seither fährt er Kurven ruhiger an.


    Wenn er Sägezähne hat dann machst du den mal andersrum drauf :ablachen:lachen

    YAMAHA MT-10 SP

    Zubehör: Akra, Blipper, Lauflichtblinker, Komfortsitzbank, kurzer KZH, Heizgriffe, Raximo Hebel in Gold, SP Connect Halterung, SW-Motech Tankrucksack


    YAMAHA XSR 700

    Zubehör: SC Project, Rizoma LED Blinker, Rizoma Kotflügel vorn, Rizoma Heckumbau, Heizgriffe, USB Dose, SP Connect Halterung, SW-Motech Tankrucksack

Diese Inhalte könnten dich interessieren: