Roadtec 01 SE

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Nachdem ich mich letztes Jahr mit dem Roadtec in einer Kehre in Italien Dolomiten aufs Maul gelegt habe, ist das Vertrauen in den Reifen dahin.

    Scheinbar ist der Reifen für den teilweisen glatten Asphalt nicht geeignet. Bin in einer Gruppe gefahren alle sind ohne Probleme durch die K :0plan ehre gekommen, gleiche Geschwindigkeit usw. Bremsvorgang war beendet . Aus dem nichts zack Vorderreifen weg gerutscht. Da lag kein schmutz und es war auch nicht nass. Der Reifen hat jetzt 7000km gelaufen und am Hinterrad deutliche Sägezahn Bildung.

    Für diese Saison hab ich mir jetzt den Road 5 heraus gesucht, da dieser auch am Vorderrad zwei Gummimischungen hat.

    Schauen wir mal.

    Allzeit gute Fahrt, Ralle

  • Beitrag von Chillie (7. Mai 2023 um 08:23)

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht (20. Mai 2024 um 22:47).
  • Sowas wie es Ralle passiert ist, kenne ich leider aus eigenem Erleben und finde es mehr als verständlich, dass das Vertrauen dahin ist.

  • Beitrag von Chillie (7. Mai 2023 um 08:50)

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht (20. Mai 2024 um 22:46).
  • Wird ja wohl so sein das es eine Kopfsache ist,

    zur Unterstützung kommt halt jetzt ein anderer Hersteller drauf.

    Ob der seine Sache besser macht lassen wir mal dahingestellt .

    Irgendwas muss man ja ändern :0plan

    • Offizieller Beitrag

    Singuläres Ereignis, das mit dem Reifen nix zu tun hat.

    Ich habe gerade den vierten Satz auf dem zweiten Motorrad drauf.

    Viele meiner Freunde, auch auf leistungsstärkeren Motorrädern sind völlig zufrieden.

    Und schlechteren, rutschigeren Asphalt als ich auf meinen Reisen fahren die wenigsten.

    Ob Winter, Regen, trocken, Schwarzwald, Alpen, Provence.....immer eine sichere Bank :daumen-hoch :bier

    Hast du den vierten Satz von den SE drauf? Der Roadtec ohne SE war meines Erachtens nach viel besser und musste kaum eingefahren werden.

    Gruß Dirk

  • Beitrag von Chillie (7. Mai 2023 um 17:42)

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht (20. Mai 2024 um 22:46).
  • Beitrag von Chillie (7. Mai 2023 um 20:11)

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht (20. Mai 2024 um 22:46).
  • Ich hab noch ohne SE drauf, bislang war ich durchweg zufrieden. Gerade weil ich mich jetzt morgens auf dem Arbeitsweg auch bei drei - vier Grad und bisschen Feuchte auf den Grip verlassen konnte.

    Ich wollte eig. demnächst wieder den Roadtec nehmen, muss ich mir Sorgen machen?

    Wilbers Adjustline 640 • Bagster Presto Ready • Cobrra Nemo 2 • Windschild Puig Sport • Magura Hymec
    ABM Tachoverlegung • RoMatech KZH • SW-Motech: Kobra Handguards • Hauptständer • PRO Tankring • Kellermann Atto WL

  • Beitrag von Chillie (7. Mai 2023 um 20:54)

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht (20. Mai 2024 um 22:46).
  • Beitrag von Chillie (7. Mai 2023 um 21:15)

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht (20. Mai 2024 um 22:45).
  • So der Road5 ist montiert. Was mir aufgefallen ist, der Hinterreifen ist ne ganze Spur breiter. In 3 Wochen geht's auf Tour da werden wir sehen wie der Reifen sich verhält.

    Allzeit gute Fahrt

  • Wenn es dem Kopf hilft, mit einer anderen Reifenmarke entspannter zu fahren, dann muss man das machen.

    Ich denke wie andere auch, dass es nicht am Reifen selbst ausschließlich gelegen hat. Wenn der Reifen beim Sturz 7000 km hatte, dann dürfte das Profil an den Flanken vorne nicht mehr die Neutiefe gehabt haben. Je nach Fahrweise nutzen sich die Flanken oftmals stärker ab als die Reifenmitte. Die Reifenzusammensetzung soll sich bei vielen Reifen mit zunehmendem Verschleiß ändern. Wenn dann eine ungünstige Schräglage, eine kleine Bodenwelle, ganz wenig Sand und etwas zu wenig Grip dazu kommt, dann kann es zu einem Rutscher kommen. Dieser alleine muss nicht zum Sturz führen. Wenn man aber aus Schreck unbewusst noch eine falsche Gewichtsverlagerung macht, die man selbst gar nicht wirklich kontrolliert, dann war es das. Und sollte man nur kurz bei so etwas die Bremse antippen, dann schmiert man ab. Die MT hat kein Kurven-ABS, welches hier eingreifen könnte.

    Meine Frau ist auch einmal mit dem Hinterrad fast abgeschmiert, mit dem Fuß konnte sie sich noch so abstützen, dass sie nicht gestürzt ist (das gab einen blauen Zehnagel). Auf der Strecke war nichts zu erkennen. Mein Freund und ich sind ohne Probleme dort durchgefahren - und wir fahren deutlich größere Schräglagen. Es sind leider oft Kleinigkeiten, die zusammen den Ausschlag geben.

    Gruß

    Klaus

  • Wenn es dem Kopf hilft, mit einer anderen Reifenmarke entspannter zu fahren, dann muss man das machen.

    Gruß

    Klaus

    Man muss halt wirklich eine Veränderung machen. War auch immer ein Fan von Metzeler aber das ist für mich jetzt vorbei. Mir ist in meinem ganzen Motorradleben noch nicht einmal das Vorderrad weg gerutscht. Die Straßen Verhältnisse in den Dolomiten sind mir mehr als bekannt war da nicht das erste mal :brauen naja mal sehen wie es dieses jahr wird.

  • So 3200km mit dem road5 sind gefahren. Der Reifen lenkt leicht und präzise ein

    zieht dann seine Bahn. Beim Bremsen absolut kein aufstell Moment . Bei Nässe absolut gut zu fahren. Der Reifen ist nicht nur Breiter sondern muss auch Höher sein, da ich nicht mehr so oft aufsetze .

    Für mich ist das der richtige Allrounder für die Tracer. :daumen-hoch

    • Offizieller Beitrag

    So 3200km mit dem road5 sind gefahren. Der Reifen lenkt leicht und präzise ein

    zieht dann seine Bahn. Beim Bremsen absolut kein aufstell Moment . Bei Nässe absolut gut zu fahren. Der Reifen ist nicht nur Breiter sondern muss auch Höher sein, da ich nicht mehr so oft aufsetze .

    Für mich ist das der richtige Allrounder für die Tracer. :daumen-hoch

    dann fahr mal den Road 6.

    Den finde ich noch einen tacken besser. :brauen

  • Beitrag von Chillie (11. Juni 2023 um 19:51)

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht (20. Mai 2024 um 22:52).
  • Beitrag von Chillie (11. Juni 2023 um 20:31)

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht (20. Mai 2024 um 22:52).